Dr. med. Vincenzo Bluni

Erste SS, erst gegen Röteln nicht immun, dann plötzlich immun

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Guten Tag,

ich bin in der 13 SSW. Wegen der großen Entfehrnung habe ich meine FÄ gewechselt.

Bei der alten FÄ hatte ich einen IgG Wert von 6,3 und eine Woche später 5,0. Man sagte mir ich sei nicht immun und soll vorsichtig sein. Beide Male keine frische Infektion. IgM war also negativ.

Drei Wochen später habe ich meine FÄ gewechselt. Das neue Labor hat einen IgG von 46,99 festgestellt mit der Aussage Immunität ist vorhanden ich soll mir nicht so viele Sorgen machen. IgM war immer noch ok also wieder keine frische Infektion.

Ich verstehe den hohen Anstieg nicht. Die Ärzte können sich den Anstieg auch nicht erklären da keine frische Infektion vorliegt.

Meine Fragen dazu wären:

1. Kann es passieren dass die Werte so stark schwanken ?

2. Meine Mutter ist sich sicher dass ich 2x als Kind gegen Röteln geimpft wurde. Allerdings hab ich kein Impfausweis mehr. Also keine Sicherheit schwarz auf weiss. Kann es sein, dass die Werte so stark schwanken da ich geimpft bin?

3. Mein Heilpraktiker gab mir in der zwischenzeit Lutschtabletten die meine Immunität stärken soll. Die Tabletten heißen Cystus 052. Kann denn vielleicht deswegen der Wert so hoch gestiegen sein?

4. Wie lange bleibt der IgM Wert oben, wenn eine akkute Infektion vorlag? Bei mir liegen zwischen den hohen IgG Laborunterschieden 18 Tage. Ich habe nämlich angst, dass in der kurzen Zeit IgM wieder nach unten sank und man deswegen keine Infektion festellen konnte obwohl sie passierte. Kann das sein? Diese hohen IgG Unterschiede machen mir zu große Sorgen auch wenn meine FÄ da keinen Grund zur Panik sieht.

Vielen Dank im Voraus
Silberwolke

von Silberwolke am 24.02.2017, 12:29 Uhr

 

Antwort auf:

Erste SS, erst gegen Röteln nicht immun, dann plötzlich immun

Hallo,

1. es mag hier sicher derartige Diskrepanzen geben und wenn das IgM negativ ist, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit dafür ja keine frische Infektion vorliegen.

2. im Zweifel lassen Sie diese Frage bitte über das neue Labor klären.

3. das IgM würde über einige Wochen positiv bleiben

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 25.02.2017

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Röteln immunität und schädigungsrisiko

Hallo dr. Bluni Ich habe eine Frage zu meinen Blutergebnissen bezügl. Röteln Dies lautet wie folgt : IggAK 11.2 referenzbereich < 10 IgmAK 10 referenzberrich < 20 Und bei frauen ohne schutz sind da schäden bei einer Ansteckung in der 24. Woche zu ...

von Summerbaby2016 13.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Röteln, immun

Röteln Immunität plötzlich vorhanden?

Hallo Herr Dr. Bluni, in meiner ersten Schwangerschaft stand im Mutterpass bei Röteln Immunität anzunehmen "nein". Nun bin ich wieder schwanger und habe im Mutterpass entdeckt, dass da nun steht: Immunität anzunehmen "ja". Wie kann das möglich sein? Ich habe mich auch nach ...

von JoshisMom 08.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Röteln, immun

Wie gefährlich ist Kontakt zu Kindern wenn keine Immunität gegen Röteln voriegt?

Hallo Herr Dr. Bluni, ich bin in der 9. SSW und habe sehr regelmäßig Kontakt zu meinen kleinen Neffen (Kindergarten und Grundschule). Nun habe ich gestern die Laborergebnisse aus der Blutuntersuchung erhalten und erfahren, dass IgG und IgM negativ sind, also keine Immunität ...

von Igelchen2812 12.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Röteln, immun

Röteln trotz Immunität

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, kann man eigentlich Röteln auch trotz Immunschutz bekommen? Ich wurde im Oktober 2009 getestet. Da kam ein Titer von 1:32 heraus. Daraufhin wurde ich 2 Wochen später mit der MMR-Impfung geimpft. In meinem Mutterpass steht IgG (ECLIA) >500 ...

von Ängstliche Mami 24.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Röteln, immun

Röteln - Ausreichender Immunschutz?

Sehr geehrter Herr Bluni, In meiner ersten Schwangerschaft wurde im Nov. 2011 Immunschutz gegen Röteln festgestellt. Meine Frauenärztin sagte aber, der Titer sei niedrig. Im Mutterpass steht: IgG (CLIA) 22 IE/ml. Muss ich vor einer erneuten Schwangerschaft den Titer bestimmen ...

von nurmut 18.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Röteln, immun

Rötelntiter 1:128 vor 7 Jahren, aktuell noch Immunität?

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ich hatte vor kurzem Kontakt mit einer Familie, bei der jetzt Rötelnverdacht (deren Kinder sind nicht geimpft) gestellt wurde. Zuerst war ich beruhigt, da im Mutterpass steht "Immunität anzunehmen", jetzt hab ich allerdings festgestellt, dass die ...

von Flora-75 06.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Röteln, immun

Röteln Immunschutz vorhanden?

Hallo! Mein Sohn hat gerade Röteln und da ich zur Zeit schwanger bin, mache ich mir jetzt große Sorgen um eine eventuelle Ansteckung. Zu Beginn der Schwangerschaft hat mir der Arzt einen Röteln-Test empfohlen, den ich aber neben dem standardmäßigen Blutbild nicht machen lassen ...

von Frau Fuchs 29.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Röteln, immun

Keine Immunität bei Röteln

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ich bin nun mit meinem zweiten Kind in der 12. SSW. Vor drei Jahren, bei meiner ersten Schwangerschaft, wurde ein Rötelntiter bestimmt und dieser ließ eine Immunität vermuten. Nun wurde wieder getestet, mit dem Ergebnis, dass dieses Mal wohl ...

von Sandra258 22.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Röteln, immun

Röteln (Ringelröteln) - Immunität oder Gefahr?!

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ich muss Sie leider nochmals belästigen. Vielen Dank für die letzte beantwortete Frage. Bei meiner Frau steht folgendendes im Mutterpass: Röteln-HAH-Test: IgG (CMIA) 353 IE/ml Blutgruppe: 0, negativ Antikörper-Suchtest: Antikörper D ...

von Patrick1982 05.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Röteln, immun

Fehlende Immunität gegen Masern, Röteln und Varizellen

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, Ich bin in der 13 ssw und meine Ärztin stellte fest, dass ich gegen Röteln, Varizellen und Masern zwar Antikörper besitze (die Infektionen habe ich im Kindesalter alle durchgemacht), diese aber leider nicht mehr in ausreichendem Maße vorhanden ...

von Leca 23.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Röteln, immun

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.