Dr. med. Vincenzo Bluni

Myomentfernung vor erneuter Schwangerschaft

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Sehr geehrte Frau Dr. Bluni,

bei mir wurde 2015 ein ca. 4cm großes Myom an der Außenwand der Gebärmutter festgestellt. 2017 bin ich mit Hilfe von Clomifen schwanger geworden und habe im Februar 2018 nach einer komplikationslosen Schwangerschaft einen gesunden Jungen zur Welt gebracht.

Bei der heutigen Kontrolluntersuchung meinte mein FA, dass das Myom, das in der Schwangerschaft auf 5,13cm gewachsen ist, sich aber in den letzten 7 Monaten nicht mehr verändert hat, vor einer erneuten Schwangerschaft entfernt werden sollte.

Was raten Sie mir? Soll ich mir eine Zweitmeinung einholen? In meiner ersten Schwangerschaft hat das Myom, das ja außerhalb der Gebärmutter liegt, überhaupt keine Probleme verursacht.

Wir hätten einen recht baldigen erneuten Kinderwunsch. Wie lange müsste ich im Falle einer Entfernung mit einer erneuten Schwangerschaft warten?

Vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Brini M.

von Brini24 am 25.10.2018, 15:43 Uhr

 

Antwort auf:

Myomentfernung vor erneuter Schwangerschaft

Hallo,

1. in jedem Fall ist es immer sinnvoll, wenn Sie sich hierzu in einem großen Perinatalzentrum eine zweite fachliche Meinung und Einschätzung einholen

2. bei großen Myomen wird die Tendenz sicherlich in die Richtung gehen, ein solches vor einer geplanten Schwangerschaft zu entfernen

3. die bleibt dann aber zu bedenken, dass in dem Fall es gegebenenfalls zur Eröffnung der Gebärmutterhöhle kommt, was dann dazu führt, dass die Schwangerschaft nur mit einem Kaiserschnitt beendet werden kann, weil das Risiko einer Ruptur deutlich erhöht ist.

Liebe Grüße

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 25.10.2018

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.