Dr. med. Vincenzo Bluni

Risikoschwangerschaft weil mehr als 4 Kinder und rasche SS Folge?

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Sehr geehrter Herr Bluni,

ich habe bereits vier Kinder und nun bin ich in der 8. Woche mit unserem 5. Kind schwanger. Nun wollte ich mal fragen warum man als Risiokoschwangerschaft eingestuft wird als Mehrgebärende und wegen rasche Schwangerschaftsfolge. Muß da in der Schwangerschaft etwas genaueres beachtet werden und muß da häufiger untersucht werden?

Bei mir waren die ersten drei Schwangerschaften sowieso Risikoschwangerschaften da Plazentinsuffinzienz, Plazentaverkalkung (obwohl ich nie geraucht habe) und fetale Wachstumsretadierung vorlagen.
Ich hatte auch früher mal Epilepsi in der Teeanagerzeit die jetzt aber nie mehr aufgetreten ist. Ich nehme auch keine Medikamente oder sonstiges

Die vierte Schwangerschaft habe ich erst 19+2 bemerkt und die ist vollkommen problemlos und unauffällig verlaufen.

Muß ich jetzt irgendetwas beachten bei der Schwangerschaft?

Vielen Dank und MFG

von unser5.Baby am 17.06.2009, 12:18 Uhr

 

Antwort auf:

Risikoschwangerschaft weil mehr als 4 Kinder und rasche SS Folge?

Hallo,

1. werdende Mütter zählen dann zu den so genannten Risikoschwangeren, wenn es während der Schwangerschaft oder Geburt auf Grund der aktuellen Situation oder der Vorgeschichte eher zu Komplikationen kommen kann oder wenn das Risiko für eine kindliche Störung erhöht ist.

Die jeweiligen Risiken ergeben sich aus einer längeren Liste, die Sie im Mutterpass nachlesen können und in der etwa 50 Kriterien aufgeführt sind. Dazu zählen zum Beispiel eine sehr junge Schwangere mit weniger als 18 Jahren genauso wie eine Schwangere mit über 35 Jahren, eine Vorgeschichte mit einem Kaiserschnitt oder mit einer Fehlgeburt ebenso wie z.B. Wirbesäulenfehlstellungen oder Übelkeit in der Schwangerschaft. Der ursprüngliche Gedanke bei der Implementierung dieser Risikofaktoren war, dass die Schwangere dann ggf. besonders aufmerksam überwacht wird, was in manchen Situationen in jedem Fall sinnvoll ist, in anderen aber weniger. Hier kann dann schon das offene und klärende Gespräch mit der betreuenden Frauenärztin/Frauenarzt helfen, die persönliche Situation genauer einzuschätzen und das jeweils beste Vorgehen abzustimmen. Damit lassen sich dann aber auch schnelle unnötige Ängste nehmen bzw. wir können in sehr vielen Fällen auch beruhigen und Entwarnung geben. Wenn wir den Katalog streng auslegen, so ist praktisch jede zweite Schwangere eine Risikoschwangere. Dieses erscheint dann manchmal doch etwas realitätsfern.


Die jeweiligen Risiken sind auf den Seiten 5& 6 des Mutterpasses aufgelistet. Sie können dieses bei Rund-ums-Baby.de nachlesen unter

http://www.rund-ums-baby.de/schwangerschaft/mutterpass/mutterpass-05.htm

http://www.rund-ums-baby.de/schwangerschaft/mutterpass/mutterpass-06.htm

2. bei einer Mehrgebärenden, wie auch einer Frau mit kurzem Schwangerschaftsintervall können bekanntermaßen in der Schwangerschaft und unter der Geburt immer mehr schwangerschaftstypische Probleme auftreten.

3. was Sie persönlich zu beachten haben, stimmen Sie am besten mit Ihrer Frauenärztin/Frauenarzt ab. Mehr Untersuchungen wären dann sinnvoll, wenn sich z.B. wieder Hinweise auf eine Plazentainsuffizienz ergeben würden.


VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 17.06.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Ständig Blutungen und Kinderwunsch

Hallo.... Ich habe 2 gesunde Töchter ( 18.01.07 und 01.08.08 ). Mein Mann und ich wünschen uns ein drittes Kind. Ich habe aber ständig Blutungen.... Ich habe von meinem Gyn. jetzt die Neoeunomin bekommen. DIe ersten 3-4 Wo. war alles ok, keine Blutung. Aber seit ca. einem Mo. ...

von Emily180107 16.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinder

Wieviel nehmen die Kinder im Durchschnitt pro Woche zu?

Hallo, mich würde wirklich mal interessieren, was so der Durchschnitt ist, was die Kinder pro Woche zulegen. War am Donnerstag zur Feindiagnostik und da wog meine Kleine 1635 g und war ca. 40 cm groß (war 29+3) Da ich heute extremes Mutterbandziehen habe, würde mich ...

von Terrorzicke 15.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinder

Risikoschwangerschaft

Hallo, ich bin 33 Jahre alt und habe einen fast 5jährigen Sohn. Ende 2007 hatte ich einen spätabort in der 23. SSW. Ursache konnte nicht geklärt werden. Danach wurde bei mir das Asherman-Fritsch-Syndrom festgestellt. Bei 2 Hysteroskopien (März und Aug 2008) wurden alle ...

von murkel21 07.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risikoschwangerschaft

Keuchhustenimpfung bei Kinderwunsch?

Guten Tag, wir möchten ein Kind bekommen, jetzt hat mein Mann irgendwo gelesen, dass die Mutter sich vorsorglich gegen Keuchhusten impfen lassen sollte. ich habe im Internet hierzu jetzt keine Bestätigung gefunden. Können Sie dazu etwas sagen? Vielen Dank schonmal für ...

von klamidee 31.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinder

Ständig Blasenentzündung! Kinderwunsch

Hallo Dr. Bluni, ich habe eine Frage. Ich bekomme, wenn ich nicht direkt nach dem Sex aufs klo gehe, oft eine Blasenentzündung/Harnwegsinfekt. Wie verhält es sich dann mit den Spermien??? Es läuft doch dann fast alles wieder raus?! Oder bleiben noch genügend für eine ...

von Bianca78 31.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinder

Ringelröteln im Kindergarten - ich bin nicht imun

Hallo, im Kindergarten ist vor 10 Tagen ein erkannter Fall von Ringelröteln aufgetreten. Bis jetzt wurde kein weiterer Fall genannt, bzw. erkannt. Seit Montag sind meine Kinder nicht mehr im Kiga. Mein Großer wird im Sommer in die Vorschule eingeschult und macht nun mehrere ...

von friesenkinder 29.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinder

Ringelröteln im Kindergarten

Sehr geehrter Dr. Bluni, im Kindergarten meines Sohnes sind mind. 2 Fälle von Ringelröteln aufgetaucht. Beide Kinder haben bereits den Ausschlag. Ich bin nun in der 33. SSW und weiß nicht recht wie ich handeln soll. Die Mutter des einen Kindes aus der Nachbarschaft hat ...

von kaethi 27.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinder

Erneuter Kinderwunsch und Katzen im Haus 3 Toxo negativ

Hallo Herr Dr. Bluni, würden Sie mir bitte die folgenden Fragen beantworten? 1. Ende Januar 09 (37+1) kam meine Tochter zur Welt; sowohl SS als auch Entbindung (vaginal) verliefen ohne Komplikationen. Wir wünschen uns noch ein zweites Kind und würden gerne gegen Ende des ...

von Emil1 22.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinder

Risikoschwangerschaft???Mach mir wieder Sorgen?

Wollte mich mal erkundigen ab wann man von einer Risikoschwangerschaft spricht? Ich 23 Mutter eines Sohnes geb.18.01.09 (5,5Wochen zu früh),hatte bereits eine Eileiterschwangerschaft(vor 5 Jahren) und einen Apport (Trisomie 18 beim Kind diagnostiezier,vor 4Jahren) wobei es ...

von Mausi1986 12.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risikoschwangerschaft

kinderwunsch und fliegen

Wir üben seit Monate Schwanger zu werden. Leider hat es bis jetzt nicht geklappt. Ich habe meine Periode am 08.05.2009 bekommen .Wir haben eine Urlaub nach Türkei am 22.05.2009 für 2 woche gebucht. Meine frage ist der Flug betrifft genau am 14-15 Zyklustag .Wenn ich zum ...

von gala 09.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinder

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.