Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mandana, 33. SSW am 24.06.2009, 11:41 Uhr

Stillprobleme vermeiden - schon vorher bißchen "pumpen"?

Hallöchen,

hab mal eine Frage an die erfahrenen Damen hier. Ich hatte beim letzten Mal große Probleme mit dem Stillen, nicht zuletzt weil die Schwestern im KH meinten, meinem Sohn Fläschchen geben zu müssen. Aber auch sonst hab ich mich viel zu sehr unter Druck gesetzt, hab einfach geglaubt es klappt nicht. Diesmal werd ich es ruhiger angehen, soviel ist sicher. Aber wäre es hilfreich, sich vielleicht eine manuelle Pumpe zu besorgen und damit schonmal ein bißchen vorzuüben, z.B. um die Milchproduktion somit anzuregen?
Oder ist das Quatsch? Hilft das vielleicht garnicht?

Danke und liebe Grüße,

Mandana

PS: habe damals mit einer elektrischen aus der Apotheke abgepumpt und das war furchtbar. Ein Riesending das furchtbar Krach gemacht hat :( Sowas möchte ich nicht mehr, daher kommt für mich nur noch manuell in Frage.

 
10 Antworten:

Re: Stillprobleme vermeiden - schon vorher bißchen "pumpen"?

Antwort von MamavonLucas am 24.06.2009, 11:49 Uhr

Also ich würde mir diesen Stress mit dem Pumpen erstmal gar nicht machen.Denn dann gehst du es nicht wirklich gelassen an.
Vertrau einfach mal auf die Natur und auf dein Baby.
Und vor allem lass dir nicht reinreden.
Wenn am Anfang noch nicht genug vorhanden ist kann das Baby Glukose bekommen.das muss nicht mit der Flasche sein geht auch mit dem Löffel.
Luisa bekam es mit der Flasche und das war kein Problem.
Trotz Stillen.
Welche Pumpe hattest du aus der Apotheke?
Die von Weleda(oder so) sind super....
Alles Gute
Sandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillprobleme vermeiden - schon vorher bißchen "pumpen"?

Antwort von Mandana, 33. SSW am 24.06.2009, 11:51 Uhr

hm, das weiss ich garnicht mehr. es war so ein großes, altes gerät... furchtbar. ich weiss jetzt, wie sich kühe fühlen :( ((sprichwörtlich))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillprobleme vermeiden - schon vorher bißchen "pumpen"?

Antwort von Kängu am 24.06.2009, 11:57 Uhr

damit "klaust" du deinem baby die wichtige vormilch, die du nur in den ersten tagen hast......lass dass.....gehe ganz locker an die sache ran, nicht so pessimistisch denken, dann bist du viel entspannter,als wenn du dir jetzt schon tierrisch die gedanken machst.....selbst wenn dein baby in den ersten stunden nicht an die brust geht,keine panik.....mein baby kam am nachmittag zur welt und ich habe es am nächsten tag erst früh morgens um 8 das erste mal angelegt, es wird nicht verhungern...und sage den schwestern im Kh klipp und klar,dass du stillen möchtest und keine flasche geben willst, da müssen sie sich dran halten...mach einen zettel ans bett des babys oder so

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillprobleme vermeiden - schon vorher bißchen "pumpen"?

Antwort von almut72 am 24.06.2009, 12:00 Uhr

Auf keinen Fall.
Kann auch Wehen auslösen. Unter anderem.
Das regelt dein Körper.
Wichtig: Kind zu dir, nicht zu den Schwestern, schnell nach Geburt nahc Hause, Nachsorgehebamme.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein!

Antwort von Jools, 26. SSW am 24.06.2009, 12:15 Uhr

Mach das nicht! Das kann Wehen auslösen und letztendlich geht es mit Deinem Baby eh am besten. Man muss einfach in den ersten Tagen (meist nach 2-3) die Zähne ganz doll zusammenbeißen, auf's richtige Anlegen achten, dann spielt Ihr Euch schon ein.

