Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von HerzMama89, 35. SSW am 23.06.2021, 17:19 Uhr

Schwangerschaftsdepression/ Trauma

Hallo ihr Lieben!

Mir fällt es unfassbar schwer hier zu schreiben und ich schäme mich unglaublich doll.
Ich hoffe aber hier einfach Menschen zu finden denen es ähnlich geht.

Meine Schwangerschaft verlief leider Katastrophal. Ich mag hier aber nicht berichten aus welchen Gründen um keine Ängste zu verbreiten. Hinzu kommen familiäre Probleme mit dem Schwiegermonster und ein Hausbau!

Ich dachte bis vor ein paar Tagen, dass ich einfach erschöpft bin. Aber der Arzt im Krankenhaus hat mir diesen Zahn direkt gezogen und meinte das es ein Trauma ist…

Was hilft euch? Was sind eure Erfahrungen?

 
3 Antworten:

Re: Schwangerschaftsdepression/ Trauma

Antwort von miss_spicy, 29. SSW am 23.06.2021, 17:32 Uhr

Ich habe Medis bekommen letztes Jahr aber was mir viel mehr geholfen hat als jedes Medikament war die Gesprächstherapie. Ich würde dir das wirklich ans Herz legen, vor allem dass du eine Therapeutin findest wo die Chemie auch wirklich stimmt, wenn das nicht gleich so ist nicht aufgeben und einfach wo anders einen Termin machen. Ich hatte sehr viele aha Momente in der Therapie und es hat mir extrem geholfen, habe dann zu Beginn der jetzigen Schwangerschaft auch die Medis abgesetzt und mir geht's gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwangerschaftsdepression/ Trauma

Antwort von Katz_Lisa, 25. SSW am 23.06.2021, 20:12 Uhr

Dem kann ich mich nur anschließen! Mir haben Gesprächstherapie (und auch Medikamente) nach einem schweren Trauma auch sehr gut geholfen. Das hatte damals zwar nichts mit einer Schwangerschaft zu tun, aber ich bin mir sicher, dass das eine gute Möglichkeit ist, um mit vielen schwierigen Situationen zurecht zu kommen. Man muss unter Umständen aber etwas Geduld und Durchhaltevermögen haben, ich habe 3 verschiedene Therapeutinnen ausprobieren müssen, bis die (für mich) richtige dabei war! Ich wünsche dir alles Gute! (Und peinlich muss dir da gar nicht sein)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwangerschaftsdepression/ Trauma

Antwort von Skylights110 am 27.06.2021, 18:52 Uhr

Ganz ehrlich, lass dich JETZT behandeln. Such dir ganz fix einen Therapeuten. Ich hatte auch eine traumatische Schwangerschaft und habe nichts gemacht und hatte nach der Geburt wirklich 0 Verbindung zu meinem Kind.
Hätten die mir ein fremdes Kind hingelegt wäre es das gleiche gewesen. Erst als er ca. 8 Monate war habe ich ich gesagt dass ich ihn liebe. Vorher habe ich ihn zwar versorgt, gestillt, mir sorgen gemacht und mit ihm gekuschelt aber das Herz war nicht so recht dabei.

Ich kann auch seit Geburt nicht mehr weinen, Kind ist jetzt fast 14 Monate, 14 Monate nicht geweint... seltsam, aber ist so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.