schwanger mit 42

Antwort in der Schwangerschaftsberatung

Hallo kani73, das ist ja keine beneidenswerte Situation. Ich bin selbst 43 und im 5. Monat schwanger. Natürlich habe ich mich auch intensiv mit dem Thema beschäftigt, und ja, die Risiken sind höher als bei einer jungen Frau. Aber es gibt sehr, sehr viele Frauen über 40, die kerngesunde Kinder zur Welt bringen.

Als schwieriger empfinde ich die Ablehnung des Kindes durch den Partner. Schließlich musst nicht nur Du mit Deiner Entscheidung leben, sondern Dein Mann ebenso. Und wenn er das Kind ablehnt, kann dies nicht nur zu Eheproblemen führen, sondern auch später verhindern, dass eine gute Vater-Kind-Bindung entsteht. Das wäre für Dein Kind nicht gerade wünschenswert.

Vielleicht könnt Ihr gemeinsam eine Beratungsstelle aufsuchen, vielleicht ändert sich durch ein Gespräch mit Fachmann/Fachfrau seine Haltung. Falls nicht, dann ist es immer noch Deine Entscheidung, was Du nun tust. Und trotzdem sollte man nicht vergessen, dass es das Leben Deiner ganzen Familie beeinflusst, dass man deren Interessen also auch bedenken muss.

von Gustavinchen am 06.03.2016, 14:57 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.