Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sabse1904 am 22.08.2017, 22:50 Uhr

Kreißsaal Besichtigung

Hallo
Hatte heute in der 31ssw mir vor genommen zur Kreißsaal Besichtigung zu gehen War dann dort und musste feststellen das es für mich der Horror War. Ich muss ja leider alleine entbinden und kam mir unter 100 von Leuten wirklich sehr alleine vor jede schwangere War mit Partner da und ich saß allein verlassen ganz hinten das hat mich sehr mitgenommen. ...später wurde gefragt ob es noch Fragen gibt ich wusste was ich fragen wollte aber traute mich anfangs nicht. Erst als wenige Leute dabei standen konnte ich meine frage stellen und zwar wie die Betreuung für allein gebärende ist erst wurde ich von der Leiterin die uns alles zeigte schief angeschaut und bekam direkt die gegen frage ob ich den niemand mit bringen würde ich sagte Nein darauf beantwortete sie mir meine frage die nicht berauschend War. ...aber als ich gesehen hab Wie mich alle Paare die dabei standen angeschaut haben wäre ich am liebsten im Boden versunken es War mir sehr unangenehm bekam dann auch direkt ne leichte Panik Attacke und wollte nur noch weg da. Das zieht mich nun so stark runter das ich auf dem weg nachhause beschloss einen geplanten Kaiserschnitt machen zu lassen der Druck und das emotionale halte ich einfach nicht mehr aus fühl mich sehr im Stich gelassen in dieser Situation gibt es Frauen die auch alleine bei Geburt sind die mir ihr empfinden mitteilen können?

 
14 Antworten:

Liebe Sabse

Antwort von Zava-Mamy am 23.08.2017, 0:46 Uhr

Es tut mir sehr sehr leid, dass du dich im Stich gelassen fühlst und niemanden hast, der dich zu diesem besonderen Ereignis begleitet und unterstützt! Ich verstehe da total deine Überlegung zwecks KS. Aber ich weiss nicht, ob das wirklich eine gute Alternative ist. Gibt es da wirklich niemand, den du dir vorstellen könntest? Oder zumindest jemand der sozusagen vor dem Kreissaal wartet, mit den Gedanken aber bei dir ist und direkt im Anschluss zur Geburt rein kommen kann?! Ansonsten würde mir noch eine Doula einfallen?! Kenne das aber auch nur vom hörensagen?!
Oh man, du Arme. Ich wünsche dir, dass du trotzdem ein gutes Geburtserlebnis hast und einem wunderbaren Start mit deinem Baby!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Liebe Sabse

Antwort von sabse1904 am 23.08.2017, 2:54 Uhr

Hallo Nein diese Option steht für mich nicht zu Verfügung es gibt keiner der mich begleiteten kann. Meine familiäre Situation ist seit Jahren zerrüttelt Kontakt besteht auch nicht und das möchte ich auch nicht . Anfangs hatte ich Hoffnung das mein ex Partner mich begleitet und er wollte es angeblich sehr bis er von einem auf den andern Tag sein wahres Gesicht gezeigt hat also fällt er auch weg. Und Freundinnen gibt es kaum welche wo ich sagen würde diese würde ich mit nehmen also bleibt mir nix anderes übrig als alleine... bin total durcheinander und weiß nicht was ich tun soll. Am liebsten wäre mir eine ambulante Geburt damit ich danach wieder heim kann ich habe eine Hebamme und die Unterstützung der Caritas frühen Hilfen. .. aber bin ich dem allen gewachsen? ?, ich glaube nicht habe große Angst vor der Geburt und habe zu dem ja noch viele ss Beschwerden wo es nicht sicher ist ob ich normal entbinden kann es stand auch schon im Raum das mein Körper die ss nicht bis Schluss packen kann. Deswegen frage ich mich ob ein Kaiserschnitt das beste wäre aber dann kommt wieder das Problem das ich spätestens am 3 Tag Zuhause sein möchte habe eine Katze die schon älter ist und panische angst hat vor anderen hat und ihr möchte ich das auch nicht auf ewig antun bei andern und ich bin kein mensch der mit fremden gerne sich ein zimmer teilt auf kleinen Raum. Also kann man sagen egal wie ich es mache es ist nix gut dabei und ich muss sagen ich hasse mein ex partner dafür was er mir damit antut ....werde wohl erst mal auf den Termin am 2.10 warten da habe ich die Anmeldung hoffe bisdahin ne Entscheidung getroffen zu haben oder mir die Entscheidung abgenommen zu bekommen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kreißsaal Besichtigung

