Dr. med. Vincenzo Bluni

Auffällige Nackentransparenzmessung

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Hallo,

dieser Aufregung kann ich schon sehr gut verstehen, nur ist dann die Frage, ob es ein so genanntes Nackenoedem ist, oder ob die Nackentransparenz eben verbeietert ist.

In aller Regel wird eine solche Messung nur auf Wunsch und dann unter Zugrundelegung der entsprechenden Software, die das individuelle Risiko berechnet, durchgeführt.

Etwas anderes ist es, wenn bei der Routineuntersuchung eine solche Auffälligkeiten gesehen wird. Dann kann die zeitnahe Kontrolleim Zentrum für pränatale Diagnostik am besten eine Antwort liefern.

Nur muss diese Kontrolle dann auch innerhalb weniger Tage erfolgen, weil sonst dieses Phänomen verschwinden kann. Die alleinige Verbreiterung ist aber nicht zwangsläufig ein Beweis für eine genetische Störung.

Hier kommt es dann auf die Einschätzung der Spezialisten vor Ort an.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 05.03.2016

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.