Dr. med. Vincenzo Bluni

Milchsäurebakterien

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Herr Dr. Bluni!

Ich habe nach einer leichten Milieustörung der Scheide und Candidainfektion erst eine Therapie mit Inimur und dann mit Canesten durchgeführt. Jetzt, nach abgeschlossener Therapie, ist alles so wund und teilweise blutig, dass an die empfohlene Anschlusstherapie mit Vagisan vaginal nicht zu denken ist. Bin heute 25+0 SSW.
1. Haben Sie Erfahrungen mit Kadefungin Milchsäurekur (Gel) - ist dies eventuell schonender und brennt nicht so?
2. Was halten Sie von der oralen Behandlung mit Femibion Flor Intim?

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

von Ivetta am 18.08.2010, 17:36 Uhr

 

Antwort auf:

Milchsäurebakterien

Hallo,

1. wenn überhaupt,wird eine lokale Therapie sinnvoller sein

2. zu dem Präparat verfüge ich aber über keine persönlichen Erfahrung. Fragen Sie dazu am besten Ihre Frauenärztin/Frauenarzt, ob sie/er dieses jetzt empfiehlt oder eher dazu rät, hier Ruhe reinkommen zu lassen. Dieses kann ggf. durch andere Mittel unterstützt werden.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 18.08.2010

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.