Antwort von Lausemaus13 am 23.08.2017, 8:08 Uhr

Deine Situation ist total doof. Und ich kann deine Panik und Verunsicherung verstehen.
Aber ich glaube nicht das ein Kaiserschnitt in deiner Situation das Mittel der Wahl ist.
Klar ist eine Geburt alleine kein zuckerschlecken und sicher in tatkräftiger Begleitung auch nicht so beängstigend.
Aber gerade wenn du sagst das du alleine bist ist ein Kaiserschnitt schon sehr einschränkend. Die schmerzen danach können immens sein. Ich bin damals nahch vier Tagen heim. Ich war sicher nicht mehr ans Bett gefesselt aber mich alleine um alles zu kümmern wäre auch undenkbar gewesen.
Wenn du einen brauchst, schaffst du das sicher auch.
Hast du die Wahl. Kämpfe dich durch die spontane Geburt. Notfalls halt alleine. Aber dann kannst du fix heim und die gehts hoffentlich gut!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kreißsaal Besichtigung

Antwort von Astrid am 23.08.2017, 8:47 Uhr

Ich würde mir eine Beleghebamme suchen. Das sind Hebammen, die mit zur Entbindung in die Klinik gehen. Sie sind dort nicht fest angestellt, sondern haben nur einen Belegvertrag. Sie sind viel netter und motivierter als die Klinik-Hebammen. Es sind oft Geburtshaushebammen, aber auch andere. Trotzdem gehen sie auch mit zu einer Klinikentbindung.

Ich hatte auch eine Beleghebamme. Das ist sehr persönlich, man duzt sich, sie sind unheimlich lieb und zugewandt. Sie sind die ganze Zeit dabei, und helfen einem eigentlich wesentlich besser als ein Mann dies könnte.

Frage in Deiner Klinik nach einer Liste der dort zugelassenen Beleghebammen. Wenn Deine Klinik keine Beleg-Hebis hat, wähle eine andere Klinik (die meisten Krankenhäuser bieten das aber inzwischen an). Kümmere Dich rasch darum, es ist höchste Zeit, um noch eine Beleg-Hebi zu kriegen.

Einen geplanten KS ohne Grund willst Du nicht wirklich. Ich zähle jetzt mal nicht alle Risiken dieser OP auf, die Du vorher ausdrücklich unterschreiben musst (Thrombose, Lungenembolie, Herzinfarkt, schwere Blutungen, Verlust der Gebärmutter usw.). Es handelt sich um eine sog. "Große Bauchoperation", und so geht es einem hinterher auch. Selbst wenn der KS heute Routine ist, ist er doch kein Sonntagsspaziergang.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kreißsaal Besichtigung

Antwort von Emilia_Sophie am 23.08.2017, 9:33 Uhr

Falls es dir hilft: ich habe auch alleine entbunden und es war kein Problem. In diesem Fall hat sich einfach die Hebamme besonders gut um mich gekümmert;-)
Hatte zwar noch nie einen KS, aber wie gesagt fand ich es problemlos nur auf mich allein gestellt zu sein. Am Ende hältst du dann ja dein Baby in den Armen und bist auch nicht mehr allein:-)
Beim KS fände ich es fast noch schlimmer ohne Partner zu sein da man anfangs doch häufig noch auf Hilfe angewiesen ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kreißsaal Besichtigung

