Dr. med. Vincenzo Bluni

Heparin absetzen vor Geburt

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Guten Tag Herr Dr. Bluni,

ich bin nicht sicher, ob ich bei Ihnen an der richtigen Stelle bin: Ich (39 Jahre alt, aktuell 24. SSW) bin nach zwei Fehlgeburten und etlichen Jahren Kinderwunschbehandlung auf natürlichem Weg schwanger und bisher läuft alles wunderbar. Dieses Mal habe ich gleich von Anfang an Fragmin P 2500 IE bekommen - auch auf eigenen Wunsch, da wir langsam die Zeit davonläuft und ich in der Vergangenheit im Rahmen der Blutabnahmen im Kinderwunschzentrum zweimal Cardiolopin-Werte hatte, die genau auf der Grenze lagen.

Der Transfusionsmediziner hat nun im Verlauf der Schwangerschaft bisher zweimal (14. SSW und 23. SSW) alle Werte neu bestimmt und es war alles unauffällig. Nun schlägt er vor, das Heparin abzusetzen, da er eigentlich keine Indikation mehr sieht. Ich habe meine Bedenken geäußert (mir ist klar, dass das auch ein "Kopf-Ding" ist - ich würde auch weiterspritzen, wenn mir jemand erzählt, dass nur Kochsalzlösung in den Spritzen ist). Ich kann nicht nachvollziehen, warum es diesmal alles glattläuft, wo ich doch mit dem Alter recht weit fortgeschritten bin und die Repro-Medizin uns schon aufgegeben hatte wegen angebl. zu schlechter Eizellqualität.
Er schreibt mir die Spritzen nun weiter auf, da bei der Dosierung für mich wohl auch keine gravierenden Nebenwirkungen zu erwarten sind. Allerdings soll ich die Spritzen spätestens in der 34. Woche absetzen.
Nun meine Fragen:
- Sind die Blutgefäße bis dahin so "groß", dass sie, selbst wenn doch leichte Störungen vorliegen, das alleine schaffen und in den paar Wochen bis zur Geburt eigentlich nichts passieren kann?
- Gibt es irgendwelche durchblutungsfördernden "Ersatzdrogen" ohne Risiken für die Zeit bis zur Geburt?
- Kann ich Heparin von einem Tag auf den anderen dann einfach so absetzen oder sollte ich es besser ausschleichen (z.B. in den letzten 2 Wochen nur alle 2 Tage spritzen), um irgendwelche Absetzerscheinungen durch den direkten "Entzug" zu vermeiden?

Viele Grüße!

von Löwenmäulchen, 24. SSW   am 07.11.2019, 11:24 Uhr

 

Antwort auf:

Heparin absetzen vor Geburt

Hallo,

das ist meines Erachtens, wie schon der Beginn dieser Therapie eine reine Einzelfallentscheidung unter Abwägung von Nutzen und Risiken.

Und da es hier offensichtlich Januar eine grenzwertige Indikation gab, erscheint es zumindest der Beschreibung nach vertretbar, diese Therapie vor der Geburt abzusetzen.

Die Durchblutung lässt sich normalerweise anderweitig nicht beeinflussen. Hier kann aber der Doppler aller wichtigen Gefäße schon zeigen, wie es um die Versorgungslage steht.

Alles weitere besprechen Sie dann bitte mit dem betreuenden Ärzten in Praxis und Klinik.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 07.11.2019

Antwort auf:

Heparin absetzen vor Geburt

Hallo,
bin zwar nicht der Doc, hoffe ich darf trotzdem kurz antworten...
Ich habe eine Gerinnungsstörung und habe ich allen Schwangerschaften bis zur Geburt (und wegen der Thrombosegefahr auch noch 8 Wochen danach) Heparin gespritzt.
Da man ja nicht weiß wann eine Geburt losgeht war die letzte Injektion auch unmittelbar davor. Es gab nie ein Problem- ich habe 8 Kinder.
Heparin kann man immer sofort absetzen, es gibt keine Absetzerscheinungen.
Alles Gute, VG

von iriselle am 07.11.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Beckenboden nach der Geburt

