Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von Kinderüberraschung  am 09.11.2020, 21:09 Uhr

Traurige Gewissheit: Missed Abortion

Seid der Feststellung der Schwangerschaft durch den Arzt vor knapp 1,5 Wochen hab ich gefühlt eine Berg und Talfahrt hinter mir. Rein rechnerisch wäre ich in der 9. Woche, aber ich wurde mehrfach zurück datiert auf 6+1, kein Herzschlag. Ich war diverse Male beim Gynäkologen, einmal in der Klinik, sowie auch heute. Nun scheint es endgültig zu sein und ich muss zu einer Ausschabung. Mein Gynäkologe hat nicht leichtfertig entschieden und mich gut beraten.

Wer hat diese OP leider auch machen müssen, wie ging es euch danach? Wie schnell ist man wieder "fit"? Habt ihr Tipps für mich? Blutet man doll danach? Und die aller wichtigste Frage, wie lange habt ihr danach gebraucht wieder schwanger zu werden, hoffentlich erfolgreich?

 
15 Antworten:

Re: Traurige Gewissheit: Missed Abortion

Antwort von Mützipütz, 12. SSW am 09.11.2020, 21:21 Uhr

Ich hatte schon 3 Ausschabungen.
Habe bei keiner irgendwas danach gemerkt.Als wenn nichts war.Unten rum alles okay.
Die Blutung hielt sich in Grenzen fand ich.Vermute weil ein Großteil mit weggemacht wird.
Also bestimmt weniger doll als wenn's natürlich abgeht.
Narkose habe ich auch gut vertragen.
Und was ich vorher gerne gewusst hätte und es nach dem 1x dann wusste.Man legt sich im OP nicht breitbeinig da hin.
Man liegt im OP Hemd mit Netzschlüppi da und in Position bringen sie einen erst in der Narkose.Später ist man wieder angezogen und verpackt.

Also der Eingriff selber war nicht schlimm.
Nur die Tatsache danach das es raus ist.
Der Gedanke brauchte Zeit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Traurige Gewissheit: Missed Abortion

Antwort von GoldeneHimbeere, 6. SSW am 09.11.2020, 21:58 Uhr

Hallo,
Erst einmal tut es mir sehr leid, dass du das durch machen musst. Ich hatte auch eine MA im Juni in der 9. Woche und der Embryo war auch wie bei dir nicht zeitgerecht entwickelt. Leider hatte ich nach meiner Ausschabung ein paar Probleme, das kommt aber immer mal wieder vor und ist gar nicht so selten. Ich war wütend auf jeden der zu mir gesagt hat "Das brauch seine Zeit und da muss erstmal Gras drüber wachsen" Für mich war im Juni das Thema Schwangerschaft abgehakt, zumal ich dann noch eine Zyste hatte.
Jetzt bin ich wieder schwanger und weiß selber, dass erstmal eine Zeit vergehen muss und man wieder Normalität braucht. Ich bin sehr ängstlich und habe wahnsinnig Angst vor dem ersten Termin. Mach dir keinen Druck und mach all das, was du für richtig hälst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Traurige Gewissheit: Missed Abortion

Antwort von Sternchen2020 am 09.11.2020, 22:02 Uhr

Hey erst mal tut es mir wahnsinnig leid für dich und ich kann das so gut nachempfinden habe das alles im Februar schon einmal erlebt aber auf natürlichen Weg und eben sitze ich wieder hier und habe meinen natürlichen Abgang und hoffe das alles von allein rausgeht und ich um die OP rum komme.... Wenn dir selbst diese OP gut tut zum Abschließen dann St das sicher die richtige Entscheidung.

Ich drücke dir die Daumen, dass es nach der OP ganz schnell wieder klappt. Ich denke das ist von Körper zu Körper auch sehr unterschiedlich. Jeder braucht seine Zeit bis er wieder seinen Zyklus und eisprung hat. Alles gute dir

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Traurige Gewissheit: Missed Abortion

Antwort von Jessii., 7. SSW am 09.11.2020, 22:23 Uhr

Das tut mir von Herzen leid was du durch machen musstest. Bei mir war das auch so ein ewiges hin und her nur das bei mir nachher starke Blutungen waren und ich dann wusste das alles vorbei ist.
Ende Juli hatte ich dann MA. Ich muss sagen das es mir körperlich danach sehr gut ging. Keine Schmerzen. Blutungen hatte ich leider 3 Tage sehr stark und nachher 2 Tage schwach, das lag wohl auch daran das ich meinen Körper zu viel zugetraut habe und wenig mich geschont habe. Ein Tipp von mir. Auch wenn du dich körperlich wieder gut fühlst, gönn dir viel Ruhe, vorallem während der Zeit wo man noch blutet.
Meine erste Periode war dann nach ca 36 Tagen. Und danach war mein Zyklus 42tage, weil mein ES sich verschoben hat und nun bin ich in der 7. Woche wieder schwanger.

