Dr. med. Vincenzo Bluni

Hohe Leukozytenzahl

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Herr Dr. Bluni!
Wegen meiner Müdigkeit und Abgeschlagenheit habe ich vom Hausarzt Blut abnehmen lassen,meine Leukos liegen bei 18.000 und der Arzt meinte ich müsse ien Antibiotikum nehmen.Allerdings weiß er nicht woher der Infekt rührt.Ich bin in der 14SSW und er riet mir wegen Medikamenteneinnahme mit meiner Gynäkologin zu sprechen.Die ist allerdings erst am Montag wieder da und jetzt frag ich mich,ob das nun auch ein Virusinfekt sein kann,da ich seit 2 Wochen erkältet bin?Ob eine bakterielle Infektion generell für`s ungeborene gefährlich ist?Und ob es wirklich auseichend ist damit bis Montag zu warten?Mein Hausarzt ist in Urlaub und auf gutdung ein Antibiotikum nehmen ohne vorher zu wissen wogegen?Ich habe vor der 12 SSW schonmal Amoxiclin einnehmen müssen wegen einem Zahn..
Hoffe sie könne mir helfen.
Danke im Voraus
lgAnke

von ankerli am 06.09.2008, 12:47 Uhr

 

Antwort auf:

Hohe Leukozytenzahl

Liebe Anke,

zu erhöhten Leukozytenwerten in der Schwangerschaft lässt sich folgendes sagen: zunächst einmal bringt eine Schwangerschaft eine physiologische Erhöhung der weißen Blutkörperchen (Leukozytose) mit sich. So können sie in der Schwangerschaft auf 15.000; im Wochenbett gar auf Werte um 20.000 steigen.

Dem liegt also nicht gleich eine Entzündung zugrunde. Besteht hier der Verdacht, dass dem etwas Entzündliches zugrunde liegt (Klinik beachten: Temperatur, Puls u.a.), wäre neben dem großen Blutbild auch der CRP-Wert wichtig (Verlaufskontrolle hier).

Weiteres kann am besten Ihre Frauenärztin/Frauenarzt vor Ort entscheiden.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 07.09.2008

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.