Dr. med. Vincenzo Bluni

Genkrankheiten

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

mein onkel mütterlicher seits hatte die gen erkrankung Dystrophie, da ich zur zeit selber mit einem jungen schwanger bin stell ich mir seit kurzem die frage ob ich meinem sohn diese genkrankheit vererben könnte, da es ja meist eine genneration überspringt und meist nur bei jungs auftritt so wie es in meiner familie der fall war, da meine mutter das gen an und töchter nicht weiter gereicht hat. ist meine angst berechtigt???

von leiluuuu am 13.02.2010, 07:36 Uhr

 

Antwort auf:

Genkrankheiten

Hallo,

1. die Frage ist hier, um was für eine Dystrophie handelt es sich.

2. für Sie wird es das beste sein, wenn Sie zusammen mit Ihrem Partner zu einer genetischen Beratung gehen, denn dort kann anhand Ihrer Familiengeschichte und einer Blutuntersuchung sehr gut beurteilt werden, wie groß etwa das Risiko für eines Ihrer Kinder für diese genetische Erkrankung ist.

Dazu kann Ihre Frauenärztin/Frauenarzt Ihnen eine Überweisung ausstellen.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 13.02.2010

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.