Antwort von sabse1904 am 23.08.2017, 10:05 Uhr

Danke für eure lieben Texte und den mut den ihr mir machen wollt. Natürlich wäre mir eine normale Entbindung lieber. Trotzdem ist es schwer in der Situation zu stecken. Aber vielleicht überlege ich mir noch doch im hebammenhaus bei meiner Hebamme zu entbinden. Aber erst mal muss ich so oder so abwarten was in den nächsten Woche meine ss macht da ja noch vieles unklar ist durch meine schmerzen und dem Viel zu hohen Blutdruck und sämtlichen andern probleme ist alles möglich. Im September stehen einige Untersuchungen an und Termine bei meiner Hebamme dann weiß ich sicher mehr.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kreißsaal Besichtigung

Antwort von Flora61 am 23.08.2017, 11:24 Uhr

Das ist traurig dass du momentan in solch einer Situation bist.
Ich denke eine Spontangeburt wäre das beste.Die Hebammen werden sich intensiver um dich kümmern wenn du alleine kommst.Eine beleghebamme wäre natürlich noch besser.
Da könntest du eine Nacht im KH bleiben und dann nach Hause.
Dann wäre auch deine Katze nicht lange allein.
Du musst aber tatsächlich den Termin abwarten.Es könnte schon sein dass man dir auch wegen des Bluthochdrucks einen KS vorschlägt.
Da würde ich dann eine liebe Nachbarin bitten deine Katze zu füttern.
Für den Fall solltest du dir einen Vorrat an Lebensmitteln anschaffen,damit du nicht außer Haus musst,denn fit bist du auch nach 4 Tagen KH nicht.
Traurig ist es allemal...aber das schaffst du!
Denk an dein Neugeborenes,du wirst Mama und du bist die wichtigste Person für dein Baby.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kreißsaal Besichtigung

Antwort von Danyshope am 23.08.2017, 13:06 Uhr

Weißt Du was ich am traurigsten am ganzen Text von dir fand?

Das du keine Freundin hast welche Du mitnehmen würdest. Ehrlich, was für Freundinnen sind das? Eigentlich sollte eine oder besser zwei sagen, hey wir stehen dir bei. Mach Dir keine Sorge, notfalls wenn man nicht die ganze Zeit alleine überbrücken kann wechseln wir uns ab. Aber du musst da nicht alleine durch...

Die müssen doch schon mitbekommen haben das Familie und Ex keine Option sind, da wäre das in meinen Augen das mindestes. ich hoffe für dich das sie dir wenigstens in der ersten Zeit nach der Geburt beistehen, dafür drücke ich dir beide Daumen.

Und ich glaube schon fest daran, wenn die im KH über diese besondere Situation Bescheid wissen dann werden sie versuchen es dir trotz allem so leicht zu machen wie es geht und dich mehr "betüddlen" wie sonst der Fall. Jedenfalls dann wenn personell möglich. 100 Leute bei der Besichtigung sprechen für ein sehr großes KH.

hoffentlich findest du doch noch wen der wenigsten im Fall der Fälle draußen wartet - das wünsche ich dir von ganzen Herzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kreißsaal Besichtigung

Antwort von christineg am 23.08.2017, 13:26 Uhr

Finde auch das eine Beleghebamme oder eine Doula eine bessere Lösung ist als ein geplanter KS. Wenn mein Partner nicht mit in den Kreißsaal gekommen währe, hätte ich Niemanden mitgenommen. Mein Lebensgefährte ist viel Beruflich im Ausland unterwegs und es war gar nicht so abwegig das er es nicht zur Geburt geschafft hätte, ich für meinen Teil hab mich schon mit dem Gedanken abgefunden gehabt vielleicht alleine zu sein.
Jetzt war er aber doch dabei und so richtig hilfreich fand ich es gar nicht, klar es ist Jemand da, aber machen kann er nicht wirklich was. Der einzige Vorteil, mein persönliches Empfinden ist halt so, ist das nach der Geburt sich schon Jemand ums Baby kümmern kann während die Mutter noch versorgt wird.
Kopf hoch, du schaffst das!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kreißsaal Besichtigung

