Dr. med. Vincenzo Bluni

Absetzen von Progesteron

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo, ich war am 25.11. an Zyklustag 29 (27 Tage Zyklus), also einen Tag überfällig und hatte einen hauchzarten positiven Schwangerschaftstest. Dieser war in den Tagen zuvor, an denen ich getestet hatte (vor NMT), schon stärker. Da ich Angst vor einem Frühabgang hatte, bin ich zu meiner Frauenärztin gegangen (hatte im September schon einen frühen Abgang kurz nach NMT). Sie hat am 25.11. einen HCG-Bluttest gemacht, dieser lag bei 8. Sie hatte mir 200g Progesteron verschrieben am 25.11., ich habe es zwei mal jeweils abends genommen. Heute ist der 27.11. und ich würde das Progesteron gerne absetzen, damit meine Periode einsetzt. Der Schwangerschaftstest heute morgen war negativ. Kann ich das Progesteron ohne Bedenken absetzen? Danke und viele Grüße!

von Mammamama am 27.11.2019, 08:45 Uhr

 

Antwort auf:

Absetzen von Progesteron

Hallo,

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, wenn es aus reiner Vorsicht im Rahmen einer spontan entstanden Schwangerschaft eingesetzt wird.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 27.11.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.