Dr. med. Vincenzo Bluni

Hyperechogener Darm 38. SSW

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Sehr geehrter Dr. Bluni,

wir haben eine turbulente Schwangerschaft hinter uns. Immer wieder kam es zu neuen Diagnosen und Komplikationen. Vor 2 Tagen war ich beim letzten Doppler vor der geplanten Sectio. Ich dachte, mich könnte nichts mehr groß erschüttern, aber... plötzlich war da ein hyperechogener Darm. Die Ärztin war überhaupt nicht kommunikativ. Da wären Darmschlingen, das müsste man abklären nach der Geburt, ob ich einer Blutentnahme aus der Nabelschnur zustimmen würde. Ich war vollkommen perplex, nicht in der Lage was zu fragen. Deshalb stelle ich meine Fragen nun hier.


Ein hyperechogener Darm ist ein Softmarker für T21, wie ich nun weiß. Allerdings verstehe ich nicht ganz, warum das jetzt so kurz vor der Geburt erst festgestellt wurde. Seit der 25. SSW sagte man uns, das Kind hätte den Magen auf der falschen Seite, es stellte sich aber heraus (auch erst jetzt), dass er wohl nur nicht gefüllt war bei den vorhergeheneden Untersuchungen. Jedenfalls war er jetzt links darstellbar. Gibt es da einen Zusammenhang mit dem Darm?
Als weiteren Softmarker gibt es noch eine singuläre Nabelschnurarterie. Das Kind war zwischenzeitlich SGA, liegt aber momentan wieder über der 10. Perzentile.
Der hyperechogene Darm kann ja auch ein Hinweis auf Mukoviszidose sein. Aber kann unser Kind das überhaupt bekommen, wenn wir als Eltern beide genetisch gesund sind (wurde im Rahmen einer ICSI getestet)?

Wie würden Sie die Kombination dieser Auffälligkeiten beurteilen?
Vielen Dank schon im Voraus!
Joan

von Joan1986 am 13.03.2016, 14:45 Uhr

 

Antwort auf:

Hyperechogener Darm 38. SSW

Hallo Joan,

1. das es richtig, dass dieses nur ein Softmarker ist. Mehr aber auch nicht. Wenn wir mehrerer solcher Softmarker haben, kann sich natürlich insgesamt ein höheres Risiko für eine Trisomie ergeben. Nur dass zu diesem Zeitpunkt ja überhaupt keine klinische Konsequenz mehr.

2. selten kann es auch ein Hinweis auf eine Mukoviszidose sein, wobei dieses Risiko oder familiärer Belastung natürlich insgesamt sehr gering ist.

Optimal einschätzen wird das am besten eine erfahrene und Besucherinnen/Untersucher im Perinatalzentrum können.

Liebe Grüße

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 13.03.2016

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

darmflora aufbauen

Guten Tag Herr Dr. Bluni, ich habe bereits vor meiner Schwangerschaft Darmprobleme gehabt und das mit Aufbau zb durch Omniflor immer wieder gut in den griff bekommen. Zur Zeit 23ssw, habe ich wieder mit Darmkrämpfen zu kämpfen und würde gerne was für die Darmflora nehmen. ...

von jnebelung 27.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Darm

Darmbakterien zu spät entdeckt??

Hallo Herr Dr. Bluni, bei mir wurden in der 6. SSW Darmbakterien in der Scheide festgestellt. Ich habe daraufhin Fluomizin 6 Tabletten genommen. Es wurde dann nicht nachkontrolliert. In der 25. SSW wurde erneut ein Abstrich genommen und wieder Darmbakterien festgestellt. Nun ...

von Sami 13.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Darm

Darmprobleme

Ich habe schon lange darmprobleme sodass ich oft stark drücken muss wenn ich Stuhlgang habe. Auch bevor ich schwanger war, musste ich feststellen dass ich manchmal so soll drücke, dass ein langer faden Schleim aus meiner scheide kommt. Ist das gefährlich für das baby? Kann ...

von NadinePatrick 12.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Darm

Magen Darm Infekt gefährlich fürs das Baby?

Hallo Herr Dr. Bluni, Ich habe vor 5 Tagen erfahren das ich in der 4/5woche schwanger bin und habe die Nacht mit Durchfall und Erbrechen zu kämpfen gehabt. Ich habe mir wohl einen Magen Darm Infekt eingefangen. Kann der Margen Darm Infekt den Embryo schädigen? Mir geht es ...

von Layla21 27.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Darm

Darmkeime in Scheide?

Guten Tag Dr. Bluni, ich bin in der 14.SSW mit Zwillingen.Habe schon div. Spitalaufenthalte hinter mir, u.a. wegen teilweiser Plazentaablösung und muss deshalb Magnesium einnehmen und Utrogestan 3 mal täglich vaginal einführen. Als ich heute unterwegs war bekam ich plötzlich ...

von mona35 23.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Darm

Sollten Darmbakterien mit Fluomezin behandelt werden

Sehr geehrter Herr Bluni, Ich bin in der 38. SSW und leide seit Beginn der Schwangerschaft immer wieder an Scheidenpilzen und bakterielleN Vaginosen. Bei einem Vaginalabstrich hat sich herausgestellt, dass ich leider kaum Laktobazillen habe, dafür wurden eine hohe Anzahl an ...

von Jenny301 18.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Darm

Trotz Darmbakterien kein Antibiotika?

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, in der letzten Woche wurde bei mir ein vaginaler Abstrich gemacht. Es wurden keine Streptokokken und keine Pilze nachgewiesen, allerdings sagte meine Ärztin, dass Darmbakterien gefunden wurden, die kontaminiert seien. Laut ihrer Aussage wäre ...

von Missy31 14.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Darm

Magen Darm Tee

Hallo, ich habe Magen Darm Tee getrunken, jedoch ohne es zu wissen. Zusammensetzun; Anis, Fenchel, Kümmel, Kamillenblüten, Pfefferminztee sonstige Bestandteile: Baldrianwurzel, Melissenblätter, Zimtrine. Bin in der 25. Woche. Muss ich mir sorgen machen, da ich es getrunken ...

von Lena2509 08.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Darm

Resistente Darmkeime muttermund

Hallo, Bin heute 34+6 ssw und es kam raus das ich resistente darmkeime im Abstrich habe und man kein Antibiotika geben kann was hilft. Ich kann nur floumizin 1 mal am Tag anwenden aber ob das was hilft ist fraglich.... Ich hab solche Angst um meine Tochter. Was passieren ...

von kittie666 08.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Darm

chorionzottenbiopsie - Hypoechogener Darm

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, Nach der NT Untersuchung (1,2 mm) war ich total erleichtert. Meine Frauenärztin sagte mir, dass beim Bluttest wohl nichts schlimmes rauskommen wird. Dann der Schock. Es gab eine Auffälligkeit. Trisomie 18/13 war 1:81. Zu mir, ich bin 34 ...

von bini93 17.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Darm

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.