Dr. med. Vincenzo Bluni

Induktion

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Guten Tag Herr Bluni

In verschiedenen Ultraschällen von verschiedenen Personen gemessen (20/34/35 SSW) wurde unser Kind als sehr schwer eingeschätzt (über der 99 Perzentille).

Ich möchte einen Kaiserschnitt auf alle Fälle vermeiden. Nun stellt sich die Frage, ob Sie mir eine Einleitung empfehlen und falls ja, wann?

Heute bin ich bei 37+5 und das Baby bei gut 4 kg. Laut Ärztin habe ich eine Dilation von 1 cm.

Vielen Dank für Ihre Auskunft.

von Melania1, 38. SSW   am 12.03.2020, 18:23 Uhr

 

Antwort:

Schweres Kind - geburtshilfliches Management

Hallo,

Wenn Sie dazu einmal meine sehr umfassenden Ausführungen in der Stichwortsuche unter der Adresse

https://www.rund-ums-baby.de/schwangerschaftsberatung/makrosomie-und-geburtsplanung.htm

( bitte den Link kopieren und in den Browser einfügen)

lesen, werden Sie feststellen, dass diese in Anlehnung an die Empfehlungen der Fachgesellschaften in sehr differenzierter Weise darlegen, welche Vorgehensweise anzuraten ist.

Dazu gehört dann unter anderem auch der Ausschluss eines Schwangerschaftsdiabetes durch einen oralen Glukosetoleranztest bei einem Diabetologen.

Aber, ebenso das umfassende Gespräch zur Geburtsplanung zusammen mit der zuständigen Oberärztin/Oberarzt der Klinik.

Bei einem zu erwartenden unreifen Befund in der 38. Woche wird die Geburtseinleitung wohl in der überwiegenden Zahl der Fälle in einer operativen Entbindung enden.

Herzliche Grüße VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 12.03.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.