Dr. med. Vincenzo Bluni

Mönchspfeffer

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Herr Dr. Bluni,
ich melde mich noch einmal.
Ich habe mittlerweile erfahren, dass Frauen, die schwanger werden wollen oft geraten wird, Mönchspfeffer einzunehmen.
Können Sie mir kurz die Wirkung des Mönchpfeffers erläutern?
Wie wird der Mönchspfeffer eingenommen? Welche Art von Nebenwirkungen gibt es hier?
Könnte ich mit meiner Schilddrüsenunterfunktion dies auch einnehmen oder ist hier eher abzuraten?
Vielen Dank für Ihre Antwort!

von SuM2008 am 08.09.2008, 15:34 Uhr

 

Antwort auf:

Mönchspfeffer

Hallo,

1. der Mönchspfeffer ist kein Allheilmittel, um schwanger zu werden und bei einer Schilddrüsenfunktionsstörung sollte diese erst einmal behandelt werden.

2. Der Mönchspfeffer (Agnus castus) findet Anwendung in der Behandlung von Gelbkörperschwäche, bei Frauen mit Fertilitätsstörungen, ungeklärter Sterilität und ausgebliebener Blutung. Bei all diesen Krankheitsbildern kann der Mönchspfeffer seine Wirkung offensichtlich entfalten, indem er die Produktion des Hormons Prolaktin in der Hirnanhangsdrüse hemmt. Gleichzeitig beeinflusst er dadurch positiv Beschwerden in der Brust und die Stimmungslage (Lustlosigkeit). Er kann durch seine Wirkung zu einer Zyklusnormalisierung beitragen/führen. Bis zur Wirkung sollte über mindestens 3 Monate therapiert werden.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 08.09.2008

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

mönchspfeffer

Hallo, ich wollte Mönchspfeffer einnehmen weil ich nicht schwanger werde habe aber einen normalen zyklus leide aber an haschimodo zwar noch nicht so schlimm wollte einfach wissen ob es schädlich ist wenn man einen normalen zyklus und es einnehmen will ...

von aaaaaassss 13.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mönchspfeffer

Dr. Bluni wegen Mönchspfeffer....

Ich nehme seit Ende April Mönchspfeffer ein.... Ich hab diesen Monat ganz seltsam meine Tage bekommen am 31 ZT und nur 1 Tag lang normale Blutung dann 2 Tage lang ganz leicht und ab Tag 4 fast nix mehr komisch und ich hatte am 1 Tag Übelkeit und fast nen Kreislaufkolaps k.A. ...

von Mohnskopf 23.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mönchspfeffer

Mönchspfeffer

Hallo Dr. Bluni, Danke für die Beantwortung der Folsäurefrage. Nun aber noch meine Frage zum Mönchspfeffer. Ich habe ihn 1 Monat genommen und bin dann ss geworden, wohl aber mit einem verspäteten Zyklus, habe das Kind dann verloren 10. ssw (nicht ...

von Perle3 21.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mönchspfeffer

Langer Zyklus ohne Mönchspfeffer.

Ich hatte schwer mit PMS zu tun und nahm deshalb Mönchspfeffer, der gut half und meinen Zyklus von 32 auf 28 Tage verkürzte. Dann vergaß ich die Tabletten mit in den Urlaub zu nehmen (2. Zyklushälfte) und mein Zyklus betrug prompt 43 Tage! Muss ich jetzt "immer" M.Pf. nehmen ...

von Geisterfinger 16.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mönchspfeffer

Mönchspfeffer zur Zyklusregulierung

Hallo Dr. Bluni, wir versuchen uns seit kurzem an Nr.3. Leider hat´s noch nicht geklappt und ich habe immer starke Beschwerden vor meiner Mens, wie z.B. Brustspannen und Bauchziepen- was ja auch SS-zeichen sind... Der Test ist nur leider jedesmal negativ. - Kann ich ...

von Jana2 14.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mönchspfeffer

Mönchspfeffer

Hallo Herr Dr. Bluni, in ihrer letzten Antwort sprachen sie von Mönchspfeffer in bezug auf meinen unregelmäßigen Zyklus und meinen unerfüllten Kinderwunsch. Gibt es das Rezeptfrei in der Apotheke? Wie schnell wirkt es? Würde mich auch über Antworten von anderen Frauen freuen, ...

von jessihase 19.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mönchspfeffer

Mobile Ansicht

Impressum Team Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.