Dr. med. Vincenzo Bluni

Röteln Igm positiv und Igg auch positiv - Schwangerschaft

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Herr Dr Bluni,
ich habe eine Frage an Sie, ich mache mir grosse Sorgen.
Aufgrund Kinderwunsch habe ich mich Anfang November gegen Röteln impfen lassen, da ich keinen Schutz hatte. Die Auffrischimpfung habe ich am 19.12.14 erhalten.
Meine letzte Periode war am 15.01.15, Eisprung am 30.01.15. Dabei wurde ich schwanger.
Am 24.02.15 (also ca 9!! Wochen nach der Auffrischimpfung) wurde wegen der Schwangerschaft Blut abgenommen.
Nun habe ich im Mutterpass entdeckt, dass nicht nur bei Röteln Igg "positiv" steht sondern auch bei Röteln Igm "positiv" steht.
Dies würde ja heissen, dass ich zum Zeitpunkt der Schwangerschaft bzw. zum Zeitpunkt der Blutabnahmen(damals SSW 5) noch eine akute Rötelninfektion in mir hatte!
Ich habe nun rießen Angst, dass das Kind davon Schäden hat. Wie müssten sich diese äußern? könnte man soetwas im Ultraschall sehen, das was nicht stimmt? Was bedeutet dieser Befund? Was schlagen Sie vor? Ich mache mir rießen Sorgen, dass das Kind etwas hat.
Ich bitte Sie um eine ausführliche Antwort.
Vielen Dank!

von Michilein358 am 27.04.2015, 19:35 Uhr

 

Antwort auf:

Röteln Igm positiv und Igg auch positiv - Schwangerschaft

Hallo,

unter normalen Umständen sollte bei einem solchen Ergebnis nicht nur das Labor, sondern auch direkt die Praxis darauf aufmerksam machen und die Situation klären.

Das vor allem deshalb, wegen der erheblichen Bedeutung der Rötelninfektion in der Frühschwangerschaft.

Das bedeutet, dass wir in dem Fall über das Labor weitere Untersuchungen veranlassen werden, gegebenenfalls ein Spezial Labor, aber auch eine Einrichtung für pränatale Diagnostik in das Geschehen einbinden werden, um zeitnah zu einer Klärung zuführen.

Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass im Dezember 2014 noch eine Impfung erfolgte, erscheint zumindest eine frische Rötelninfektion der Frühschwangerschaft jetzt wenig wahrscheinlich.

Stimmen Sie sich dazu aber bitte mit Ihrer Frauenärztin/Frauenarzt ab.

Herzliche Grüße

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 27.04.2015

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

röteln in der schwangerschaft

Ich bin frisch schwanger aber nicht gegen Röteln immun. Ich weiß, das es in den ersten 3 Monaten höchstgefährlich ist für das Baby. Was mich interessiert, was ist nach den 3 Monaten falls ich mich anstecken sollte? Was könnte da passieren? ...

von Löwenmama89 03.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Röteln

Rötelninfektion in der Schwangerschaft? Sehr Hoher IgG Wert

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni! Im Okt 2012 hatte ich einen HHT Wert (Röteln Virus) von 1:256 - was damals bedeutete, dass ich immun bzw. erfolgreich gg. Röteln geimpft bin. Im Nov 2014 habe ich jetzt einen Röteln Antikörperwert (IgG) von 1:1024. Die IgM Werte werden erst ...

von Sbaumgar 07.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Röteln

Rötelnimpfung vor Schwangerschaft

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ich habe meinen Rötelnimpfstoff am 13.10 aufgefrischt. Wir hatten geplant, die Pille im Dezember abzusetzen. Nach der Berechnung wären die fruchtbaren Tage um den 20. Kann ich die Pille trotzdem absetzen oder ist die Zeit zwischen der Impfung ...

von Miriam1986 27.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Röteln

röteln infektion in der Schwangerschaft

hallo, ich bin gerade etwas verunsichert, da bei meinem Sohn (14 Monate ) Verdacht auf Röteln besteht- Sicherheit würde nur ein Bluttest bringen. Ich dachte wenn mein Rötelntiter ausreichen würde, könnte man ihm eine Blutuntersuchung ersparen. Ich bin in ca. 7. SSW und mein ...

von david2013 29.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Röteln

Röteln in der Schwangerschaft

Hallo Dr. Bluni, ich war heute zur Vorsorge beim Gyn. Dort habe ich meinen MuPass bekommen und mich irritiert etwas. Meine Röteln serologie IgG: 14.0 IE/ml und Röteln Serologie IgM : grenzwertig. Was hat das zu bedeuten?? Meine letzte Röteln Impfung hatte ich im Jahr 2005, ...

von krabbe2013 25.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Röteln

Schwangerschaft und Rötelnschutz

Lieber Herr Dr. Bluni, während der Schwangerschaft mit meiner Tochter war mein Rötelnschutz laut Blutprobe sehr grenzwertig. Die französische Ärztin meinte zwar, es wäre noch ausreichend, ihr deutscher Kollege sah das aber anders. Inzwischen ist meine Tochter sieben Monate ...

von isi1980 26.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Röteln

Verdacht auf Röteln in der Schwangerschaft?

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, gestern war ich auf einer Veranstaltung, wo einige Kinder waren. Eines dieser Kinder hatte Röteln, was wir jedoch erst ca. 2 Stunden später erfahren haben. Direkten Kontakt, d.h. angefasst usw. hatte ich das Kind nicht. Kann es sein, ...

von 0Julia0 22.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Röteln

Röteln Impfung kurz vor der Schwangerschaft

Hallo, ich wurde am 18.06. gegen Röteln geimpft. Jetzt bin ich schwanger, laut Berechnung muss das um den 20.06. passiert sein. Also unmittelbar danach. Nun mache ich mir wirklich Sorgen und wenn man darüber googelt findet man allerlei Horrorgeschichten, von ...

von SueJ 27.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Röteln

Schwangerschaft und Rötelnimpfung

Hallo Herr Dr. Bluni, ich bin am 27.04.2010 zwecks Kinderwunsch gegen Röteln bzw. MMR geimpft worden, weil der Röteln-Titer zu niedrig war. Danach soll man ja drei Monate warten, bis man schwanger wird. Nun bin ich aber doch früher schwanger geworden. Ich bin jetzt in der ...

von catena 07.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Röteln

Röteln-Impfung in der Schwangerschaft

Ich mache mir große Sorgen: beim Frauenarzt wurden bei meiner Partnerin die Röteln-Titer auf niedrig festgestellt, dann wurde eine Röteln-Impfung durchgeführt, vorab aber wurde eine Schwangerschaftstest gemacht, der sich als negativ erwies. Man sagte ihr, daß sie in den ...

von Krümelchen-Papa 10.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Röteln

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.