Dr. med. Vincenzo Bluni

Fehlgeburt

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Guten Tag Herr Dr. Bluni

Ich war gestern bei meinem Frauenarzt, da ich am 5. August einen positiven Schwangerschaftstest hatte obwohl ich erst am 6. August meinen Nichtsmenstag hatte.

Am 6. August wurde mir dann Blut abgenommen und ich hatte einen HCG Wert von 165 und nicht so gut aufgebaute Schleimhaut im Ultraschall aber schöne Gelbkörperzysten. Am 12.8 habe ich dann nochmals das HCG auswerten lassen und dies war auf 373 und am 18.08. auf 550. Gestern wurde ein Ultraschall gemacht und es war weder eine Fruchthöhle noch die Gelbkörperzysten da.

Da ich im letzten Jahr bereits eine Eileiterschwangerschaft hatte nach der ICSI und dieser geplatzt ist, wurde mir der linke Eileiter entfernt. Jetzt habe ich natürlich Angst, dass sich womöglich im rechten Eileiter etwas eingenistet haben könnte. Obwohl dieser Eileiter schön durchlässig ist gemäss Kontrolle.

Wenn es eine normale Fehlgeburt sein sollte, sollte ich da nicht Blut verlieren. Ich habe keine Schmerzen und auch keine Schwangerschaftsanzeichen. Bei der letzten Eileiterschwangerschaft hatte ich Schmerzen in der Leiste, diesmal überhaupt nicht.

Wenn es wie von mir gehofft eine normale Fehlgeburt werden sollte, muss ich dann ausschaben, obwohl nicht mal ein Dottersack sichtbar ist.

Wann könnte ich mir der Kryo anfangen wenn es eine Fehlgeburt ist. Für mich ist die Wartezeit schwierig und ich möchte so rasch als möglich weiterfahren. Psychisch bin ich auch in einer ziemlich guten Verfassung, da ich mich bei beiden Schwangerschaften nicht freuen konnte. resp. ich habe mir immer gesagt aus Selbschutz, ich freue mich erst, wenn ein Herzchen blubbert und das hilft mir, das alles einigermassen gut zu überstehen.

Diese Schwangerschaft war für uns wie ein 6-er im Lotto, da sie auf normalem Wege ohne ICSI oder Kryo entstanden ist.

Und wie hoch ist die Chance erneut schwanger zu werden. Bei der 1. ICSI war ich mit Zwillis schwanger, aber eben eins im Eileter und das zweite hat nicht überlebt. Bei der 2. ICSI hatte ich eine biochemische SS mit einem HCG Wert von 8 und im Monat darauf eben diese natürliche SS. Ich bin jetzt 34 Jahre alt.

Sorry der lange Text.

Wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.

Patrizia

von padeli0 am 22.08.2014, 14:14 Uhr

 

Antwort auf:

Fehlgeburt

Liebe Patrizia,

in der Situation werden wir immer durch eine erfahrene Fachärztin/Facharzt in der Frauenklinik eine Eileiterschwangerschaft ausschließen lassen und das geht nur im klinischen Verlauf.

Dessen ungeachtet wäre auch auch dann eine erneute Schwangerschaft möglich und nicht ausgeschlossen.

Stimmen Sie sich dazu aber bitte mit Ihrer Frauenärztin/Frauenarzt ab.

Liebe Grüße

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 22.08.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Schwanger werden nach 2 Fehlgeburten

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni! 2 Monate nach meiner Ausschabung (2. Fehlgeburt) wollen wir nun einen erneuten Versuch starten. Nach der Ausschabung war mein TSH bei 1.19. Jetzt, 2 Monate später ist er bei 3.3 und FT3, FT4, TPO und TAK laut meinem Hausarzt (und den ...

von Ally01 21.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

2.versuch nach fehlgeburt!

Ich hatte eine fehlgeburt in der 12.woche am 11.07.2014 war die Ausschabung. Am 07.08.2014 bis 11.08.2014 hatte ich meine Tage. Am 18.8. bis 20.08.2014 hatte ich Sex. Der ovulationstest war in der zeit positiv. Ist es möglich nach so kurzer Zeit wieder schwanger zu werden. ...

von Andrea-Uwe 21.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

fehlgeburt ohne AS

Ich hatte am 18.7 eine fehlgeburt war auch im KH und es war in der Gebärmutter nichts zusehen. Laut berechnung war ich in der 6+1 SSW. Sollte mich denn am Montag bei meinem FA vorstellen. Wir haben ein Ultraschall gemacht und blut abgenommen um den Beta-HCG wert zu ...

von sternenmami22 15.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Blutungen, schwanger direkt nach Fehlgeburt

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, Ich hatte vor 8 Wochen eine Fehlgeburt in der 6./7. Woche ohne Ausschabung. Eine Woche später, nachdem die Blutung aufgehört hatte, habe ich nochmal ein Ultraschall machen lassen, um zu kontrollieren, ob alles vollständig weg ist. Die Ärztin ...

von Anici 13.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Fehlgeburt-Befund

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ich habe nun nach meiner 2. Fehlgeburt den Befund der Pathologie erhalten. Könnten Sie mir bitte mitteilen, ob hier irgendwelche Auffälligkeiten sind? Da ich leider nicht alles verstehe. Makroskopischer Befund: Zahlreiche in einem Gefäß ...

von Ally01 12.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Zyklus/ Eisprung nach Fehlgeburt mit Ausschabung

Hallo, ich hatte am 26.06.2014 eine Ausschabung nach einer verhaltenen Fehlgeburt in der 9. SSW. 30 Tage nach der Ausschabung habe ich meine Periode bekommen, sie dauerte 5 Tage. Nun beschäftigen mich zwei Fragen: 1. Kann es sein, dass der Zyklus noch nicht regelmäßig ...

von mama082013 07.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

HCG nach Fehlgeburt fällt nicht

Hallo Herr Dr. Bluni erstmal vielen Dank für Ihre Zeit. Ich hatte am 4. Juli eine Fehlgeburt in der 8. SSW. Die leere Fruchthöhle wurde bereits in der 6. SSW festgestellt und ist eben in der 8. SSW von alleine abgegangen. Am 1. Juli lag mein HCG-Wert im Blut bei 6148. ...

von elsoma 06.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Fehlgeburt in 11 Ssw

Sehr geehrter Herr Dr Bluni, Leider hatte ich vor 2 Tagen eine Fehlgeburt bei 10+1. Es begann mit starken Blutungen, wehenartigen Schmerzen und anschließend auch Fieber (37,9). Ich wurde stationär im KH aufgenommen. Das Baby hatte bis zum Schluss einen Herzschlag und war ...

von Leolove 06.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Fehlgeburtsrisiko

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni! Zuerst möchte ich mich für Ihre wundervolle Arbeit bedanken. Sie haben mir schon so oft mit Ihren Antworten geholfen! Nun würde mich folgendes interessieren: Ich bin 39 Jahre alt und nach einer ICSI mit Zwillingen in der 12 SSW. Ich habe nach ...

von mami9 04.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Fehlgeburt

Was kann ich tun um eine erneute Fehlgeburt zu verhindern?. Ich bin ja schon 35 Jahre alt. Und mein Anti Müller Hormon welches im Unikid in Düsseldorf untersucht wurde reicht nur für ein Jahr. Ich will nicht noch einmal ein Baby verlieren. Ich setze alle Hoffnung in den zweiten ...

von Andrea-Uwe 25.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.