Alles Gute
Jools

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein!

Antwort von suessestan am 24.06.2009, 12:26 Uhr

Setz Dich damit doch nicht unter Streß. Das regelt Dein Körper von allein nach der Geburt.
Und wie gesgat, das kann auch Wehen auslösen.
Solltest Du im KH entbinden, dann bestehe darauf sie so oft wie möglich anzulegen, das fördert den Milchfluß, und laß Dich nicht drauf ein, wenn die Schwestern Flasche geben wollen, das mußt Du strikt ablehnen, Du bist die Mama. Der rest spielt sich dann ein.
Ich habe die letzten 3 ambulant entbunden und das Stillen klappte zu hause richtig gut.

Wünsche Dir noch eine schöne Restschwangerschaft und eine schöne Geburt. Und wie gesagt, bleib beim Thema Stillen ganz ruhig.

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein!!!

Antwort von mamafürvier am 24.06.2009, 12:31 Uhr

Wer macht denn sowas... pumpen in der SS?
Oh Gott was fürn komischer Rat.
Du wirst sehen ob alles klappt, wenn Baby da ist und dann auch ohne Stress. Wenns nicht gut geht dann kann man immernoch anchhelfen.
lG Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wenn du vorher etwas machen moechtest

Antwort von huehnchen69 am 24.06.2009, 13:53 Uhr

kannst du schauen, ob es bei dir in der Gegend eine Stillgruppe gibt, und dort schon mal reinschnuppern. Die freuen sich bestimmt, und vielleicht schnappst du ja ein paar interessante Informationen, Erfahrungen oder Beobachtungen auf. Und vor allen Dingen kennst du dann gleich eine Stillberaterin, die du bei Problemen, falls welche auftreten, kontaktieren kannst.
Vor der Geburt zu pumpen bringt nichts, stresst nur unnoetig.
Alles Gute!
Sabine

P.S.: Dass es beim 1. Mal nicht geklappt hat, lag bestimmt nur an der schlechten Beratung. Wenn alles seinen ungestoerten Gang geht, flutscht es bestimmt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillprobleme vermeiden - schon vorher bißchen "pumpen"?

Antwort von babysmile am 24.06.2009, 14:34 Uhr

DAS ist quatsch: i.d. SS abpumpen!

Man sollte am besten entweder eine erfahrene Hebi haben, die VIEL Stillerfahrungen hat od. eine Stillberaterin!
GUT ist auch, wenn man das Buch kauft, von Hannah Lothrop: Das Stillbuch,
da stehen die besten Tipps drin!
DAS kannst du jetzt schon mal kaufen u. lesen,
dann weißt du was falsch ist (= Ammenmärchen) u. was GUT ist!

Sag` im KH, dass du voll gegen Flasche bist u. auf gar keinen Fall sollen die es deinem Kind geben, ohne vorher mit dir darüber zu reden!

Flasche ist OFT der Anfang vom abstillen!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wenn du vorher etwas machen moechtest

Antwort von Mandana, 33. SSW am 24.06.2009, 14:55 Uhr

Danke für eure Hilfe(n) :)

Also, ich dachte auch nicht wirklich an Milch abpumpen, sondern einfach so ein bißchen pumpen, damit die Milchproduktion angeregt wird...

Aber das mit dem Stilltreff ist eine gute Idee. Ich bin diesmal allerdings sowieso in einem anderen Krankenhaus, mache von denen auch gerade den GVK mit und beim letzten Mal war dort eine Stillberaterin. Die fand ich super. Sie wird dann auch dasein, wenn mein Kind zur Welt kommt (naja, falls man sowas so genau planen kann), so daß ich schonmal beruhigt bin, daß sie mir sicher gut helfen können wird.

So, jetzt gehts erstmal ab ins Schwimmbad mit Nummer 1 :)

Liebe Grüße,

Mandana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.