Dr. med. Christian Karle

Calcium und Magnesium in der Schwangerschaft

Frage an Dr. med. Christian Karle

Frage:

Hallo,

ich habe eine Frage.
Ich bin in der 18 SSW und nehme seit Kiderwunsch Orrhomol natal. Da ich auch vorher einen Calciummangel hatte, nehme ich seit der Schwangerschaft noch 600 mg Calcium extra ein. Die letzten 3 Wochen jedoch alle zwei Tage sogar zwei Mal 600 mg extra, da ich gelesen hatte, dass Calcium gut sein soll. Dies entspräche dann alles zusammen 1000mg und 1600mg im Wechsel. Nun habe ich auf Ihrer Seite gelesen, dass man 1500 mg nicht überschreiten sollte und mache mir Sorgen. Soll ich die Dosis lieber wieder reduzieren? Könnte es schon Folgen für das Baby haben?

Magnesium nehme ich auch, da ich fast täglich einen harten Bauch habe und habe das Gefühl, dass zwei Mal 375mg noch zu wenig sind. Kann man auch da überdosieren oder kann da nichts passieren?

Vielleicht noch zur Info: wegen vorangegangener Fehlgeburten nehme ich auch alle zwei Tage ASS100.

VIELEN Dank für Ihre Antwort!

von Henselin, 18. SSW   am 27.04.2019, 00:56 Uhr

 

Antwort auf:

Calcium und Magnesium in der Schwangerschaft

Hallo Henselin,

tatsächlich finde ich 1600 mg Calcium schon recht viel. Ich würde von dieser Dosierung eher Abstand nehmen und bei der 1000mg Dosierung bleiben.

Bei Magnesium ist es so, dass ein gesunder Körper überschüssiges Magnesium gar nicht erst aufnimmt (hierbei käme es zu Durchfall) bzw. über die Nieren wieder ausscheidet. Von daher ist hier ggf. sogar noch eine Aufdosierung möglich. Sprechen Sie darüber mit Ihrem Gynäkologen.

Liebe Grüße und eine schöne Restschwangerschaft,
Ina Schwarzwald

von Ina Schwarzwald am 27.04.2019

Antwort auf:

Calcium und Magnesium in der Schwangerschaft

Vielen Dank für eine Antwort!
Ich habe etwas über Hyperkalzemie gelesen, kann dies schon eingetreten sein beim Baby?

Dankeschön :)

von Henselin am 27.04.2019

Antwort auf:

Calcium und Magnesium in der Schwangerschaft

Es ist nicht so, dass das Calcium einfach eingenommen wird und dann komplett in den Blutkreislauf übergeht. Genauso beim Magnesium.
Um Calcium und Magnesium verstoffwechseln zu können, braucht der Körper Vitamin D. Das Vitamin D ist das entscheidende Hormon im Calciumstoffwechsel, an dem aber auch Magnesium beteiligt ist. Wenn von allem genug da ist, dann bringt das Vitamin D die Calcium und Magnesiumionen in die Muskeln, Zellen und Knochen, wo sie gebraucht werden. Wenn viel zu wenig da ist, dann funktioniert das eben nicht. Dann sind die Muskeln schlapp, der Körper müde, die Knochen werden mit der Zeit weich oder brüchig (beim Kind Rachitis, beim Erwachsenen meist im Alter Osteoporose).

Es ist also nicht hilfreich, einfach nur eine Menge Calcium in Tablettenform einzunehmen. Weil das Entscheidende das Vitamin D ist. Da sollte man mal einen Vit.-D-Blutwert bestimmen lassen, wenn man bisher nichts supplementiert hat. Mit Vitamin D wird normalerweise genügend Calcium aus der Nahrung (Milchprodukte, Käse, Kartoffeln etc.) aufgenommen. Nimmt man zusätzlich noch Calciumpräparate, dann kann das zu Verkalkung von Blutgefäßen führen. Eine Hypercalcämie tritt so schnell nicht ein. Aber auch das kann man mit einem Bluttest feststellen.

von uriah am 27.04.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Magnesium in der Schwangerschaft

Hallo , Ich habe mal eine kurze Frage : Und zwar nehm ich täglich 250 mg Magnesium ein . Nun habe ich das Gefühl das ich Magnesium Mangel trotzdem habe weil ich ständig Muskel zucken habe vorallem am Auge. Kann ich die Dosis problemlos erhöhen ? Und wenn ja auf wieviel ...

von Biancaendres 21.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Magnesium

Ist Eisen - Magnesiumeinnahme in der Schwangerschaft fürs Baby unbedenklich?

