Dr. med. Vincenzo Bluni

Betreuung in der 37. SSW

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni,
ich bin nun in der 37. SSW angekommen. Meine SS verlief bisher recht komplikationsarm, außer einem diätetisch geführten Gestationsdiabetes, Eisenmangelanämie mit bisher zwei Fe-Infusionen und iv behandeltem Vit. B12 Mangel.
Bei der gestrigen VU meinte meine Frauenärztin, dass die Hebamme mich bis zur Geburt weiter betreut u wir uns erst 6-8 Wochen nach der Geburt wiedersehen. Ich war etwas verdutzt, dass das der letzte Termin vor der Geburt sein soll und natürlich auch verunsichert. Ist es in Ordnung, wenn meine Hebamme die weiteren VU übernimmt?
Vielen Dank im Voraus für Ihre Zeit.

von Bienemaus17, 37. SSW   am 20.11.2019, 23:09 Uhr

 

Antwort auf:

Betreuung in der 37. SSW

Hallo,

1. grundsätzlich sehen die Mutterschaftsrichtlinien Kontrollen in einem Abstand von vier Wochen bis zur 32. Woche und danach in einem Abstand von zwei Wochen bis zum Erreichen des Entbindungstermins vor. vorausgesetzt, es gibt keine Besonderheiten und Risiken. Sonst sind die Intervalle sicherlich individuell anzupassen.

2. dass die Vorsorge bei einem Schwangerschaftsdiabetes angeht, so gibt es dazu keine gesonderten Empfehlungen in den Mutterschaftsrichtlinien. Jedoch gibt es hier zu von den Experten beschriebene Vorgehensweisen, welche Sie bei uns auf der Seite

https://www.rund-ums-baby.de/schwangerschaftsberatung/schwangerschaftsdiabetes-mutterschaftsvorsorge.htm

( bitte den Link kopieren und in den Browser einfügen)

sehr ausführlich beschrieben finden.

3. insofern halte ich es für das sinnvollste, wenn Sie dazu das Vorgehen entweder mit der Frauenärztin oder der zuständigen Frauenklinik abstimmen.


Herzliche Grüße

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 21.11.2019

Antwort auf:

Betreuung in der 37. SSW

Mein FA hat seit 37. Ssw festgestellt dass das Baby endgültige Position eingenommen hat und ab dann nicht mal eine ultrasvhall mehr machen wollen
Ich habe in der 39.ssw darauf bestanden, damit ich zumindest weiß wie groß das Baby ist.
Irgendwie schließen die mit einem ab. Erst wenn der ET vorbei ist, dann wohl alle 2 Tage zur CTG

von Xazaria am 21.11.2019

Antwort auf:

Betreuung in der 37. SSW

Hallo,

manche Frauen werden in der Schwangerschaft ausschließlich von einer Hebamme betreut, manche teils von der Hebamme, teils vom Frauenarzt, manche nur vom FA. Alles ist da möglich und in Ordnung. Wenn etwas ist, rufst Du Deine Hebamme an, gehst zum FA oder in die Geburtsklinik.

Viele Grüße und alles Gute

von Mamamaike am 21.11.2019

Antwort auf:

Betreuung in der 37. SSW

Ein Ultraschall wird zu dem Zeitpunkt bei komplikationsloser Schwangerschaft ja sowieso nicht mehr gemacht. Ich war zwar bei meinem Frauenarzt, aber der hat nichts anderes gemacht, als auch die Hebamme gekonnt hätte. Er hat den Muttermund kontrolliert und mittels Tasten die Kindslage. Die Herztöne kann die Hebamme auch abhören.
Solltest du Beschwerden bekommen, kannst du dich jederzeit an deine Hebamme, den Frauenarzt oder die Klinik wenden.

von 3wildehühner am 21.11.2019

Antwort auf:

Betreuung in der 37. SSW

Hier ähnlich, ausser das am Tag des ET noch mal ein US gemacht wurde.

von Felica am 21.11.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Betreuung Folgeschwangerschaft nach Hellp

Ich hatte in der 1. SS ein Hellp in der 38. ssw. Bin jetzt wieder schwanger in der 25. Ssw. Meine Frage: Das Risiko in der Folgeschwangerschaft ist ja erhöht. Wie sollteman in diesem Fall vom Frauenarzt betreut werden? Ist das eine Risikoschwangerschaft? Was halten ...

von Bella11 06.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Betreuung

Krank in der ss Betreuung der Kinder ??

Hallo Dr Bluni , leider hat es mich (7 te ssw , dritte ss Kinder :5 Jahre und 13 Monate ) gerade doppelt erwischt . Ich leide wie in den vorherigen ss auch unter starkem Erbrechen und habe mir jetzt noch dazu einen Virus eingefangen. Da mein Sohn ebenfalls krank ist und noch ...

von Tobecontinued 31.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Betreuung

Gestationsdiabetes, Insulin? Weiterführende Betreuung

Lieber Herr Dr. Bluni, bei der regelmäßigen Kontrolle der Blutzuckerwerte nach auffälligem Nüchternwert beim oggt habe ich morgens folgende Werte herausbekommen: 5,6 / 5,3 / 4,7 / 5,4 Damit war der Richtwert also 3 mal überschritten. Die übrigen Messungen, nüchtern ...

von Elendil 30.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Betreuung

Engmaschigere Betreuung in Schwangerschaft nach Fehlgeburt?

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni. Nach später Fehlgeburt (19+0, fehlende Herztöne festgestellt bei 18+5) steht morgen mein erster Termin beim Frauenarzt an. Habe bisher 4 Kinder spontan entbunden, komplikationslose Schwangerschaften. Die 5. Schwangerschaft endetet nun in der ...

von stupsi76 28.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Betreuung

Betreuung bei Blutung

Hallo! Ich (7 +2 laut US) habe seit über einer Woche Blutungen (zunächst braune Schmierblutungen, jetzt dunkelrot, zunächst geringfügig, jetzt wie leichte Mens-Blutung) und bin - weil Feiertag - sofort ins Krankenhaus gefahren. Der Ultraschall zeigte Herzschlag und zeitgerechte ...

von Murmeline03 24.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Betreuung

Alleinerziehend, haushaltshilfe für Betreuung während der Geburt?

Hallo, ich bin alleinerziehend (Kind 2 Jahre) und schwanger. Leider habe ich wirklich niemanden der auf mein Kind während der Geburt aufpasst. Nun habe ich gehört man vom Arzt ein Attest bekommen kann damit man eine Haushaltshilfe bekommt. Den muß man dann bei der ...

von delfhinchen 27.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Betreuung

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.