Dr. med. Vincenzo Bluni

Kindesgröße bei Schwangerschaftsdiabetes

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo,

leider wurde bei meiner Frau von Ihrer Ärztin eine Schwangerschaftsdiabetes "übersehen" Jetzt in 33+0 wurde eine Abweichung der Kindsgröße festgestellt und der Blutzuckertest noch einmal wiederholt.

Es folgten Besuche bei einer Diabetesspezialistin und neben ständigen Blutzuckertests zu Hause um den Spiegel in Blick zu halten, waren wir in den letzten 2 Wochen auch 3 Mal beim Ultraschall. Heute in 35+0 wurde folgendes errechnet:

Kopfumfang: 31,4cm
Abdomen: 33,2cm
Gewicht: 3054g

Weitere heutige Werte:

BPD: 8,80
KU: 31,41
AU: 33,21
FL: 7,37

Ist ja schon ganz ordentlich für ein Mädchen. Die Ärztin sagt es wäre alles OK. Auch bei der Aufnahmeuntersuchung im Krankenhaus sagte die Ärztin, es sei alles OK. Dennoch machen uns die Werte doch etwas ängstlich. Meine Frau noch mehr als mich, aber auch ich bin besorg. Ich meine in 35+0 schon 3054g. Das ist ordentlich.

Ich frage mich nun, ist das wirklich alles noch im Rahmen? Im Bekanntenkreis waren die Babys bei der Geburt (insbesondere die Mädels) nicht schwerer als 3200 - 3300g. Das hat unsere ja nun schon fast in der 35+0.

Danke und viele Grüße,
Chris

von chris0211, 36. SSW   am 11.12.2018, 07:17 Uhr

 

Antwort auf:

Kindesgröße bei Schwangerschaftsdiabetes

Hallo Chris,

es ist natürlich sehr begrüßenswert, dass Sie sich sorgen machen und hier auch ein Auge auf die Kontrollen haben.

Ich gehe aber davon aus, dass die untersuchenden Ärzte vor Ort schon sehr gut etwas dazu sagen können, ob eine Entwicklung der Zeit entspricht oder nicht.

in der 36. Woche wird das Gewicht in aller Regel etwa bei 2800 g liegen; dabei kann es natürlich immer mal zu leichten Abweichungen nach oben oder unten kommen, ohne dass dieses eine Bedeutung haben muss.

Hierbleibenden meines Erachtens die weiteren Kontrollen, die sicherlich erfolgen sollten, abzuwarten.

Herzliche Grüße VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 11.12.2018

Antwort auf:

Kindesgröße bei Schwangerschaftsdiabetes

Hallo,
ich hoffe dass ich dir auch Antworten darf.
Das sind ja nur schätzwerte und es kann immer mal zu Abweichungen kommen. Ich wog wohl bei der Geburt 3700g. Ein Mädchen muss nicht immer bei der Geburt klein und zierlich sein. Ich bin nun mit einem Jungen schwanger und er wog in der 33ssw ca 2400g und das obwohl ich kein SS-Diabetes habe. Solange die Ärzte sagen, dass alles in enormen Bereich liegt, würde ich mir nicht allzusehr Gedanken machen und die Schwangerschaft in den letzten Wochen noch genießen.
LG

von sonsuzmasalim am 11.12.2018

Antwort auf:

Kindesgröße bei Schwangerschaftsdiabetes

Hallo,

natürlich sind dies alles nur Schätzwerte und es geht eigentlich auch weniger um das Gewicht als um den Bauchumfang, der seiner Zeit mindestens eine Woche voraus ist. Und dies eben nur, weil die Diabetes übersehen wurde. Wir haben nun komplett auf Low-Carb umgestellt um den Blutzuckerspiegel im Rahmen zu halten. Klappt auch ganz gut und ich habe gehofft, dass auch das Wachstum der kleinen dadurch wieder normalisiert wird. Aber das scheint nicht der Fall zu sein. Wenn ich mir hier Verglichstabellen anschaue, dann sind wir demnach schon in der 38. SSW. Ich mache mir schon sorgen und denke mir - wäre es nicht übersehen worden, dann hätte man früher etwas tun können.

