Dr. med. Christian Karle

Müll

Frage an Dr. med. Christian Karle

Frage:

Hallo,

Ich muss ihnen trotzdem nochmal eine Frage stellen.
Letztens hat mein Mann etwas im Hausmüll (Restmüll) entsorgt das ich noch gebraucht hätte. Aus Unachtsamkeit habe ich vergessen mir Handschuhe anzuziehen bevor ich darin rumsuche. Hab dann eben ohne Handschuhe im Müll gesucht. Dieser hat auch noch fürchterlich gerochen weil manchmal doch durch ihn Essensreste im Restmüll landen.

Hab mir danach direkt die Hände 2 Fach gewaschen.

Besteht hier trotzdem ein Restrisiko mit der Ansteckung von Listeriose oder Toxoplasmose?

Zb durch das einatmen der Luft durch den Mund?

Entschuldigen sie meine Frage. Ich bin schon auf dem Weg zur psychologischen Hilfe.

von Rosewood2503, 24. SSW   am 15.11.2019, 11:17 Uhr

 

Antwort auf:

Müll

Ich hab mir mit dem ungewaschenen Handgelenk an die Nase gefasst...

von Rosewood2503 am 15.11.2019

Antwort auf:

Müll

Sag mal, ist das hier eigentlich ein Test? Wie viele Fragen der gleichen Bauart kann ich stellen, bevor mich ein Administrator sperrt?
Die Antwort lautet wie immer: Nein!

von wowugi80 am 15.11.2019

Antwort auf:

Müll

Nein kein Test, habe mir schon psychische Hilfe gesucht.

von Rosewood2503 am 15.11.2019

Antwort auf:

Müll

Liebe Rosewood oder Marchbaby oder ähnliches...

Ich war jetzt seit Wochen ein stiller Leser deiner recht interessanten "Freizeitbeschäftigung"...

Nun muss ich aus psychologischer Sicht kurz eine Info an dich abgeben: du behauptest ja eine Angststörung zu haben, jedoch muss ich dir mitteilen, dass Patienten mit richtigen Angststörungen sich nicht in Foren "beschäftigen", sondern meist andere Verhaltensweisen aufweisen (ich werde dich mal nicht auf dumme Gedanken bringen, welche...).

Deine "Ängste" bezüglich L. und T. sind für die Forenmitglieder zwar interessant und sorgen für Gespräche aber haben leider keinen psychotherapeutischen Hintergrund...

Sorry....

von Anna_2016 am 15.11.2019

Antwort:

@anna

Danke, genau deshalb nehme ich das mit der Angststörung vielen nicht ab.

von Felica am 15.11.2019

Antwort auf:

Müll

Ich hab mir die ungefähr hundert Listeriose-, Toxoplasmose-, oder Plazenta-Fragen in den letzten Wochen unkommentiert durchgelesen, aber so langsam kann ich es wirklich nicht mehr fassen, dass du immer die selben Fragen stellst. Hattest du diese Ängste schon vor der Schwangerschaft? Was war damals das Objekt deiner Furcht? In welcher Form hast du Hilfe? Ich glaube, dass du echt bist, weil ich selbst jemanden kenne, der mit solch hysterischen Phasen kämpft und sich dann auch Krankheiten einredet. Ein Online-Forum ist allerdings nicht der richtige Platz für dich. Im Gegenteil. Du brauchst dringend engmaschige psychologische Betreuung, da reicht nicht eine Sitzung pro Woche. Du musst diese Ängste unbedingt in den Griff kriegen, bevor dein Baby da ist, das wird sonst eine Katastrophe für euch beide. Und bezieh deinen Partner mit ein! Du bist ja nicht allein in dieser Situation.

von wowugi80 am 15.11.2019

Antwort:

@wowugi80

Ich glaube auch, dass sie echt ist und habe mit ihr auch PN ausgetauscht.

Sie steckt in einem großen Dilemma.

Liebe Rosewood, vielleicht solltest Du eine stationäre Behandlung in Betracht ziehen, eventuell nur für wenige Wochen. Das wird nicht einfach.

Was Dein Partner zu all dem sagt würde mich auch interessieren. Und ob Du arbeiten kannst bzw. gehst. Evtl. per PN, aber möglicherweise solltest Du mit ein paar Erklärungen die Gemüter hier beruhigen.

Jedenfalls ist Dir nichts passiert bei der "Müll-Geschichte". Durchatmen, weitermachen.

von Port am 15.11.2019

Antwort auf:

Müll

Ich glaube meinen Augen nicht. Port ist aufeinmal nett geworden
Nimm nicht persönlich @port
Aber du warst manchmal richtig böse bei deinen Antworten

von Xazaria am 15.11.2019

Antwort:

@Xazaria

Bei Leuten, die zumindest einsehen, dass sie ein Problem haben, bin ich nachsichtig. Ich ertrage nur diejenigen so schlecht, die auch noch glauben, sie bräuchten keine Hilfe und die Listeriose-Hysterie sei normal.

Es gibt ein gutes Beispiel: Ich nenne jetzt keinen Namen, aber es gab hier mal ein Mädel, die in der ganzen Schwangerschaft immer wieder mit demselben Namen fürchterlich genervt hat und auch während der Schwangerschaft bei Dr. Busse ihr erstes Kind betreffend. Inzwischen nach/während Behandlung taucht sie immer nochmal wieder auf, und so ein paar klitzkleine Phobien hat sie immer noch, aber es ist doch so gut geworden, dass sie normale Antworten von Dr. Busse bekommt und auch von anderen Mitleserinnen.

von Port am 15.11.2019

Antwort auf:

Müll

Port ist nicht unfreundlich, sondern deutlich. Was ich gut finde angesichts mancher Fragen hier. Und ich bin ganz bei Port - wenn einer Frau hier mehrfach von den Experten(!) geraten sird, sich Hilfe zu holen statt immer wieder Fragen zu stellen, die jeder Mensch, der bei Verstand ist, ganz einfach mit "ungefährlich" beantworten kann, dann muss man vielleicht auch mal deutlicher werden.
Liebe TE, ich finde es gut, dass du dir Hilfe suchst. Arbeite an dir. Du schaffst das!

von Kekskopf am 17.11.2019

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.