Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von SandraKpunkt, 24. SSW am 23.06.2020, 21:27 Uhr

Krampfadern - Kompressionsstrümpfe?

Hallo ihr Lieben

Ich bin aktuell in der 24 SSW und habe zwei Krampfadern am Bein/Wade. Die eine habe ich schon bestimmt 1-2 Jahre, die ist miniklein. Und jetzt kam noch einer größere in der SS dazu.
Meine Hebi meint, ich soll Kompressionsstrümpfe tragen, mein Gyn meint, kann ich, brauche ich aber nicht. Ein Rezept hat er mir mitgegeben, aber ich kann sie laut ihm freiwillig anziehen.

Nun meine Frage, tragt ihr bei euren Krampfadern Kompressionsstrümpfe? Und sie steht man das im Sommer durch? Und kann ich damit auch viel liegen? (Ich soll viel liegen/bzw mich aussruhen wegen immer wiederkehrenden Schmierblutungen)

Danke euch :)

P.S. Achtung hässliches Foto meiner Prachtexemplare.

Bild zum Beitrag anzeigen
 
7 Antworten:

Re: Krampfadern - Kompressionsstrümpfe?

Antwort von Sunny1079 am 23.06.2020, 21:52 Uhr

Hallo

Solange du keine Beschwerden hast, brauchst du auch keine Kompromissstrümpfe zu tragen.
Ich habe auch eine große Krampfader, rechte Bein, zum Anfang tat mir nichts weh, aber seitdem mir das Bein Probleme bereitet, trage ich jeden Tag von früh bis abends die Stümpfe.
Ist zwar nervig, gerade auch bei diesem Wetter, aber es hilft.
Sobald ich sie abends ausziehe, merke ich wie schwer sich mein Bein anfühlt und schmerzt. :(

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krampfadern - Kompressionsstrümpfe?

Antwort von Mondschein12 am 23.06.2020, 22:44 Uhr

Also, ich habe nach der Empfehlung meines Gefäßchirurgen gehangelt und trage sie jeden Tag auch wenn es ab und an unangenehm ist. Aber meinem Baby und meiner Gesundheit Zuliebe trage ich sie, da sie wirken. Ich ziehe sie im Bett an und ziehe nach dem Zähneputzen aus, dusche die Beine kalt und gehe sofort ins Bett. Laut meinem Arzt werden die Venen bei der Hitze noch breiter und je größer das Baby wird desto schmerzhafter wird es unten am Bein. Wenn man das Bein am Tag hochlegt, kann auch diese Strümpfe ausziehen. Beim langen liegen weiß nicht, wie es funktioniert. Man müsse halt sich öfters bewegen, um Thrombosegefahr zu minimieren.

Viele Grüße aus dem Norden

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krampfadern - Kompressionsstrümpfe?

Antwort von Meyla, 16. SSW am 23.06.2020, 22:50 Uhr

Also erstmal ist das keine kleine Krampfader. Das sind schon 2 ziemliche Oschis, wenn ich das mal so sagen darf.

Diese großen Adern sind unheimlich prädestiniert für Thrombosen. Also ja, da würde ich definitiv strümpfe tragen.
Nach der Schwangerschaft eventuell msl erkunden, ob du sie bereits veröden lassen kannst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krampfadern - Kompressionsstrümpfe?

Antwort von SandraKpunkt, 24. SSW am 23.06.2020, 23:17 Uhr

Danke euch :)

@Melya die kleinere ist wirklich klein, sieht auf dem Foto größer aus als sie ist.

Aber ich fahre morgen mal ins Sanitätshaus und lass mir die Strümpfe ausmessen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krampfadern - Kompressionsstrümpfe?

Antwort von Meyla, 16. SSW am 23.06.2020, 23:52 Uhr

Du meinst die ganz unten?

Ich meine eher die Hügellandschaft auf der Wade. Darunter schimmern js noch einige Gefäße durch, die mit der Zeit ebenfalls erhaben und unregelmäßig werden. Deswegen würde ich das mal bei einem Gefäßchirurgen angucken lassen.

Die Schmerzen sind nachher wirklich nicht lustig. Ich kann da nur immer jedem raten, sich sowwd vorher ziehen zu lassen/ zu veröden.

Die Socken sind im Sommer übrigens einfach nur ekelhaft. Habe ich auch getragen in der letzten ss, mal gucken wie ich dieses Mal weg komme. Oft habe ich sie weg gelassen und lieber die Beine hoch gelegt und Übungen gemacht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krampfadern - Kompressionsstrümpfe?

Antwort von Mara_Kiri am 24.06.2020, 13:15 Uhr

Hier eine Stimme für Strümpfe im Sommer! Ich habe in der letzten Schwangerschaft Kniestrümpfe wegen Wassereinlagerungen getragen und hatte viel weniger Kreislaufprobleme als sonst. Leider hatte ich dann das Wasser in den Oberschenkeln. Mittlerweile habe ich auch Besenreißer und werde mir in dieser Schwangerschaft (bin noch am Anfang) Oberschenkelstrümpfe für den Sommer verschreiben lassen. Ich habe mich im Sanitätshaus beraten lassen, was angenehmer ist, Strumpfhose oder lange Strümpfe.
Allerdings bin ich eh nicht so der Barfußtyp, so dass es mich nicht so stört.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krampfadern - Kompressionsstrümpfe?

Antwort von Jacky013, 7. SSW am 25.06.2020, 14:17 Uhr

Trag sie! Es ist besser so. Bin erst im Januar wegen Krampfadern operiert worden und der Chirurg hat damals gesagt bei einer Schwangerschaft muss ich sie tragen um keine Neuen zu bekommen. Die OP war damals eine Vorsichtsmaßnahme bevor sich Gefäße in den nächsten Jahren verschließen. Bin zwar gerade erst in der 7. SSW aber habe gleich gefragt und meine FA hat mir sofort ein Rezept verschrieben. Kleiner Tipp: Eine Strumpfhose ist allemal besser wie Strümpfe!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft

Hat jemand hier Krampfadern - Kompressionsstrümpfe

ich bin jetzt in der 30.ssw und hatte noch nie Probleme mit Krampfadern. dann hatte ich einen tag schmerzen im re. Oberschenkel. dann Freitag morgen war noch nichts, hab geduscht und mittags denk ich was hast denn da hinten am Oberschenkel. schau in den Spiegel und denk..oh weh ...

von Nunni, 30. SSW 27.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Krampfadern, Kompressionsstrümpfe Forum: Schwanger - wer noch?
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.