Danke für die Antwort :-)

Chris

von chris0211 am 11.12.2018

Antwort auf:

Kindesgröße bei Schwangerschaftsdiabetes

Huhu! Ich antworte dir auch mal, ich hoffe, dass ist ok und dass ich dich beruhigen kann!

Das Wachstum des Babys ist was ganz individuelles und sollte nur als Anhaltspunkt verstanden werden! „eine Woche voraus“ bezieht sich immer auf die Durchschnittswerte von Babys in dieser SSW, es kann aber sein, dass ein größerer KU oder ein größerer Bauchumfang für euer Mädchen ganz normal ist. Es haben ja nualke Kinder und Menschen Durchschnittsmaße, sondern es gibt zum Beispiel auch kleine Menschen mit großem Kopf und umgekehrt. :-)

Ich hatte keinen Schwangerschaftsdiabetes und meine Kleine kam eine Woche vor (!!) dem berechneten Entbindungstermin mit 3600 g! Einige Babys von Freunden kamen deutlich nach dem berechneten Termin und waren um die 3000 g bis 3300 g, auch Jungs!

Ganz kurios: Der Freundin eines Kollegen haben sie die letzten zwei, drei Wochen vor dem berechneten Termin einen Kaiserschnitt nahe gelegt, weil das Baby ja so groß wäre! Es ist ein Junge und er kam etwa 1 Woche nach ET mit 3.8 kg! Das geschätze „4.5 kg-Baby“ war also nur gute 200 g schwerer als meins. Wenn man bedenkt, dass der Junge gut 2 Wochen länger im Bauch war als meine Kleine, da war mein Mäuschen sogar größer als das vermeintliche Riesenbaby!! Bei mir hat aber nie jemand etwas gesagt. Das war ja auch nicht nötig!

Lange Rede, kurzer Sinn: Das sind alles nur Schätzwerte! Und selbst wenn der ein oder andere Wert grlßer ist, kann das auch einfach für euer Baby normal sein!!

Jetzt ist es bei meiner Tochter genau das Gegenteil (knapp 2 Jahre)! Überall die Kleinste und zarteste! Wahrscheinlich wollte sie einfach nur einmal im Leben zu den Größeren gehören. :-)

Waren die Werte bei dem Diabetes-Test um die 20. SSW rum erhöht oder hat sich der Diabetes erst später als üblich entwickelt? Wenn der Blutzucker jetzt gut eingestellt ist, dann passt das!

von blablubblub am 11.12.2018

Antwort auf:

Kindesgröße bei Schwangerschaftsdiabetes

Hallo und Danke für die Antwort. Ja, klar, alles nur Schätzwerte, aber Sorgen macht es dennoch. Ist schon nicht leicht als werdender Papa ;-)

Die Diabetes wurde von der Ärztin im rahmen der vorgegebenen Untersuchungen leider "übersehen". Die Werte waren damals schon auffällig. Wie das passieren konnte.... keine Ahnung.

von chris0211 am 11.12.2018

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Schwangerschaftsdiabetes

Hallo Dr bluni. Ich bin sehr besorgt. Meine gyn hat mich früher zum Diabetes Test geschickt. Da mein Vater Diabetes Typ 2 hat. Bin in der 16ssw. Der Rest war nüchtern 86. Nach 1h 181 und nach 2 Std. 155. Ich messe jetzt und passe auf die Ernährung auf. Habe Natürlich Angst dass ...

