Dr. med. Vincenzo Bluni

Fehlgeburt....können e.colis die Ursache sein? Oder die Hämatome?

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Sehr geehrter Herr Dr.!

Ich habe leider Fehlgeburt in der 10.SSW gehabt.
Ich wurde per ICSI Schwanger, mit Zwillingen, ab der 8.SSW wurde vanishing Twin syndrom festgestellt. bei jeder US war aber d. 2. Fruchthöle kleiner.....

Anfang der 9. SSW habe ich Sturzblutung bekommen, bin sofort ins KH, wo ich stationär aufgenommen wurde. Nächsten Tag hatte ich kein Blutungen mehr, aber in d. Scheide wurden massenhaft multiresistente e.Coli Bakterien gefunden.
Die sollten per Antibiotika-Infusion behandelt werden, aber da ich zu hause noch ein Kindergartenkind habe, bin ich aus d. Krankenhaus nach Hause, und die Antibiotikum oral eingenommen.
(leider...)
Meine Frauenarzt hat leider nicht mehr nötig gefunden, zu kontrollieren, ob die Bakterien noch da sind. ausser bei d. Vorsorge: dort wurde kein Abstrich mehr genommen, aber im Urin wurden wieder massenhaft diese Bakterien gefunden, ausserdem Eiweiss.... NIEMAND hat mir gesagt, dass diese gefärlich sind....
d. 2. Antibiose kam leider zu spät, denn 2 Tage nach d. Vorsorge habe ich mein 10 wochen alte Embryo zur Welt gebracht.
Ich habe starke Wehenartige Schmerzen bekommen, muttermund ging auf, und innerhalb 1 Stunde hatte ich e. kleine Geburt. Eine Minute vor d. entscheidende Wehe hatte mein Baby noch ein Herzschlag gehabt.

Im KH sagte man mir eine Woche davor, dass e.Colis können die Muttermund weich machen und öffnen, und dadurch ein FG verursachen...

In dem Krankenhaus und auch beim Frauenarzt hat man ausserdem kleine Hämatome gesichtet (3-4 Stück), aber im KH wurde mir gesagt, dass es keine Plazentaablösungen am US sichtbar sind. 2. Tage vor d. FG sah mein Frauenarzt auch nichts, was auf e. plazentaablösung hindeuten konnte.

Ich weiss, dass Sie mir nicht sagen können, wodurch ein FG kam (Silddrüse, Gerinnung, Humangenetik UND Immunologie: bei uns sind diese Sachen auch abgeklärt.)
Würde mich trotzdem sehr interessieren (da ich irgendwie von meinem Gyn keine eindeutige Antworten bekam), wie gefährlich tatsächlich diese Multiresistente e.Colis um die 10.SSW sind, und ob es wirklich eine Fehlgeburtsursache sein kann.
Und: Wie gefährlich sind die Hämatome, wenn die nicht bei der Plazenta liegen?

Vielen Dank voraus....

mfG

von milhetmama am 07.12.2013, 16:39 Uhr

 

Antwort auf:

Fehlgeburt....können e.colis die Ursache sein? Oder die Hämatome?

Hallo,

Zwar können solche Keime auch in der Schwangerschaft eine klinische Bedeutung haben, erfahrungsgemäß sind sie jedoch praktisch nie eine Ursache für eine frühe Fehlgeburt, hier liegt die Ursache meist in der Genetik.

Liebe Grüße VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 07.12.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.