Dr. med. Vincenzo Bluni

ParvoVirus B19

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Dr. Bluni.

Mein Mann und ich versuchen zur Zeit ein zweites Kind zu bekommen.
Jetzt sind wir grade mit einem befreundeten Pärchen in Urlaub und bei ihrem Sohn hat sich grade hier herausgestellt dass dieser Ringelröteln hat.
Jetzt hatten wir natürlich in den letzten Tagen viel Kontakt mit dem Kind und den Eltern.
In meiner ersten SS hatte ich keine IgG-Antikörper. Jetzt weiß ich es natürlich nicht und ich weiß auch noch gar nicht ob ich diesen Zyklus schwanger geworden bin. Muss ich mir nun Sorgen um eine evtl vorliegende Schwangerschaft machen?
Wir haben jetzt für uns entschieden falls es diesen Zyklus nicht geklappt hat nochmal einen Monat zu pausieren da sich mein Sohn ja ggf auch angesteckt haben könnte. Oder ist das übertrieben?

Liebe Grüße und vielen Dank!

von Erstmutti am 18.04.2019, 21:26 Uhr

 

Antwort:

Angst vor Ringelröteln

Hallo,

wenn Sie keine Immunität haben und direkten Kontakt zu dem erkrankten Kind hatten, dann kann es natürlich zu einer Infektion gekommen sein, was aber nur im Fall einer nachgewiesenen Schwangerschaft eine Bedeutung hätte.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 19.04.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.