Sehr geehrter Dr. Bluni bin in der 26 SSW und habe jetzt leichten Eisenmangel der Gynäkologe hat mir Tardyfer 80 mg verschrieben und Magnesium von Biolectra 243mg gegen Wadenkrämpfe einmal täglich. Wieviele Stunden sollte man nach der Einnahme der Eisentablette warten bis man ...

von mary1 03.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Magnesium

Magnesium Schwangerschaft?

Hallo Dr. med. Vincenzo Bluni , Ich wollte fragen wie viel muss eine Schwangere an Magnesium einnehmen ? Ich tu mir etwas schwer beim Essen und nehme durch essen nicht viel Magnesium ein und meine Schwangerschaft Vitamine haben 50 mg Magnesium ist das Ok oder zu wenig ? ...

von Mona66 23.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Magnesium

Magnesium am Anfang der SchwangerschafT?

Hallo Dr. Bluni Ich bin heute ES+12 (ES am 18. Zyklustag bei 28 Tage Zyklus, 1. Tag der letzten Periode war der 27.7.) und am dritten Tag mit meiner Mens überfällig. Hab heute morgen positiv getestet nachdem ich bereits seit einer Woche mensartige Beschwerden (Ziehen im ...

von BabyLu22 25.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Magnesium

Magnesium zum Ende der Schwangerschaft

Hallo Herr Dr. Bluni, ich bin in der 33. Schwangerschaftswoche und war gestern zur Vorsorge bei der Kollegin meiner Frauenärztin. Diese fragte, ob mir meine eigentliche Ärztin denn schon Magnesium verschrieben hätte und empfahl mir dieses wiederholt ausdrücklich ab jetzt ...

von MottchensMama 12.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Magnesium

Magnesium 500 in der Schwangerschaft

Hallo Dr. Bluni, wegen Krämpfen und leichten Schmerzen hat mir meine Gynäkologin empfohlen, Magnesium einzunehmen. Ich bin derzeit in der 21., fast 22. Schwangerschaftswoche. Ich hatte mir aus der Drogerie "Doppelherz Magnesium 500" besorgt und nehme dies seit einiger ...

von ElocinS 06.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Magnesium

Nachfrage zu: 2. Blasenentzündung in der Schwangerschaft + Magnesium

Hallo Dr. Bluni, vielen Dank für Ihren Rat zu meiner Sorge um die 2. Blasenentzündung! Nun haben sich bei mir weitere Fragen hierzu ergeben: 1. Ich habe seit 3 Tagen jede Nacht einen Wadenkrampf und ja auch zwischendurch immer wieder einen harten Bauch. Meine FÄ hatte mir ...

von Rosa-Zebra 17.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Magnesium

Magnesium hochdosiert am Ende der Schwangerschaft

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ich bin in der 37. SSW und leide an Restless legs. Seit ich hochdosiert Magnesium einnehme 700 mg abends sind die Beschwerden erträglicher. Laut meiner Hebamme soll ich die Dosis jetzt reduzieren. Sie meinte auch das Magnesium könnte die ...

von Sternschnuppe Silke 31.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Magnesium

2. Schwangerschaft, Magnesium, Sport

Hallo, ich habe heute einen Schwangerschaftstest gemacht - positiv (Nach meiner Berechnung 4+3)... ich habe mich sehr darüber gefreut; vor allem weil ich genau vor zwei Jahren zur gleichen Zeit schwanger war. Dies ist also meine 2. Schwangerschaft. Im August letzten Jahres ...

von Klene82 30.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Magnesium

Magnesium in der Schwangerschaft

Hallo Dr. med. Vincenzo Bluni, Zur Zeit bin ich anfang der 33 SSW und da mein Gebärmutterhals sich innerhalb einer Woche von 2/3 auf 1/2 weiter verkürzt hatte, hat mein Frauenarzt mich Krank geschrieben und sagte ausdrücklich zu mir, ich solle mich zu Hause schonen, am ...

von Arsania 27.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Magnesium

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.