Dr. med. Vincenzo Bluni

Ringelröteln - SSW 30

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Dr. Bluni,

bei meinem Sohn wurde der Verdacht auf abklingende Ringelröteln festgestellt. Nun sollte ich direkt zum Frauenarzt, um meinen Gesundheitszustand prüfen zu lassen. Dieser hat mich an den Hausarzt verwiesen, mit dem Hinweis, dass eine mögliche Ringelrötelninfektion für seine Praxis ein zu großes Risiko darstelle und ich erst nach Abklärung der akuten Infektionslage wieder in in die Praxis dürfte.

Nun drei Fragen:

1. Wird mit dem "Standard-"Screening auf Röteln und der damit verbundenen Titerbestimmung zu Beginn der Schwangerschaft auch der Ringelröteln-Titel identifiziert? Mein Röteln-Titer lag bei 6 und gilt somit als "unsicher". Ich dachte der Röteln-Titel und Ringelrötelntiter seien zwei unterschiedliche Werte - jedoch meinte die Sprechstundenhilfe beim Hausarzt damit sei "beides abgedeckt". sie wirkte aber nicht besonders sicher.

2. Ich lese immer, dass es in der Regel nur bis SSW 20 Komplikationen gäbe. Leider kann ich aber nie finden, ob in SSW 30 trotzdem eine Behandlung notwendig sein kann (ggf. Bluttransfusion o.ä.) und somit das sinkende Risiko "nur" bezüglich Fehlgeburt ausgesprochen wird oder ob das Ansteckungsrisiko des Fötus sinkt. Könnten Sie mir mitteilen woran es liegt, dass ab SSW 20 das Risiko zurückgeht? Weil der Fötus bereits zahlreiche eigene rote Blutkörperchen hat und damit das Sinken der roten BK keine so große negative Auswirkung mehr hätte? Ich versteh hier den Zusammenhang noch nicht.

3. Wäre trotzdem eine engmaschigere Kontrolle per Ultraschall anzuraten und müsste ich diese selbst zahlen (IGEL) oder wird dies durch den Frauenarzt bzw. die Krankenkasse übernommen (Kassenpatient)?

Herzlichen Dank für Ihren kompetenten Rat!
PinkP

von PinkPrincess33, 30. SSW   am 27.08.2019, 14:25 Uhr

 

Antwort auf:

Ringelröteln - SSW 30

Hallo,

1. Nein, darauf wird nicht routinemäßig untersucht

2. wenn es einen Kontakt zu einem Patienten mit Ringe rütteln gab, werden wir empfehlen, aktuell den Titer bei der Patientin überprüfen zu lassen. Ist er negativ, dann sollte diese Überprüfung nach zwei Wochen wiederholt werden.

Und dieses warten Sie bitte zunächst einmal ab, bevor Sie hier über Dinge spekulieren, von denen Sie überhaupt nicht wissen, ob diese Wort eingetreten sind.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 27.08.2019

Antwort auf:

Ringelröteln - SSW 30

Dieser hat mich an den Hausarzt verwiesen, mit dem Hinweis, dass eine mögliche Ringelrötelninfektion für seine Praxis ein zu großes Risiko darstelle und ich erst nach Abklärung der akuten Infektionslage wieder in in die Praxis dürfte. Der Grund ist, in der Frauenarztpraxis sind zu viele Schwangere, die sich möglicherweise dann auch anstecken könnten. Die Infektion kann über infizierte Oberflächen übertragen werden (Schmierinfektion), aber auch über Tröpfcheninfektion.

zu 1.: das sind zwei komplett verschiedene Viruserkrankungen, sie klingen nur im Deutschen ähnlich. Röteln = Rubella ; Ringelröteln = Parovirus B19.

zu 2.: Bei fehlender Ringelröteln Immunität wird im beruflichen Kontext ein Beschäftigungsverbot für Kinderbetreuungseinrichtungen bis zur 20 SSW ausgesprochen. Der Grund ist, weil eine frische Infektion ab der 21.SSW therapierbar ist. Kommt es tatsächlich zu einer Infektion in der Schwangerschaft, wird das Virus nur in jedem 3. Fall auf das Ungeborene übertragen, und selbst dann sind bleibende Schäden sehr sehr selten.

zu 3.: die Kosten für die nötigen Untersuchungen und Behandlungen wird die Krankenkasse übernehmen.

von uriah am 27.08.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Immun gegen Ringelröteln??

