Dr. med. Vincenzo Bluni

Bindegewebe, Besenreiser

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Hallo,

1. Sie haben Recht, dass irgendwelche Zusatzprodukte hier wohl eher nichts bringen und dass gerade Sport und Wassergymnastik das Beste für das Gewebe sind.

2. dass es bei einer Frau zu einer verstärkten Gefäßzeichnung oder Besenreisern kommen kann, ist nicht ungewöhnlich. Dieses sogar, wenn sie sonst auch viel Sport treibt.

Dieses Phänomen verschwindet häufig von selbst. Jedoch gibt es auch Frauen, die hier eine Bindegewebsschwäche haben und bei denen die Besenreiser oder auch Krampfadern nach der Geburt bestehen bleiben.

Eine klinische Bedeutung kommt den Besenreisern in aller Regel nicht zu, auch, wenn manche sie sich außerhalb einer Schwangerschaft veröden lassen.

Nicht nur der Anstieg des Schwangerschaftshormons Gestagen führt in den ersten Monaten zu einer Lockerung des Bindegewebes und damit zu einer Venenerweiterung. Auch das Wachstum der Gebärmutter übt zunehmenden Druck auf die untere Hohlvene aus, was wiederum den Druck in den Beinvenen erhöht und die Krampfaderbildung begünstigt.

Es sind hier vor allem vorbeugende Maßnahmen, die empfohlen werden

-Ausreichende Bewegung; übermäßige stehende oder sitzende Tätigkeiten vermeiden
-Schwimmen im warmen Wasser
-Übermäßige Wärmezufuhr vermeiden
-täglich kalte Schenkelgüsse zum Venentraining
-Regelmäßiges Hochlagern der Beine mit entsprechenden Ruhephasen
-Kompressionsstrümpfe bei Schwellung oder beginnender Krampfaderbildung

Wenn die Besenreiser oder Krampfadern nach Abschluss des Wochenbettes bestehen bleiben, können Sie sicher mit einem Gefäßchirurgen darüber sprechen, ob es sinnvoll ist, hier aktiv zu werden im Sinne einer Verödung oder Entfernung.


VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 01.04.2010

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Schwaches Bindegewebe

Hallo! Ich habe vor einger Zeit etwas über Kieselsäuregel oder so ähnlich gelesen u.a. auch, dass es Bindegerwebe stärkt. Kann man dieses es gefahrlos in der Schangerschaft zu sich nehmen? Hatte in meiner ersten Schwangerschaft zum Schluss verstärkt Dehnungsstriefen ...

von Kaddy75 14.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bindegewebe

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.