Dr. med. Vincenzo Bluni

Ruckartiges Anfahren

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Guten Abend,

ich fahre ein Auto mit Gangschaltung, an einer Ampel ist mir heut auf dem Weg zur Arbeit passiert dass mir beim anfahren mein Bein auf der Kupplung stehen geblieben ist und ich somit etwas ruckartiger angefahren bin als die Ampel grün wurde. Sie verstehen bestimmt was ich meine...

Ist mir bisher in der Schwangerschaft noch nicht passiert und somit würd ich gerne wissen, ob so ein Ereignis Auswirkungen bzw eine Gefährdung für das Ungeborene / die Plazenta (HW) darstellt.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend und bedanke mich schon im Voraus für Ihre Antwort.

Gerne nehme ich auch noch antworten von Mitusern entgegen die bestimmt schon Ähnliches erlebt haben. Vielen Dank!

von Karinibär66, 30. SSW   am 18.11.2019, 16:48 Uhr

 

Antwort auf:

Ruckartiges Anfahren

Hallo,

die beschriebene Situation hat ganz bestimmt überhaupt keine weitere Bedeutung.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 18.11.2019

Antwort auf:

Ruckartiges Anfahren

Hallo Karinibär, ich glaube, ich kann dich beruhigen. Meine FÄ sagt, sowas macht gar nichts. Ich hatte mal eine ähnliche Situation und da ist auch nichts passiert. Das Baby ist im Fruchtwasser gut geschützt. Solange du da nicht mit Vollgas abbremst, sollte alles gut sein! Keine Sorge!

von Luisa2019 am 18.11.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.