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, Ich habe vor 1.5 Jahren eine normale Geburt gehabt ohne Dammriss und seitdem hat sich die Beschaffenheit meines Beckenbodens durch regelmäßiges Training wieder gebessert. Am Wochenende allerdings war ich in einer Trampolin Halle und bin unbedacht ...

von Aposol 20.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Geburt

Hallo, Meine Geburt liegt nun schon etwas zurück. Leider wurde mir damals eine Einleitung bei 40+2 empfohlen, da das Kind sehr groß geschätzt wurde. Nach 3 Tagen unendlichen Qualen und MM bei 1cm wurde der Ks geplant. Raus kamen 4700g, 55 cm und 38 KU. Es musste zu allem Übel ...

von Anna235 20.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Geburtstermin - korrekte Berechnung

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, nach einem Kryotransfer wurde der Konzeptionstermin vom Reproduktionsmediziner auf den 07.09.2019 (Datum des Auftauens) datiert. Entsprechend berechnete er den Geburtstermin für den 31.05.2020. Demnach müsste meine Freundin heute in SSW 7+5 ...

von Fragensteller85 17.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Nachfrage geburt

ich bin mit meinem 3 Kind erstes Kind 3 Jahre alt und zweites Kind 4 monate alt wie sind ungeplant wieder schwanger geworden eine Abtreibung kam für uns nicht in frage bin jetz in der 6 woche.. Ich habe echt riesen angst vor der geburt stimmt es das die dritte Geburt lange ...

von Lenabella 08.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Periode nach Geburt

Periode nach Geburt Sehr geehrter Herr Bluni, Ich habe vor 10 Wochen ein gesunden Jungen zur Welt gebracht, mein Wochenfluss war nur 3 Wochen . Habe vor 2 Wochen meine abschlussuntersuchung gehabt mir wurde gesagt da ist ein reifes Ei zu sehen , hatte GV mit meinem ...

von Ines88 02.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Periode nach Geburt

Sehr geehrter Herr Bluni Ich habe vor 10 Wochen ein gesunden Jungen zur Welt gebracht, mein Wochenfluss war nur 3 Wochen . Habe vor 2 Wochen meine abschlussuntersuchung gehabt mir wurde gesagt da ist ein reifes Ei zu sehen , hatte GV mit meinem Partner und vor 2 Wochen ist ...

von Ines88 02.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

ET + 2 einleiten bei geburtsunreifen Befund in USA

Es ist meine zweite Schwangerschaft. Erste erfolgte natürlich spontan 5 Tage vor dem ET mit 4 kg und 53 cm und einem großen Kopf (Junge). Am Montag ist unsere Tochter 2 Tage über dem Entbindungstermin. Falls sie bis dahin nicht kommt, möchte der Arzt gerne einleiten. Die ...

von Nialata 20.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Natürliche Geburt nach Kaiserschnitt

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ich hatte im Juni 2016 einen KS aufgrund von Steißlage. Mein zweites Kind soll voraussichtlich am 9.11.2019 auf die Welt kommen und liegt bislang richtig. Ich wünsche mir eine natürliche Geburt. Meine FÄ hat gestern gesagt, dass ich auf jeden ...

von kathrinundclara 14.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Vitamin D Mangel nach der Geburt

Hallo Dr. Bluni, ich habe nach der Geburt (soger auch davor) ungewöhnliche Müdigkeit und habe gestern nach der Blutuntersuchung festgestellt, dass meine Vitamin D sehr niedrig ist. Ich wohne in Kosovo und hier sind die Messungen vllt etwas anders ( Deficient < 20, ...

von Albione 11.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Geringes geburtsgewicht

Hallo Dr. Bluni, immer wieder höre ich im Zusammenhang mit einem niedrigen Geburtsgewicht die Gestose/Hellp.... Mein Kind kam als Frühgeburt vor der 30. SSW zur Welt, zu klein und zu leicht. Die Doppleruntersuchungen waren nie wirklich auffällig, es wurde kein Grund gefunden, ...

von Wunder20_17 05.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.