Dr. med. Vincenzo Bluni

Grund für verhaltene Fehlgeburt?

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni,

vor einigen Wochen musste bei mir eine Ausschabung vorgenommen werden wegen einer Schwangerschaft, die sich nicht richtig entwickelt hat. Ich war in der 9. Woche, und bis zuletzt war nur eine Fruchthülle zu sehen, die seit der 7. Woche nicht weiter gewachsen war, aber leider kein Embryo.
Jetzt versuche ich zu verstehen, ob es vielleicht meine Schuld war...

Ich habe während der ersten Schwangerschaftswochen auf mich aufgepasst, hatte nicht viel Stress bei der Arbeit, habe weniger Kaffee getrunken und versucht, auf meine Ernährung zu achten. Alkohol habe ich in dem gesamten Zeitraum nicht getrunken - mit einer einzigen Ausnahme: 6 Tage nach dem Tag, an dem wir Geschlechtsverkehr hatten bzw. 4 Tage nach meinem errechneten Eisprungstermin, habe ich an einem Abend ca. zwei Schnäpse getrunken. Kann das der Grund sein? Oder ist es einfach eine "Laune der Natur", dass es eben nicht immer klappt?

Ich wäre Ihnen für Ihre Einschätzung sehr dankbar!

Viele Grüße,

Tanja

von Tanja586 am 12.01.2018, 10:58 Uhr

 

Antwort auf:

Grund für verhaltene Fehlgeburt?

Liebe Tanja,

iich kann sehr gut verstehen, dass sie nun auf der Suche sind, einen konkreten unfassbaren Grund zu finden.

Jedoch wird es nicht möglich sein. Wir wissen, dass in der überwiegenden Zahl der Fälle dieses eine genetische Ursache hat und die Frau darauf keinen Einfluss hat.

Bezüglich der von Ihnen genannten Ereignisse kann ich Ihnen nur dazu raten, im Fall einer neuen angestrebten Schwangerschaft dann mit dem absetzen der Verhütung auf Alkohol zu verzichten, nicht zu rauchen (falls dieses der Fall sein sollte) und bei der Notwendigkeit zur Therapie mit Medikamenten, nur die anzuwenden, die auch in einer Schwangerschaft unbedenklich sind.

Solche Ereignisse sind in der Tat in aller Regel einer Laune der Natur, die sich nicht beeinflussen lässt und bei der die Wahrscheinlichkeit für eine erneute gut verlaufende Schwangerschaft sehr hoch ist.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 13.01.2018

Antwort auf:

Grund für verhaltene Fehlgeburt?

Du bist nicht die erste, die sich diese Frage stellt. Das war eine Laune der Natur. Viel Glück für das nächste mal.

von M123 am 12.01.2018

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Fehlgeburtsrisiko im 2. Schwangerschaftsdrittel bei Spätgebärenden

Sehr geehrter Dr. Bluni, letztes Jahr im August hatte ich eine Fehlgeburt in der 8. Woche ohne Ausschabung. Ich bekam hinterher nur 1 Mal meine Regel und war bereits 6 Wochen nach der Fehlgeburt wieder schwanger. Die ganze Schwangerschaft habe ich in Angst verbracht, da die ...

von Melwurm 11.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

7. SSW keine Anzeichen = Fehlgeburt?

Guten Abend Dr. Bluni, und zwar bin ich Momentan total ängstlich und verunsichert, zurzeit bin ich in der 7 ssw und habe keinerlei SS Anzeichen wie Übelkeit und Brustspannen. Mein Frauenarzt sagte mir, dass es meist ein schlechtes Anzeichen ist und auf eine Fehlgeburt ...

von Fabixxoo 10.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Fehlgeburt

Dr. Bluni ich habe letzte Woche eine Fehlgeburt bei 4+5. Mit Blutungen und abfallenden HCG von 51 auf 44. Ich bin rhesus negativ mein erster Sohn ebenso sowie mein Mann. Ich habe deswegen keine rhesus d Prophylaxe erhalten. Kann es sein dass ich dass Kind deswegen verloren ...

von AnaDob 10.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Nach Fehlgeburt: Follikel oder Zysten?

Lieber Dr. Bluni, vielen Dank, dass ich mich mit meiner Frage an Sie wenden darf. Ich war am Freitag wegen einem starken rechtsseitigen Ziehen beim Frauenarzt. Drei Wochen zuvor hatte ich eine Fehlgeburt in der 16. SSW. Mein Frauenarzt erkannte auf dem Ultraschall zwei ...

von Zukunftsmami 09.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Gewebestücke nach Fehlgeburt

Sie haben mir bereits vor einigen Wochen ein Frage beantwortet. Vielen Dank schon einmal dafür. Kurz zusammengefasst: Ende November hatte ich eine Fehlgeburt die mit cyprostol ausgelöst wurde. Danach noch 3malige Einnahme von cyprostol immer im Abstand von einer Woche für je 3 ...

von Me1984 08.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Erhöhtes fehlgeburtsrisiko?

Sehr geehrter Herr Dr Bluni, ich hatte am 22.12. eine Ausschabung in der 9. ssw (windei). Heute war ich zur Nachsorge. Es ist soweit alles in Ordnung. Mein Arzt meinte, ich hätte vor kurzem bereits einen Eisprung gehabt und dass ich diesen Zyklus verhüten solle. Eine ...

von Maja07 08.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Darf ich im 2. Zyklus nach einer eingeleiteten Fehlgeburt schwanger werden?

Lieber Dr. Bluni, Ich befinde mich im 2. Zyklus nach meiner eingeleiteten Fehlgeburt wegen Trisomie 13 (16 SSW). Heute war ich bei meinem Frauenarzt, der sehen konnte, dass mein Eisprung kurz bevor steht. Er riet mir davon ab es in diesem Zyklus schon wieder zu versuchen ...

von Zukunftsmami 05.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Sinkt das Fehlgeburtsrisiko, auch nach 4 vorherigen Fehlgeburten?

Lieber Dr. Bluni, Vielen Dank für das Forum. Ich habe schon oft hier gelesen und von vielen Fragen und Antworten profitiert. Auf meine Frage finde ich leider bisher noch keine Antwort. Ich bin das 6. mal schwanger. In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich das ...

von Anna123456789 05.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

In Schwangerschaft nach Fehlgeburt Joggen?

Hallo Dr. BLuni, ich hatte im September eine Fehlgeburt in der 12. SSW (Herz schlug nicht mehr bei Vorsorgeuntersuchung; Stunden später Blasensprung) Nun bin ich wieder schwanger (ca. 5+0) und frage mich, ob ich weiter Joggen kann. Habe in den letzten Wochen viel Sport ...

von Glücksfee 31.12.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Zweit periode nach Fehlgeburt

Hallo Herr Dr Bluni,ich hatte ja im Oktober eine Fehlgeburt ohne Ausschabung, HCG war danach unter eins,4 Wochen später bekam ichmeine erste Periode eine Woche lang aber nicht stark,das war am 18.11.2017 als die Blutungen eine Woche weg waren bekam ich drei Wochen ...

von havenlight 28.12.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.