Ich wünsche dir ganz ganz viel Kraft und alles liebe für die Zukunft!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Traurige Gewissheit: Missed Abortion

Antwort von NaduNadu am 09.11.2020, 22:28 Uhr

Mein Beileid

Man kann es natürlich gehen lassen

Man kann mit Tabletten den Vorgang beschleunigen

Man kann zur Ausschabung

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Traurige Gewissheit: Missed Abortion

Antwort von S@ndr@79, 32. SSW am 09.11.2020, 22:32 Uhr

Tut mir leid, dass Du das durch machen musst.
Ich hatte im Februar eine Ausschabung. Körperlich ging es mir danach gut, die Blutung war auch nicht der Rede wert. Nach der AS sollten wir einen Zyklus abwarten. Im nächsten bin ich dann direkt wieder schwanger geworden und das obwohl ich nicht mehr die jüngste bin;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Traurige Gewissheit: Missed Abortion

Antwort von Lönneberger2 am 09.11.2020, 23:10 Uhr

Ich hatte aufgrund Ärzte Pfusch drei Ausschabungen innerhalb 7 Tage.
Bei der erste wo es versäumt wurde gings mir danach mies, nun weiß ich warum.
Im anderen Krankenhaus beide Male (einmal wegen dem Pfusch und dann einmal wegen Streiken der Gebärmutter aufgrund der seelischen Sache) gings mir recht schnell danach gut und war 3 Stunden nachdem Eingriff zu Hause.
Wenns gut ist blutet es nur wie bei der Periode für ein paar Tage. Glaube bei mir waren es nur 3-5 Tage gewesen. Schmerzen hatte ich keine, bekam nachdem Eingriff zur Vorsicht was, aber zuhause war das nicht nötig.
Das was eher weh tut ist das seelische.
Und mir half da nur viel reden, weinen und offen trauern, hab einen kleinen Altar und das Angebot der Kirche in Anspruch genommen zur Sammelbestattung für Sternenkinder.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Traurige Gewissheit: Missed Abortion

Antwort von Lindalouis2013, 9. SSW am 09.11.2020, 23:36 Uhr

6 Wochen danach bin ich wieder positiv schwanger geworden, direkt im 1. Darauffolgenden Zyklus, und habe heute die 9 ssw, alles gesund. Nicht die Hoffnung aufgeben

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Traurige Gewissheit: Missed Abortion

Antwort von Jani14091982 am 10.11.2020, 6:19 Uhr

War danach sofort wieder fit. Blutung eine Woche ganz wenig. Schwanger wieder nach 1,5 Jahren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Traurige Gewissheit: Missed Abortion

Antwort von Dalmimom2016, 38. SSW am 10.11.2020, 9:09 Uhr

Hey,
das tut mir sehr leid, dass du diese Erfahrung machen musst. Ich hatte letztes Jahr Dezember eine MA in der 6./7.Woche, allerdings ohne Symptome und erst in der 10.Woche festgestellt. Zwei Tage danach war die Ausschabung. Ich hatte Glück eine ganz liebe Ärztin für die OP zu haben. An sich die OP war nicht schlimm, liegst ja in Narkose und wachst dann angezogen wieder auf. Die Schmerzen waren wie bei einer heftigen Regelblutung aber man kriegt natürlich Schmerzmittel. Nach einer guten Woche habe ich kaum noch geblutet. Fit war ich nach wenigen Tagen wieder. Musst halt auf deinen Körper hören, wie viel dann schon möglich ist.
Schwanger geworden bin ich dann drei Monate später. Die Ärzte rieten mir einen Monat Pause zu machen damit der Körper sich wieder normalisiert und dann hat es direkt beim zweiten Versuch geklappt und jetzt bin ich in der 38.SSW. Hab nur Mut und Zuversicht. Beide Ärzte also meine FA als auch die im Krankenhaus haben gesagt, ist der Körper einmal auf schwanger sein eingestellt klappt es meist recht schnell wieder (vorausgesetzt es liegen keine Erkrankungen oder so vor).
Ich drücke dir alle Daumen, dass du es gut überstehst und es dir bald wieder besser geht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Traurige Gewissheit: Missed Abortion