Antwort von sabse1904 am 23.08.2017, 13:46 Uhr

Da gibt's wirklich keinen hab alle Optionen durch gespielt .... auch nach der Entbindung hab ich nicht wirklich jemand vom Freundeskreis der mich unterstützt aber dafür hab ich dann meine Hebamme und die Unterstützung der Caritas frühen Hilfen die wirklich sehr bemüht um mich sind weil die ss sehr viel in mir bewegt hat mit vielen Höhen und tiefen ohne die Unterstützung nach Geburt und während der Schwangerschaft bei der Caritas hätte ich das sicher nicht so leicht weg gesteckt. Die ganze zeit hab ich mich mit dem Thema Geburt nicht befasst weil ich wusste wie schlimm es wird nun wo der Termin näher rückt muss ich mich langsam halt drauf vorbereiten aber die Besichtigung War für mich sicher nicht das richtige habe bei weiten nicht damit gerechnet das da so viele Leute sein werden und War sehr überfordert mit der Situation obwohl es dort auch nur 5 kreißsäle gibt aber das Krankenhaus wurde neu gebaut und dann wurden 3 Krankenhäuser so zu sagen zusammen geschmissen das nun jede Frau die im Umkreis ein Kind bekommt dort hin geht aber mit so vielen hab ich auch nicht gerechnet

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kreißsaal Besichtigung

Antwort von Geisterfinger am 23.08.2017, 14:57 Uhr

Bei uns gibt es Organisationen, zB welcome, die Familien in der ersten Zeit nach der Geburt unterstützen, insbes. wenn die Situation nicht ganz leicht ist. Ich könnte mir vorstellen, dass die auch schon im Vorfeld begleiten und ggf. auch bei der Geburt. Du hättest ja noch Zeit die Person kennen zu lernen. Auch wenn du sie ivielleciht bei den Pressewesen nicht dabei haben magst, hättest du dann jemanden, der die mal ein Glas Wasser holt, ggf. der Hebamme Bescheid gibt wenn was ist oder die Hand hält. Vielleicht können da auch kirchliche oder caritative Beratungsstellen vermitteln?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kreißsaal Besichtigung

Antwort von HappyThatYouAreMine am 23.08.2017, 20:44 Uhr

Mich hat es traurig gemacht Deinen Text zu lesen, was für blöde Schnaken sind das da bloß gewesen?
Ich war auch eine ganze Weile Alleinerziehende und war häufig den Blicken der ,,Heileweltbewohnerinnen" ausgesetzt. Männer gucken nämlich nicht so blöde. Ich habe mir dann immer gesagt, dass statistisch jede 3.Ehe geschieden wird, aber sich nicht alle trauen, also vermutlich jede 2.Ehe unglücklich ist. Jedes zweite Paar dort wird also über kurz oder lang nicht glücklich bleiben oder schon sein. Aber Du, Du rockst es allein und Du hast Dich getraut!
Bring Dich nicht um das Geburtserlebnis, wenn es geht. Du bist auch wesentlich schneller für Deine Mieze fit.
Vielleicht überdenkst Du, ob Du nicht doch eine nette bekannte hast, die Du mitnehmen würdest. Es muss gar nicht die beste Freundin sein, eine nette Person ist vielleicht viel besser. Das kann auch eine ältere Dame aus der Bekanntschaft sein, die dann vielleicht eine Art Omabeziehung aufbaut?
Sonst ist es auch so, dass Rettungsdienstazubis gern eine Geburt miterleben würden und dankbar für einfaches Dabeisein sind.
Eine Doula finde ich immer noch am besten, aber sowas gibt's bei Dir nicht, oder?
Fühl Dich herzlich gedrückt!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kreißsaal Besichtigung

