Dr. med. Vincenzo Bluni

Ängste, Sorgen und „stress“ in der Schwangerschaft

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Herr Dr. Bluni!

Ich mache mir schon von Beginn der Schwangerschaft viele Sorgen ob alles gut geht- dachte nach der 12.woche würde es besser werden. Wurde es aber nicht..dann hätte ich Angst vor listerien, Toxoplasmose etc. Hab mich in manchen Dingen richtig reingesteigert und war felsenfest davon überzeugt das ich zb toxoplasmose hab.

Das ging jetzt die ganze Zeit so..jeden Tag ist mindestens eine Sache passiert wo ich mich danach verrückt gemacht hab.
Im Nachhinein weiß ich dann immer selbst das es total Schwachsinn war aber in diesen Momenten komme ich da nicht raus und bin kopfmößig fix und fertig.
Es ist schon so weit gekommen, dass ich Zwänge entwickelt hab wie ganz oft und vieles Hände waschen.

Habe eigentlich gar mein Stress. Mache mir den Stress selbst weil ich zu viel im Internet lese etc.

Jetzt habe ich gelesen, dass grade viele Sorgen, Ängste und Stress die Gehirnentwicklung des Babys beeinflussen.
Dort steht z.b das sich durch Stress die DNA auf der molekularenen Ebene verändern kann , die für das Ablesen des genetischen Bauplans zuständig ist.
Auch steht dort, dass pränatale Ängste und Stress Krankheiten und Verhaltensauffälligkeiten begünstigen wie Depressionen, adhs, konzentrationsschwächen, Diabetes, sogar von Autismus oder Schizophrenie war da die Rede.

Jetzt mache ich mich natürlich noch mehr verrückt!
Ich hab eigentlich eine ganz normale Schwangerschaft- es war immer alles gut, keine Komplikationen und trotzdem habe ich so viele Ängste. Weiß auch nicht wo die auf einmal hergekommen sind.
Hatte ich vorher nicht.
Es geht hier auch nicht um alltäglichen Stress. Das ist leider selbst produzierter und das fast täglich.

Mache mir jetzt total die Vorwürfe, dass ich jetzt selbst dem Baby durch meine Ängste/ Stress geschadet hab.
Es läuft eig alles gut und das Baby ist gesund ..durch mich jetzt vielleicht nicht mehr!?

Können sie das bestätigen? Ist es wirklich so, wie überall geschrieben steht?
Muss ich mir jetzt Sorgen machen, dass mein Baby psychisch nicht gesund ist , vielleicht sogar Autismus oder sonstige Auffälligkeiten davon getragen hat?

Wäre über eine Antwort wirklich dankbar! Brauche bitte eine Einschätzung über die Auswirkungen auf mein Baby von Ihnen.
Bin jetzt im 7. Monat.

von Babytraum123 am 30.04.2019, 10:56 Uhr

 

Antwort auf:

Ängste, Sorgen und „stress“ in der Schwangerschaft

Hallo,

"Jetzt habe ich gelesen, ..." - Stellen Sie bitte das Lesen ein u. holen sich über Ihre Frauenärztin/Frauenarzt professionelle Unterstützung bei einer Psychotherapeutin/Psychotherapeuten.

Derartige Geschichten werden in großem Stil über das Internet kolportiert, entbehren aber in den meisten Fällen der Grundlage. Wir nennen es auch junk science.

Liebe Grüße

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 30.04.2019

Antwort auf:

Ängste, Sorgen und „stress“ in der Schwangerschaft

Und kann ich jetzt noch dagegen steuern oder ist es schon zu spät?
Wenn ich jetzt versuche entspannter zu werden, nicht mehr alles zu googeln..
Hilft das dem Baby noch oder ist schon der ganze Stress, Ängste die negativen Dinge im Gehirn verankert?

Bin schon im 7. Monat...würde gern die Zeit zurück drehen und alles anders machen..entspannter und gelassen sein.

von Babytraum123 am 30.04.2019

Antwort auf:

Ängste, Sorgen und „stress“ in der Schwangerschaft

Deinem Baby geht es gut, nur bist du soweit gegangen, dass dir deine Gedanken jetzt sagen, dass du deinem Kind geschadet hast, weil du Angst Hattest, woraufhin du jetzt wieder Angst hast. Ein Teufelskreis also.

Ich hatte auch sehr großen psychischen Stress in der Schwangerschaft. Mein Sohn ist wirklich ausgeglichen, glücklich und kerngesund!

Da du ja weißt das deine Ängste ein Problem sind, zudem unrealistisch und auch nicht unbedingt gut für das Baby im Bauch, solltest du die Notbremse ziehen.
Ich glaube das du das kannst!

Deine Schwangerschaft verläuft normal. Dein Baby ist gesund sonst hätte der Frauenarzt etwas gesagt.

Lass deine Gedanken Gedanken sein. Deine Ängste Ängste. Es wird nichts passieren. Man muss sich nicht dauernd waschen.
In anderen Ländern werden Kinder unter viel viel schlimmeren Umständen geboren.
Hier in Deutschland würden nicht so viele Babys zur Welt kommen wenn die Schwangerschaft derart leicht durch das alltägliche Leben zu gefährden wäre! Sag dir das bitte immer wieder! Deine Ängste sind unrealistisch.

Bald schon wirst du dein Baby in den Armen halten .Also genieße die letzten Monate bis dahin.
Ich denke auch es wäre wichtig, dass du dir fachliche Hilfe suchst, ansonsten verlagern sich deine Ängste um dein Kind vielleicht sonst auf die Zeit nach der Geburt. . .


