Dr. med. Vincenzo Bluni

Risikoschwangerschaft

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Man liest immer wieder, bei vorangegangenen Fehlgeburten, Alter, usw.engmaschige Kontrolle. Trotz schlechter Werte des Ersttrimester soll ich erst in 4 Wochen wieder hin. Fruchtwasser Untersuchung, Biopsie usw. Wurde mir aufgrund eines stark erhöhtem Risiko von einer Pränatalärztin abgeraten.Praenatest indiziert, wird aber von der Kasse abgelehnt. Bin 43 und habe schon 4 Kinder. Jetzt bin ich in der 14. SW. Ist das okay so?

von mafri am 18.05.2014, 18:05 Uhr

 

Antwort auf:

Risikoschwangerschaft

Hallo Mafri,

1. wenn es bei einer Frau mehrere frühe Fehlgeburten gab, wird das kein Anlass sein häufiger zu untersuchen, denn wir werden den Verlauf nicht beeinflussen können in ersten Monaten.

Etwas anderes ist es, wenn es eine späte Fehlgeburt oder auch eine Totgeburt um den Entbindungstermin herum gab.

2. was Ihre Ausführungen zum Ergebnis des Ersttrimesterscreenings und der "Empfehlung" des Zentrum für Präntaldiagnostik angeht, so lässt sich das für mich so nicht nachvollziehen.

Bitte besprechen Sie das aber vor Ort zusammen mit der behandelnden Frauenärztin/Frauenarzt und dem Zentrum für pränatale Diagnostik.

Liebe Grüße

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 18.05.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Risikoschwangerschaft?

Hallo Herr Dr. ich bin in der 9.SSW habe eine gut eingestellte Epilepsie und leider eine leichte Form des Gestationsdiabetes(brauche nicht spritzen). Mein Arzt meint bei liegt keine Risikoschwwangerschaft vor. Was würden sie sagen? In welchen Abständen sollte ich zur ...

von Nanni82 24.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risikoschwangerschaft

Beschäftigunsverbot wegen Risikoschwangerschaft

Hallo, wie wird das gehandhabt mit dem Beschäftigungsverbot. Bekommt man das ohne weiteres. Vorgeschichte: In er ersten Schwangerschaft hatte ich bereits eine Blutung in der 28. SSW in der 35. SSW wurde mein Sohn per Notkaiserschnitt wegen HELLP geholt. Wie verhält ...

von immiengel 13.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risikoschwangerschaft

risikoschwangerschaft nach zwei fehlgeburten und nun wieder blutungen und kämpfe

Hallo herr dr, Ich bin zur zeit in der 5+3 ssw und es handelt sich um eine risiko ss, da schon zwei fg und gerinnungsanomalie. Nun habe ich seit heut wieder leichte blutu gen und schmerzen im unterleib. Kann ich denn gar nichts machen ausser liegen magnesium und utrogest? ...

von papier12 22.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risikoschwangerschaft

Risikoschwangerschaft....kein Beschäftigungsverbot

Hallo Herr Dr. Bluni, kurze Vorgeschichte: bin jetzt mit der 5. SS in der 10. SSW, 1. SS (Sohn, 6 Jahre alt geb. 36. SSW, bei mir mit Anzeichen einer beginnenden Gestose), habe innerhalb der letzten 1,5 Jahre 3 Fehlgeburten gehabt. Nach Genuntersuchung: habe ich 5 Mutationen ...

von Hofmann 17.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risikoschwangerschaft

Überwachung Risikoschwangerschaft

Hallo Dr. Bluni, ich bin zurzeit nicht schwanger, wir hätten aber gern nochmal Nachwuchs. Weil ich bei meiner letzten Schwangerschaft schon als "Risikoschwangere" eingestuft wurde, wird es sicherlich bei einer evtl. neuen SS wieder so sein. Habe 2 Fehlgeburten (8.+10. ...

von -nela- 06.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risikoschwangerschaft

Risikoschwangerschaft/Beschäftigungsverbot

Guten Tag.... Ich bin durch eine ICSI endlich schwanger geworden, bin zur Zeit in der 8. ssw. Jetzt stellt sich mit die Frage ob ich zur Gruppe der Risikoschwangeren zähle und ob ein Beschäftigungsverbot sinnvoll wäre. Ich bin 32 Jahre alt Beruf: Fachkrankenschwester für ...

von uschi30 14.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risikoschwangerschaft

Risikoschwangerschaft nach Frühgeburt

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ich bin nun zum zweiten Mal in der 8SSW. Meine Tochter kam 2011 genau vier Wochen zu früh zur Welt mit 2700g. Wir haben damals eine Frühgeburtsbescheinigung erhalten. Bei der aktuellen Schwangerschaftsunterschuchung wurde auch der Risikokatalog ...

von ninkuss 24.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risikoschwangerschaft

Sport Risikoschwangerschaft

Ich bin 39 Jahre alt und habe vor 4 Jahren eine Fehlgeburt in der 6. SSW und vor einem Jahr eine Fehlgeburt in der 12. SSW gehabt; ich bin nun erneut schwanger und in der 6. SSW. Ich bin eine aktive (Hobby-)Sportlerin, laufe regelmäßig, mache Krafttraining und intensiv Yoga. ...

von jofisch 18.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risikoschwangerschaft

Vorsorge Risikoschwangerschaft

Lieber Dr. Bluni, ich bin aktuell mit Kind Nr. 3 schwanger (8. SSW). Während der ersten Schwangerschaft hatte ich in der 33. Woche einen Schlaganfall ohne eruierbare Ursache (keine bekannte Gerinnungsstörung o.ä.) Bei Kind 2 (prophylaktisch nahm ich ASS bzw. Clexane) habe ...

von cymbeline 23.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risikoschwangerschaft

Wann Nackenfaltenmessung bei Risikoschwangerschaft?

Lieber Herr Dr. Bluni, liebes Expertenteam, ich habe gelesen, dass eine Nackenfaltenmessung zwischen SSW 10+ und 13+ vorgenommen wird. Komme jetzt selbst in die 9. SSW und mein nächster Termin ist in der 10. SSW (also 9+). Mein Ärztin sagte „Viell. Können wir beim ...

von Marie Marie Marie 23.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risikoschwangerschaft

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.