Dr. med. Vincenzo Bluni

Risiko Fehlgeburt

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo,
ich habe noch eine Frage und hoffe Sie können mir helfen:
Ist das Fehlgeburtenrisiko nach Ausschabung geringer wenn man 2-3 Zyklen abwartet?
Meine Ärztin meinte, wenn ich ohne abgewartet Periode nach medikamentösem Schwangerschaftsabbruch mit darauffolgender Ausschabung evtl wieder schwanger werden sollte, würde ich mit großer Sicherheit eine Fehlgeburt erleiden.Ich solle definitiv 2-3 Monatsblutungen abwarten.Hat dies etwas mit dem minimalen Aufbau der Gebärmutterschleimhaut zu tun oder sind diese "Ratschläge" überholt?
Vielen Dank für Ihre Hilfe

von Danilo am 30.07.2012, 20:38 Uhr

 

Antwort auf:

Risiko Fehlgeburt

Hallo,

nein, das ist es nicht.

Liebe Grüße

VB

Quellen
- http://www.muschel.net/?q=node/21 (Zuletzt abgerufen : 2.2.2012)
(in einer Arbeit aus der Schweiz eine bestimmte Wartezeit eher kritisch beurteilt. Denn nach einer frühen Fehlgeburt liegt das Risiko einer erneuten glücklosen Schwangerschaft bei etwa 20 Prozent. Und dieses unabhängig davon, wie lange das Paar abgewartet hat. Es handelt sich um die unten aufgeführte Arbeit von Wyss und Biedermann aus Zürich.)

-Gynäkologische• Praxis Heft 1 2000, Jahrgang 24 ; Seiten 75-76, Dr. A. Scharf, Professor C. Sohn von der Universitäts-Frauenklinik Frankfurt am Main

-http://www.bmj.com/highwire/filestream/387068/field_highwire_article_pdf/0.pdf (Love ER et al. Effect of interpregnancy interval on outcomes of pregnancy after miscarriage: retrospective analysis of hospital episode statistics in Scotland. BMJ 2010; 341:c3967) letzter Abruf:24.4.2012

-http://www.tellmed.ch/include_php/previewdoc.php?file_id=6999 (Hirrle, Bärbel, "Nach Abort mit neuer Schwangerschaft nicht lange warten", GYNÄKOLOGIE, 6/2010), letzter Abruf:24.4.2012

-Rud, B. u. K.• Klunder: The course of pregnancy following spontanous abortion. Acta obstet. Gynec. Scand. 64 277-278 (1985). Im Internet zu finden unter der Adresse http://informahealthcare.com/doi/abs/10.3109/00016348509155129?journalCode=obs (Zuletzt abgerufen :2.2.2012)

-Vlaandereen, W. u. Mitarb.: Abortion• risk and pregnancy interval. Acta obstet. Gynec. Scand. 67 139-40 (1988)

-Wyss, P., K. Biedermann; Huch, A.: Relevance of the miscarriage – new• pregnancy interval. J. Perinat. Med. 22 235-241 (1994)

- http://findarticles.com/p/articles/mi_m0CYD/is_22_36/ai_94158757/ (Zuletzt abgerufen : 8.1.2012)

-Goldstein RR, Croughan MS, Robertson PA. "Neonatal outcomes in immediate versus delayed conceptions after spontaneous abortion: a retrospective case series." Am J Obstet Gynecol. 2002 Jun;186(6):1230-4; discussion 1234-6. Internet: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12066103 (Zuletzt abgerufen: 8.12.2011)

-Interpregnancy interval and pregnancy outcome. UpToDate. Accessed: Sept 22, 2009.
http://www.uptodate.com/patients/content/topic.do?topicKey=~KH11VUtIOmaNotK (Zuletzt abgerufen : 8.1.2012)

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 31.07.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Risiko für Fehlgeburt

Sehr geehrter Herr Ich hatte letzten September meine beiden Kinder in der 14ten SSW verlohren. Also es waren Zwillinge und haben sich eine Fruchtblase geteilt. Der einte Zwilling war wohl schon viel länger tod, bzw. hat vielleicht gar nie richtig gelebt, man sah erst auf ...