Du schaffst das! Alles Gute!

von Muschelnudel am 30.04.2019

Antwort auf:

Ängste, Sorgen und „stress“ in der Schwangerschaft

Vielen Dank Herr Bluni für Ihre Antwort! Das beruhigt mich sehr!
Über professionelle Hilfe habe ich auch schon nachgedacht.

Auch Danke ich dir Muschelnudel!
Deine Antwort hat mir auch sehr geholfen.
Es ist wirklich ein Teufelskreis...aber durch deine Nachricht ist mir nochmal mehr bewusst geworden, dass das meiste echt unbegründet ist. Werde jetzt versuchen alles entspannter zu sehen...Danke!

von Babytraum123 am 30.04.2019

Antwort auf:

Ängste, Sorgen und „stress“ in der Schwangerschaft

Gerne
Genieße die letzten Monate bis dein Baby da ist! Das ist so eine schöne, Vorfreudige Zeit. . .

von Muschelnudel am 01.05.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Hilfe gegen ängste in der Schwangerschaft

Guten Tag Herr Dr. Bluni, von Anfang weg, ich bin eine schwangere Frau die ziemlich große ängste hat. Ich bin 27 Jahre alt, leider stark übergewichtig, habe eine Schilddrüsen unterfunktion und jetzt in der 19+6 Schwangerschaftswoche. Vor 8 Jahren hatte ich ein ...

von GlitzerSchnute 26.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Ängste in Schwangerschaft Rückfrage

Hallo Herr Dr. Bluni, vielen Dank für Ihre beruhigende Antwort! Mich würde noch Ihre Meinung über die verschiedenen "Studien" interessieren, die jetzt nach Jahrzehnten "feststellen", dass Kinder, die zu Kriegszeiten geboren wurden, als Erwachsene wohl doppelt so häufig ...

von EmCe 18.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Ängste, Schwangerschaft

Ängste in Schwangerschaft

Hallo Herr Dr. Bluni, aus Ihrer langjährigen Erfahrung, wie beurteilen Sie Folgendes: Für mich noch immer unverständlich, litt ich während der ss unter Ängsten (bezogen auf die ss). Ich kam psychisch von einen Extrem ins Andere. Obwohl ich sonst nie Probleme hatte. Heute denke ...

von EmCe 16.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Ängste, Schwangerschaft

Ängste gegen Ende der Schwangerschaft

Hallo, ich bin in der 39+4 ssw und meine Frauenärztin hat durch Ultraschall gesehen, das die Plazenta leichte Verkalkungen aufzeigt und das Fruchtwasser weniger geworden ist. Im Ultraschallbil sah mein baby auch so komisch aus, ich mache mir jetzt große sorgen. Habe keine wehen ...

von Can1989 20.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Ängste, Schwangerschaft

Bleibender Schaden durch Sorgen & Ängste in Schwangerschaft?

Lieber Dr. Bluni, in dem Forum habe ich bereits einige Beiträge zum Thema Sorgen, Ängste bzw. Stress in der Schwangerschaft gelesen. Meine Frage ist allerdings etwas anders gelagert, und ich hoffe daher sehr, dass Sie mir meine Frage dennoch beantworten können und mich etwas ...

von Fiffy 27.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Ängste, Schwangerschaft

Unstimmigkeiten in der Schwangerschaft und Ängste

Hallo, ich habe eine Frage. Erstmal zu meiner Geschichte. Und zwar bin ich schwanger, habe am 4. Juni das letze mal meine Regel bekommen, gehe von einem Zyklus von 40-45 Tage aus, als müsste ich 4-6 Woche sein. Ich war beim Gynäkologen am Donnerstag, der stellte eine ...

von Suesse1987w 27.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Ängste, Schwangerschaft

Ängste während der Schwangerschaft

Sehr geehrter Dr. Bluni, erstmal möchte ich mich vielmals für Ihre Antworten bezüglich Schwangerschaft bedanken! Gerne würde ich an dieser Stelle meine derzeitige psychische Situation schildern und sie fragen,ob Sie diesbezüglich irgendeinen Tipp oder Ratschlag für mich ...

von LichtKristallxX 04.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Ängste, Schwangerschaft

ängste in der schwangerschaft

Hallo, ich hoffe Sie können mir etwas Mut machen, ich bin jetzt in der 16+5 ssw und mache mir immer öfter Gedanken ob es dem Baby überhaupt gut geht. Bei dem letzten US vor 2 Wochen war aber alles o.k. Meine Frage ist, würde man merken wenn es dem Baby nicht gut geht oder ...

von sonnenblume85 18.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Ängste - warum passiert das immer mir?

Lieber Herr Dr.! Noch wenige Tage bis zur Geburt. Und es wäre ja zu schön, wenn dies bei mir ohne Blutvorfall wäre. Ich war gestern einkaufen. Als ich heimkam ging ich ins Bad Hände waschen. Da sah ich auf meiner linken Hand, seitlichen am Mittelfinger einen Blutfleck. Es ...

von Berg2000 17.03.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ängste

Ängste

Sehr geehrter Herr Doktor Bluni, ich bin aktuell in der 26. SSW. Ich habe in dieser Schwangerschaft viele, zum Teil auch unbegründete, Ängste entwickelt. So auch heute: ich habe mir einen Fertigsalat mit Reisnudeln, Croutons, Walnüssen und Käse gekauft. Dieser ist in einer ...

von kleinesmaeuschen2012 29.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ängste

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.