Dr. med. Vincenzo Bluni

Schwanger werden nach 2 Fehlgeburten

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Guten Tag Dr. Bluni,

Ich habe ihnen schon mehrmals geschrieben,leider ging es bei der zweiten Schwangerschaft auch nicht gut aus!

Ich hatte am 11 Juli eine MA in der 8 SSW da konnte man ja auch noch nichts sehen,Analyse war unauffällig,d.h einfach pech gehabt...
Dann wurde ich im 4 Zyklus nach AS wieder Schwanger diese Schwangerschaft hatte sich auch Entwickellt 6+3 konnte ich das erste mal den Herzschlag sehen und 8+5 war es genau Zeitgerecht Entwickelt und dass Herzchen schlug kräftig! In der 11 SSW war ich nochmals zu einem Kontroll Termin da und was sah ich da das Herzchen des kleinen konnte nich mehr festgestellt werden,ich war so traurig und endteuscht,dies war am 12.12 am 13.12 wurde ich nun zum zweiten mal Ausgeschabt wegen MA!
Am 14.1 habe ich meine Periode wieder bekommen...
Gestern war ich zur Untersuchung,der Embryo war laut Analyse unauffällig also sie sahen keine Gründe wieso es passiert ist!Bei mir sieht alles gut aus Gebärmutter und Eierstöcke sind super die Blutwerte weissen keine Entzündungen auf,die Schilddrüsen arbeiten auch so wie sie sollten und mein Blutdruck ist auch sehr gut....also keinerlei Anzeichen wieso es passiert ist...
Nun zu meinen Fragen:
- mein Frauenarzt rät mir beim nächsten mal sobald der Test positiv ist Utrogestan zu nehmen,hilt das denn auch?
- Kann es denn sein dass es nicht so gut Eingenistet war so dass es aus diesem Grund nicht geklappt hat?
- Hätte man dies auf dem Ultraschall sehen können?
- Nun weiss ich nicht wie lange sollte ich dieses mal warten,soll ich es einfach darauf ankommen lassen oder würden sie mir eine Pause empfehlen?

Ich bedanke mich schon im voraus für ihre Beantwortung meiner vielen Fragen und wünsche Ihnen noch eine schöne Woche
Lg Mandy

von AMK am 22.01.2014, 11:05 Uhr

 

Antwort auf:

Schwanger werden nach 2 Fehlgeburten

Liebe Mandy,

1. die Hauptursache für eine frühe Fehlgeburt ist in aller Regel eine genetische. Diese lässt sich jedoch überhaupt nicht beeinflussen und gar nicht so selten kommt es vor, dass Frauen manchmal erst ein oder zwei Fehlgeburten haben, um im Anschluss eine Schwangerschaft auch bis zum Ende auszutragen.

2. wir werden den Empfehlungen der Fachgesellschaften entsprechend eine abklärende Diagnostik meist erst nach mehr als drei Fehlgeburten hintereinander veranlassen.

3. großen wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge wird die prophylaktische Gabe eines Gelbkörperhormons - wie es in Deutschland eine sehr beliebte Methode ist - eine erneute frühe Fehlgeburt nicht verhindern können.

4. eine Wartezeit nach frühe Fehlgeburt brauchen in aller Regel nicht zu empfehlen. Jedoch dauert es erfahrungsgemäß meist eh 3-5 Monate, bis das eine neue Schwangerschaft eintritt.

Herzliche Grüße VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 22.01.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.