Hallo Ich bin mit meinem 2. Kind schwanger ( noch ganz am Anfang, 5.ssw) und im Kindergarten meiner Tochter sind Ringelröteln aufgetreten. In meiner 1.schwangerschaft wurde 2014 festgestellt dass ein immunschutz gegen Parvovirus 19 (Ringelröteln) besteht . Gilt das dann für ...

von Andrea3672 14.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ringelröteln

Ringelröteln

Guten Tag Herr Dr Bluni, Mein Neffe hatte Ringelröteln. Wie lange nach Ausbruch von Symptomen muss ich warten, bis wir uns wieder mit seiner Familie treffen können? Eventuell könnten sich ja seine Eltern oder sein Bruder infiziert haben, ohne es zu wissen. Mein Sohn (2) ...

von vivy1003 29.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ringelröteln

Ringelröteln

Sehr geehrter Herr Dr Bluni, Mein Neffe (3 J) hat ringelröteln. Am 7.7. hat er uns besucht (symptomfrei aber ansteckend). Am 11.7. Hatte er die für die Krankheit charakteristischen roten Wangen (an diesem Tag trafen wir ihn ebenfalls) und danach Ausschlag. Wir haben ihn am ...

von vivy1003 22.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ringelröteln

Ringelröteln in Kita, wie lange Einrichtung meiden? (SSW 33)

Sehr geehrter Dr. Bluni, in unserer Kita sind gerade zum zweiten Mal innerhalb eines Monats Ringelröteln ausgebrochen, ich bin derzeit in der 33. SSW. Unseren Sohn haben wir schon beim ersten Ausbruch ca. 2 Wochen zuhause gelassen und ich habe eine Blutuntersuchung durchführen ...

von sorgen-mama 14.06.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ringelröteln

Was passiert bei Ringelröteln?

Hallo Dr. Bluni, in der Kita meiner Kinder kursieren Ringelröteln. Ich bin in der 14.SSW und nachgewiesenermaßen nicht immun. Krank geschrieben werde ich nicht, sagt meine Gyn. Aber ich solle möglichst mich und die Kinder von der Einrichtung fern halten. Wie das gehen soll ...

von Franz_mama 15.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ringelröteln

Ringelröteln

Sehr geehrte Hr. Dr. Bluni, zu Beginn meiner Schwangerschaft wurde bei der Blutuntersuchung auch auf Röteln untersucht. Mein Röteln iGg war positiv und mein Arzt sagte mir damit wäre ich geschützt sollte ich mit Röteln in Kontakt kommen. Dazu hätte ich noch eine Frage. Gilt ...

von Torast 14.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ringelröteln

Ringelröteln

Guten Abend Dr. Bluni, Ich bin in der 11 SSW (10+5). Gestern wurde bei meinem 2 Jährigen Sohn, aufgrund von Schnupfen und roten Backen, der Verdacht auf Ringelröteln ausgesprochen. Es soll sich in den 48 Std aufklären. Jetzt hab ich natürlich Angst, dass ich mich eventuell ...

von Bibi.1985 08.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ringelröteln

Ringelröteln Antikörper bestimmen

Guten Tag Ich bin gerade bei 12+6 schwanger mit dem 4. lebenden Kind. Nun sieht es so aus, dass mein Sohn letzte Woche die Ringelröteln hatte. Man hat es nicht im Blut nachgewiesen nur anhand des Ausschlags. Nun war ich zuerst locker da ich bereits im 2013 in der ...

von schsch-mami 05.02.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ringelröteln

Neffe hat Ringelröteln - Frau in SSW12+2

Hallo Herr Dr. Bluni, unsere Schwägerin hat uns gerade informiert, dass mein Neffe die Ringelröteln hat. Leider war meine Frau vor 6 Tage da und ich mit unserer Tochter am Wochenende. Im Mutterpass ist aus der Blutuntersuchung vom 13.12.2018 folgende Werte zum Parvo ...

von derdom 14.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ringelröteln

Eventuell Ringelröteln

Sehr geehrter Dr. Bluni, bei meiner dreijährigen Tochter wurde nach hohem Fieber und anschließendem Ausschlag Ringelröteln diagnostiziert. Leider hatte sie vor Ausbruch des Fiebers Kontakt zu meiner Schwester (SSW 15). Empfehlung des Kinderarztes war, dass meine ...

von Sternchen_1111 10.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ringelröteln

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.