Dr. med. Vincenzo Bluni

Angst und Aufregung und dadurch Fehlgeburt

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo, mein Freund ist sehr aggressive ab und zu und jetzt wo ich schwanger bin hab ich Angst das Baby in der Frühschwangerschaft schon vor Stress zu verlieren. Ich fühle mich als ob er sich aufregen darf ich nicht. Ob er es herausfordert mich fertig zu machen damit er sieht ob ich mich ruhig verhalten kann. Ich schaffe das aber nicht immer weil ich merke das meine Hormone natürlich verrückt spielen:-( kann ich es dadurch verlieren oder ist das eher unwahrscheinlich?

von susani1980 am 26.01.2014, 10:54 Uhr

 

Antwort auf:

Angst und Aufregung und dadurch Fehlgeburt

Hallo,

und das wird unter normalen Umständen zum Glück meist nicht der Fall sein, jedoch hört sich die Situation für mich eher danach an, dass Sie vielleicht schon sehr früh versuchen sollten, die Situation mit dem Partner zu klären, denn auch für den weiteren Verlauf können solche Situationen von erheblicher Bedeutung sein.

Und die Frage dabei ist, inwiefern dieser Partner sein Gebaren denn ändern wird, wenn das jetzt schon in der genannten Form der Fall ist.

Gegebenenfalls kann Ihnen dazu auch eine Beratungseinrichtung vor Ort Hilfestellung leisten in der Entscheidungsfindung.

Dafür drücke ich Ihnen jedenfalls beide Daumen.

Herzliche Grüße VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 26.01.2014

Antwort auf:

Angst und Aufregung und dadurch Fehlgeburt

Das klingt alles nicht gut. Ich kann es nicht verstehen dass man an einer Beziehung mit einem aggressivem Mann festhalten kann und nicht schon nach den ersten Auffälligkeiten Konsequenzen zieht.

Du hast Angst vor deinem Freund! Du hast Angst um dein Baby. Noch hast du es sicher in deinem Bauch......aber was ist wenn es geboren ist? Wie wahrscheinlich ist es wohl, dass sich die Aggressionen deines Partners sich nicht gegen dein unschuldiges Kind richten?

Ein Mensch der seinen Partner terrorisiert liebt diesen nicht! Egal was er zwischendurch verlauten lässt.

Trage Verantwortung für dich, deine körperliche und psychische Gesundheit und die deines noch ungeborenen Kindes.

Aus verbaler Aggression kann sehr schnell auch körperliche werden, vor allem wenn die verbalen Angriffe dich abstumpfen lassen und nicht mehr die gewünschten Reaktionen hervorrufen.

Ich wünsche Dir und deinem Baby alles Gute und eine bessere Beziehung als diese. Und manchmal ist es besser vorübergehend alleine zu bleiben und in Ruhe nach einer neuen Partnerschaft Ausschau zu halten. Und keine Angst, auch mit Kind gelingt das fast immer.

von Blume292 am 28.01.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Schwanger werden nach 2 Fehlgeburten

Guten Tag Dr. Bluni, Ich habe ihnen schon mehrmals geschrieben,leider ging es bei der zweiten Schwangerschaft auch nicht gut aus! Ich hatte am 11 Juli eine MA in der 8 SSW da konnte man ja auch noch nichts sehen,Analyse war unauffällig,d.h einfach pech gehabt... Dann ...

von AMK 22.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Fehlgeburtsrisiko nach MA 11.Woche

Hallo Herr Dr. Bluni, Freitag wurde bei mir MA 11. Woche festgestellt und Montag hatte ich die AS. Ich bin 26 Jahre alt und es war unser erster Versuch. Besteht nun bei einer neuen Schwangerschaft ein höheres Risiko, dass so etwas wieder passiert? Viele ...

von August_Mami26 22.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

nach Fehlgeburt sofort wieder Schwanger?

Hallo Herr Dr. Buni, Ich hatte am 18.12.13 eine Fehlgeburt in der 6 SSW ohne Ausscharbung. Der HCG Wert sank auch Rapide. Bei meinem Frauenarzt war der Wert bei 170 am 18.12 nur noch bei 68 und am 19.12 nur noch bei 34. Mein Frauenarzt war dann 2 Wochen im Urlaub, so konnte ...

von Tina.E88 22.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Gefahren für Fehlgeburt

Sehr geehrter Dr. med. Bluni, ich hatte im Sommer 2013 eine Fehlgeburt in der 5. oder 6. Woche, das erinnere ich mich gerade nicht mehr so genau. Nun bin ich wieder schwanger. Ich arbeite als Tagesmutter mit kleinen Kindern. Ein Kind ist erst ein Jahr alt, ein weiteres 1,5 ...

von Mona010 21.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Fehlgeburt in 23+3

Sehr geehrter Herr Dr.Bluni! Am 28.8.2013 habe ich mit 23+3 meinen Sohn still zur Welt bringen müssen. Aufgrund eines Hämatoms das nicht abgeblutet ist ist es dann zu einer Plazentaablösung gekommen. Zudem habe ich noch eine Fehlbildung der Gebärmutter. Nach Spiegelung ...

von Tina1983 20.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Drohende Fehlgeburt nach Schmierblutung und bräunlichen Ausfluss?

Lieber Dr. Bluni, Ich hatte am Donnerstag eine kurze Schmierblutung und jetzt leichten bräunlichen Ausfluss (nur minimal).Ich war am Donnerstag auch gleich beim FA - Herzchen hat geschlagen. Ich habe mich jetzt geschont- habe aber große Angst vor einer Fehlgeburt,da ich ...

von Salva83 19.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Nach Fehlgeburt wieder schwanger.

Ich hatte vor drei Monaten eine Fehlgeburt :( nun bin ich wieder schwanger und jetzt geht glaube ich alles wieder los wie vor drei Monaten. An drei verschiedenen Tagen hatte ich ganz leichten braunen Ausfluss , nur in der Toilette zwei frei Tropfen und gestern dann mehr & ein ...

von Tissi1703 18.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Fehlgeburt ja oder nein?

Hallo, ich bin heute bei 7+2 und habe eine herzförmige, vernarbte und nach hinten gekippte Gebärmutter. Ich war am 10.01. bei 6+3 zur Schwangerschaftsvorsorge und da wurde mir die Schwangerschaft bestätigt. Embryo war zu sehen und 3-4 mm klein. Am Montag den 13.01. bei 6+6 ...

von SteffiNie 16.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Fehlgeburt?

Sehr geehrter Dr. Bluni, am 7.1. (NMT +1) war ein digitaler Schwangerschaftstest positiv. Bereits in den Tagen zuvor hatte ich Ziehen im Unterleib, Brustspannen, ich war müde und mir war den ganzen Tag übel. Gestern (12.1.) bekam ich starke Blutungen mit kleinen ...

von Rory 13.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Angst vor erneuter Fehlgeburt

Sehr geehrter Herr Doktor Bluni, ich habe im September letzten Jahres in der 6./7. SSW eine FG erlitten. Leider war nie eine vollständige Einnistung auf dem Ultraschall zu erkennen. Zudem leide ich unter dem PCOS und bin seit der FG unter Metformin Behandlung. Die erste ...

von NicoleG 13.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.