von AnaDob 03.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaftsdiabetes

Falsche Diagnose Schwangerschaftsdiabetes

Hallo Herr Dr. Bluni, ich vermute, dass bei mir die Diagnose "Schwangerschaftsdiabetes" falsch gestellt wurde. Bei dem Blutzuckertest hatte ich einmalig einen Nüchternwert von 97 (SSW 28). Danach wurde ich sofort an einen Diabetologen verwiesen und bekam ein ...

von Maggiepedia 11.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaftsdiabetes

Schwangerschaftsdiabetes

Hallo, Meine Hebamme hat mir empfohlen um sicher zu gehen einen großen OGTT durchführen zu lassen. Bei dem kleinen Glucose Test lag der Wert nach einer Stunde bei 135. Wo liegt denn eigentlich die Grenze genau? Ich habe bei meinem Hausarzt gleich für heute morgen einen ...

von orchidee1201 25.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaftsdiabetes

Schwangerschaftsdiabetes Wiederholung

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, Zu meinen Daten: -38 Jahre alt - 1. SS mit Normalgewicht, insulinpflichtiger SS Diabetes bereits ab 16. SSW . Kind bei Geburt 4150 Gramm. - 2. SS mit leichtem Übergewicht ab 8 SSW schon insulinpflichtig SS Diabetes. Leider in 20 SSW ...

von Lissje1980 21.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaftsdiabetes

Mit Schwangerschaftsdiabetes in den Urlaub fliegen

Hallo Herr Dr. Bluni, Bei mir wird morgen der große Zuckertest durchgeführt, da der Suchtest bereits auffällig war. Das Laborergebnis, ob Schwangerschaftsdiabetes zutrifft, bekomme ich dann erst Anfang nächster Woche. Bis übermorgen müssen wir uns aber entscheiden, ob wir ...

von Lenilu 13.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaftsdiabetes

Unentdeckter Schwangerschaftsdiabetes?

Hallo Herr Dr. Bluni! Ich habe eine Frage zur Schwangerschaftsdiabetes. Eins vor weg, meine Tochter ist 18 Monate und gesund. Laut Kinderarzt motorisch und sprachlich voraus, nur eben zierlich. Kurz zur Situation: meine Mutter hat Typ 2-Diabetes und meine Schwester ...

von blablubblub 09.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaftsdiabetes

Schwangerschaftsdiabetes plötzlich weg?

Guten Abend, ich habe mal eine Frage die mich stark beunruhigt. Bei mir wurde die Schwangerschaftsdiabetes in der 12 SSW festgestellt und seit einiger Zeit bin ich gut eingestellt, die Werte waren Top. Letzten Dienstag dann ist mir mein Frühstück wohl nicht so gut bekommen, ...

von Lilie1980 03.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaftsdiabetes

Schwangerschaftsdiabetes

Sehr geehrter Dr. Bluni, in der vergangenen Woche wurden bei mir leicht erhöhte Blutzuckerwerte festgestellt und ich hatte am Montag einen Termin bei der Diabetologin. Ich muss nun für eine Woche 4× täglich messen (nüchtern und je morgens, mittags und abends eine Stunde nach ...

von Beatbulette 27.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaftsdiabetes

Schwangerschaftsdiabetes?

Hallo, Ich war beim ogtt 75. Meine 3 Werte waren folgende: 75-148-136. Ich bin verunisichert, sind diese Werte wirklich erhöht? Laut den Richtwerten im Internet entsprechen sie ja völlig der Norm. Ich habe inzwischen Angst zu essen, denn danach muss ich immer Zucker ...

von Mami94 20.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaftsdiabetes

Schwangerschaftsdiabetes und zuviel Fruchtwasser

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, In der 30. SSw hat meine Pränataldiagnostikerin festgestellt, dass mit meinem Baby alles super ist, es aber 1,5 Wochen weiter ist und die Fruchtwassermenge grenzwertig hoch. Sie meinte aber auch das ich ja schon zwei große Babys geboren habe ...

von Seegurke84 19.05.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaftsdiabetes

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.