Dr. med. Vincenzo Bluni

Medikamente in der Schwangerschaft

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

eine Erkältung oder ein grippaler Infekt sind in aller Regel virale Erkrankungen, gegen die es keine gezielte Therapie gibt. Sicher kann dieses gerade in der Schwangerschaft schon mal länger anhaltend u. unangenehm sein. Therapien in gezielter Form wird es nur z. B. bei sekundären Komplikationen mit einer bakteriellen Bronchitis oder ähnlichem geben.

Insofern kann Ihre Hausärztin/Hausarzt am besten die Situation einschätzen und klären, was zu tun ist. Wir haben aber auch bei den genannten Erkrankungen in der Schwangerschaft einige symptomatische Maßnahmen, die wir ergreifen dürfen. Dazu kann unter Abwägung von Nutzen-Risiko auch die Anwendung von ASS gehören.

Unter dem Stichwort Erkältung finden Sie dazu in unserer Stichwortsuche hilfreiche Informationen. Selbstverständlich kann nur Ihre Hausärztin/Hausarzt zur konkreten klinischen Situation etwas sagen.

Liebe Grüße

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 27.10.2018

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.