Antwort von Glaseule am 24.08.2017, 9:34 Uhr

Es tut mir wirklich leid, dass Du in so einer blöden Situation bist. Aber ich möchte Dir auch Mut machen: eine Freundin von mir hat ihr zweites Kind ganz bewusst allein zur Welt gebracht, weil sie wollte, dass ihr Mann bei ihrem ersten Kind bleibt, damit es nicht gleich zu Anfang das Gefühl hat, hinter dem Geschwisterchen zurückstehen zu müssen. Jemand anderen als ihren Mann hätte sie auch nicht dabei haben wollen. Und sie hat hinterher gemeint, dass sie sich so viel besser auf die Geburt konzentrieren konnte und dass es gut so war.
Wenn Du allein bist, würde ich an Deiner Stelle auch wirklich versuchen, um den KS herumzukommen. Ich hätte nach meinem KS anfangs wirklich große Probleme gehabt, mich allein ums Kind (und mich selbst) zu kümmern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kreißsaal Besichtigung

Antwort von LanaMama, 25. SSW am 24.08.2017, 15:34 Uhr

Hallo und fühl Dich umarmt!

Du solltest Dir unbedingt eine Doula besorgen. Das ist eine Frau, die selber schon Kinder bekommen hat, und Dich als "erfahrene Laiin" bei der Geburt begleitet. Quasi eine bezahlte Freundin, die für Dich da ist, Essen und Trinken holt, Dich tröstet und aufbaut falls Du das brauchst, gegenüber des Personals für Dich einsteht falls das nötig ist.
https://doulas-in-deutschland.de/doula-finden/

Einen geplanten Kaiserschnitt würde ich nicht machen, weil Du danach länger braucht, um auf die Beine zu kommen - gerade wenn man alleine mit Baby ist, kann das die Sache verschlimmern. Dann lieber alleine durch die Geburt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft

Spontangeburt und Schamgefühl im Kreißsaal?

Hallo Mamas, ich benötige mal seelichen Beistand, ich bin jetzt mit dem 2ten Baby schwanger und gestern abend hatten meine Freundin und ich über die Spontangeburt und wie das mit dem, na natürlichem Schamgefühl im Kreißsaal ist. Meine Freundin hat mir dann noch erzählt, dass ...

von simmel, 30. SSW 02.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kreißsaal Forum: Schwanger - wer noch?

Gedanken zu Partner mit im Kreißsaal und "fallen lassen"?

was meint ihr, klar geht mein Partner mit in den Kreißsaal. Er war ja auch beteiligt an meiner Schwangerschaft. Jetzt haben wir gestern abend im Geburtsvorbereitungskurs das Thema Schamgefühl und "fallen lassen" bei der Geburt angesprochen. Die Hebamme meinte es sei wichtig ...

von klatschmohn2, 34. SSW 15.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kreißsaal Forum: Schwanger - wer noch?

Fragen bei der Kreißsaalbesichtigung!? Worauf achten?

Heute abend ist Kreißsaalführung und ich habe keine so wirkliche Ahnung was ich da soll! Ich bin neugierig, weil ich noch nie in einem Kreißsaal war, aber das wars dann auch schon! Ich habe mich mit der Geburt an sich noch nicht befasst und habe im Moment irgendwie noch gar ...

von gwasslschdribbe, 27. SSW 04.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kreißsaal Forum: Schwanger - wer noch?

Muss wenn man unter 18 Jahren ist die Mutter mit in den Kreißsaal?

Hallo, ihr Lieben. Nächsten Monat soll unsere kleine Maus auf die Welt kommen und ich würde sehr gerne alleine mit meinem Verlobten zum Kreißsaal da ich allerdings noch keine 18 Jahre bin habe ich mich nun gefragt ob meine Mutter mit zum Kreißsaal muss. Wir haben nicht so ...

von Pyqlq, 37. SSW 21.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kreißsaal Forum: Schwanger - wer noch?
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.