von Aleta 12.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Risiko, Fehlgeburt

risiko fehlgeburt

ich bin heute bei 5+3 nach kryo TF und habe wahnsinnige angst. bereits ende letzten jahres hatte ich in der 9.SSW einen MA mit ausschabung in der 11.SSW. ich hatte bereits einen US bei 4+6 wo ein kleiner fruchtsack (4mm) zu sehen war, hcg einen tag vorher (4+5) bei 2200. der ...

von kalle80 31.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Risiko, Fehlgeburt

Risiko Fehlgeburt

Hallo Herr Dr. Bluni, nach Stimu und GV nach Plan bin ich schwanger. ES war am 22./23.01.12, Urintest war am 05.02.12 positiv, am 08.02.12 lag der Blutwert bei 219. Am 15.02, also 5+3 war der Fruchtsack 5,6mm groß. Am 23.02., also 6+4 war der Dottersack und positive ...

von Bella009 27.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Risiko, Fehlgeburt

Risiko der Fehlgeburt nach langjähriger Pilleneinnahme?

Hallo, ich bin fast 34 Jahre alt und nehme seit ca. 5 Jahren Yasmin-Pille ein. Wir möchten gerne ein Kind bekommen und planen direkt nach dem Absetzen der Pille, versuchen schwanger zu werden. Allerdings habe ich in verschiedenen Foren gelesen, dass man (Frau) aufgrund des ...

von taschik78 08.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Risiko, Fehlgeburt

Risiko Fehlgeburt

Hallo, Danke für Ihre Antwort der Test ist definitiv positiv. Jetzt habe ich noch eine Frage, ich habe hier gelesen das die Chancen nach einer frühen Fehlgeburt sehr hoch sind danach eine intakte Schwangerschaft zu haben. Ich hatte Ende 2008 in SSW 5 einen Abgang und danach ...

von Maya2009 30.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Risiko, Fehlgeburt

Risiko Fehlgeburt nach Abbruch höher

hallo Dr. Ich habe eine abtreibung im Jahr 2010 gehabt in der 8 ssw ein jahr später wollte ich dann ein Kind und war bereit dazu aber dazu ist es nie gekommen das herz hat in der 8 ssw aufgehört zu schlagen und musste weggemacht werden jetzt bin ich wieder schwanger und ...

von 03baby03 08.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Risiko, Fehlgeburt

Risikohöhe nach 3 Fehlgeburten

Hallo Dr. Bluni, ich habe bereits 3 Fehlgeburten hinter mir (12. Woche (2007), 9. Woche (2009) und 19. Woche (2010 - Blasensprung nach Infektion)). Wie hoch wäre das Risiko einer erneuten Fehlgeburt, bzw. gibt es ein erhöhtes Risiko? Gruß ...

von -chOcO- 12.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Risiko, Fehlgeburt

Kiffender Freund= höheres Risiko Fehlgeburt?

Hallo, ich habe vor 4 Tagen einen positiven Test gemacht. Und nun mache ich mir Sorgen, weil mein Freund jeden Tag einen Joint raucht und ich gelesen habe das die Spermien dann Fehlbildungen haben. Ist dadurch auch die befruchtete Zelle betroffen, also könnte es sein das mein ...

von schnatzz 25.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Risiko, Fehlgeburt

Risiko Fehlgeburt

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, hier im Foum unter Rubrik Schwangerschaft steht, dass das Fehlgeburtsrisiko im dritten Monat am höchsten ist. Bezieht sich das auf "natürliche" Fehlgeburten. Ich meine damit solche, die eintreten, weil das Kind nicht in Ordnung ist und in ...

von Viktoria13 09.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Risiko, Fehlgeburt

Risiko Fehlgeburt auf Nordseeinseln???

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni! Wir wollen eine Woche zur Nordseeküste fahren. Evtl. auch einen Ausflug nach Langeoog unternehmen. Nun teilte mir eine Bekannte mit, dass man als Schwangere dort auf keinen Fall hinfahren sollte. Die schwangere Frau ihres Arbeitskollegen wäre mit ...

von PEMI 03.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Risiko, Fehlgeburt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.