Antwort von Cocoza, 8. SSW am 10.11.2020, 9:46 Uhr

Hallo und erstmal mein herzliches Beileid, es tut mir schrecklich leid für dich. Meine Ausschabung war am 13.07 diesen Jahres und mir ging es wirklich gut danach sodass ich am nächsten Tag wieder arbeiten bin um meinen Kopf abzulenken, wenig schmerzen, nur leichte Blutung ca 1 Woche lang und meine Periode kam nach fast genau 1 Monat. Aktuell bin ich in der 8 Woche schwanger und hoffe auf das beste.. ich drücke dir ganz fest die Daumen, das schaffst du

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Traurige Gewissheit: Missed Abortion

Antwort von Baby03061219 am 10.11.2020, 11:32 Uhr

Das tut mir so leid fühl dich gedrückt. Meine Ärztin sagte, dass man sofort nach einem
Natürlichen Abgang oder auch Ausschabung es wieder versuchen kann. Und meistens klappt es relativ schnell, weil der Körper noch drauf eingestellt ist. Ich wünsche dir alles gute. Ich kenne diese emotionale Achterbahn jetzt ja gerade auch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Traurige Gewissheit: Missed Abortion

Antwort von alibali, 10. SSW am 10.11.2020, 13:21 Uhr

Hallo du!
Mir tut es auch furchtbar Leid, das zu lesen und auch ich kann das gut nachvollziehen. Ich hatte im Frühjahr ebenfalls eine MA und habe mich letztendlich für eine Ausschabung entschieden. Der Eingriff an sich ist überhaupt nicht schlimm! Du kriegst eine kurze Narkose und nach kurzer Zeit bist du wieder wach und kannst, wenn alles gut gelaufen ist, die Klinik nach kurzer Beobachtung dann auch schon wieder verlassen. Bei mir hat es nicht so stark nachgeblutet. Am Tag des Eingriffes schon noch etwas, aber bereits am nächsten Tag war es nur noch wie eine ganz leichte Regelblutung. Körperlich fit bist du danach recht schnell wieder. Ich habe mich noch 2-3 Tage geschont, hätte im Notfall aber auch da schon wieder mehr Einsatz zeigen können. Was natürlich länger dauert, ist das Psychische. Ich würde darauf achten, dass du dir viel Zeit für dich nimmst und Sachen machst, die dir gut tun. Wir sind damals ein paar Tage weg gefahren, das war irgendwie gut für die Bewältigung. Insgesamt habe ich glaube ich zwei Wochen bei der Arbeit gefehlt, da hatte aber auch jeder Verständnis für. Der Arzt im Krankenhaus sagte damals, dass wir es nach zwei Monaten wieder versuchen könnten. Das hat sich aber für uns noch nicht richtig angefühlt. Haben dann ein paar Monate später wieder angefangen und nun bin ich wieder schwanger, aktuell in der 10. Woche. Mal schauen, wie es diesmal ausgeht, wir hoffen natürlich das Beste. Was ich ganz wichtig fand, war, dass der Arzt, der den Eingriff gemacht hat und die Schwestern im Krankenhaus super lieb und einfühlsam waren, so dass ich mich dort gut aufgehoben gefühlt habe.
Auch für dich nur das Beste und nimm dir die Zeit, die du brauchst, um das Geschehene zu verarbeiten.
Liebe Grüße!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Traurige Gewissheit: Missed Abortion

Antwort von MissMieze am 10.11.2020, 18:48 Uhr

Hallo, das tut mir sehr leid für dich!
Ich musste da auch durch. Ich hatte ein Windei. Allerdings hat mich meine FA nicht zur Ausschabung gedrängt sondern mir Zeit gelassen, einfach abzuwarten, wie es sich weiter entwickelt. Hatte dann in der 10. SSW einen natürlichen Abgang. Für mich war das der beste Weg, so konnte ich gut damit abschließen.
Du solltest für dich auch überlegen, womit du am besten zurecht kommen würdest. Einfach noch abwarten (ich weiß, das ist sehr schwer), mit Tabletten die Fehlgeburt einleiten oder eben doch die Ausschabung.
Ich wünsch dir noch alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Traurige Gewissheit: Missed Abortion

Antwort von Kinderüberraschung am 10.11.2020, 19:00 Uhr

Liebe MütziPütz, danke für deine Antwort, die mir geholfen hat. Für mich war die Vorstellung auch komisch, ich dachte man muss dich gleich auf den Stuhl legen. Gut zu wissen, dass es nicht so ist. Ich war heute zu den Vorgesprächen und werde morgen operiert

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.