Dr. med. Vincenzo Bluni

Nochmal zu ASS

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni,
nach ihrer gestrigen Antwort bezüglich ASS/Ibuprofen und Coronavirus war ich beruhigt.
Heute lese ich, dass die WHO jetzt selbst davor warnt diese Medikamente bei einer Infektion einzunehmen. Jetzt bin ich wieder total unsicher, ob ich das ASS nicht doch weglassen sollte. Der Untermieter Widerstand war bei der letzten Untersuchung schon viel besser und mein Frauenarzt ging davon aus, dass es beim nächsten Mal gut sein wird. Kann ich einfach das ASS mal absetzen ohne das Kind zu gefährden? Es war auch nie zu klein oder leicht.
Entschuldigen Sie, dass ich sie jetzt nochmal fragen muss nach der neuen Empfehlung der WHO.
Dankeschön im Voraus

von AGFJF, 21. SSW   am 17.03.2020, 13:58 Uhr

 

Antwort:

Corona - Angebliche WHO-Meldung zur Einnahme Ibuprofen

Hallo,

Fakt ist offensichtlich folgendes:

In vielen deutschen Zeitungen wird aktuell darüber berichtet, dass es seit heute Nachmittag eine Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation („Christian Lindmeier von der Weltgesundheitsorganisation (WHO)“) gibt.

Laut dieser Empfehlung wird Menschen, die im Verdacht stehen mit dem Covid-19-Virus (Corona) infiziert zu sein, dazu geraten das Medikament Ibuprofen nicht ohne ärztlichen Rat einzunehmen.

Und dieses trotz der Tatsache, dass es im Moment keine neuen Studien gibt, die belegen würden, dass mit der parallelen Einnahme von Ibuprofen eine höhere Sterblichkeit verbunden sei. Aktuell wird diese Situation fortlaufend geprüft.

Hierzu kann ich aber im Moment nur anmerken, dass ich selbst nach längerer Recherche auf den offiziellen Seiten der Weltgesundheitsorganisation u. anderer Organisation eine solche Pressemitteilung bis jetzt offiziell nicht bestätigt finden kann.

Selbst wenn dem so wäre, ist Ibuprofen ein Schmerzmittel, was in der Schwangerschaft, wenn überhaupt, nur im zweiten Drittel und ansonsten nur als Schmerzmittel zweiter Wahl verabreicht würde.

Zu Acetylsalicylsäure gibt es hier keinerlei Aussagen, bzw. liegen mir diese nicht vor.

Beste Grüße

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 17.03.2020

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.