Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Jenbeex, 27. SSW am 26.10.2019, 19:43 Uhr

Ich will mich von meinem Mann trennen...

Hallo,

Und zwar will ich mich von meinem Mann trennen, da er Drogen konsumieren tut, Gras und Speed seit kurzen wieder. Die letzten drei Jahre war er "clean". Da ich im Mietvertrag stehe allein müsste er ausziehen, jedoch weiß ich nicht wie das aussieht.

Und zwar bin ich unbefristet eingestellt, muss aber Elternzeit nehmen weil ich keinen zur Betreuung hab.
Sprich hätte ich nur 12 Monate das Elterngeld und dann natürlich das Kindergeld, jedoch würde ich damit nicht über die Runden kommen. Natürlich wissen wir das er Unterhalt zahlen muss. Das ginge 12 Monate lang solange ich das Elterngeld erhalte, nur danach würde ich ja nicht weit mit Kindergeld und Kindesunterhalt kommen. Die Kindergärten nehmen die Kids hier erst mit 2 Jahren, vorher wieder arbeiten zu gehen geht bei mir nicht. Stände mir was vom Amt zu?

Weil zusammen bleiben will ich mit ihm nicht mehr, da er mich ständig belogen hat indem Thema und total unzuverlässig ist....
Liebe ihn ehrlich gesagt fast kaum noch, es ist höchstens nur noch ne finanzielle Abhängigkeit....

 
21 Antworten:

Re: Ich will mich von meinem Mann trennen...

Antwort von Rehauge97, 37. SSW am 26.10.2019, 19:53 Uhr

Frag bei deinem zuständigen Amt nach, ob und wie viel dir zustehen würde. Finanziell wird es da ganz bestimmt eine Lösung geben, aber ihn weiterhin bei dir behalten, ist grenzwertig. Das "Speed" schwitzt man schließlich aus dem Körper und wenn er da die kinder anfässt... Ich hätte ihn sofort raus geworfen, ohne Vorwarnung...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich will mich von meinem Mann trennen...

Antwort von Franz_mama am 26.10.2019, 19:57 Uhr

Du darfst drei Jahre Elternzeit nehmen und hast in dieser Zeit Anspruch auf Hartz 4, genau wie Dein Kind auch.
Elterngeld wird aufs Hartz 4 angerechnet. Falls Dein Mann seiner Unterhaltspflicht nicht nachkommt, gibt es Unterhaltsvorschuss vom Amt.

Besprich Deine Elternzeit vorher gut mit Deinem Arbeitgeber, damit der Bescheid weiß wann Du wieder kommst und lass Dich in jedem Fall auch nochmal vom Amt beraten.
Im Kindergarten anmelden solltest Du das Kind auch sobald es da ist, damit Du einen Platz sicher hast.
Das sind die Dinge, die ich von Freunden weiß, aber es gibt hier sicher noch mehr nützliche Ratschläge - es gibt hier auch ein Forum für Alleinerziehende.

Tut mir leid dass Du in dieser Lage bist, aber ich glaube Du triffst die richtige Entscheidung für Dein Kind. Ich hoffe Du bekommst die Unterstützung, die Du brauchst und kannst die Elternzeit genießen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich will mich von meinem Mann trennen...

Antwort von sweetmy, 29. SSW am 26.10.2019, 21:17 Uhr

Mach dir einen Termin bei Pro Familia o Caritas die beraten da genau

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich will mich von meinem Mann trennen...

Antwort von Anna_2016 am 26.10.2019, 22:45 Uhr

Als Alleinerziehende steht dir auch der Kinderzuschlag zu, schau auf www.familienkasse.de. Dort bieten sie auch Beratung an.

Handle am besten zum Wohle des Kindes!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich will mich von meinem Mann trennen...

Antwort von Port am 26.10.2019, 23:45 Uhr

Du bekommst 1 Jahr Elterngeld, zusätzlich Kindergeld und Unterhalt für das Kind. Außerdem ist Dein Mann auch Dir gegenüber unterhaltspflichtig, bis das Kind 3 Jahre alt ist, sofern er zahlen kann.

Kann er nicht, auch nicht Unterhalt für das Kind, bekommst Du UHV für das Kind, das der Herr zurückzahlen muss, sobald er kann.

Solltest Du ihn "Deinen Mann" nennen, aber Ihr seid nicht verheiratet, dann gilt im Grunde dasselbe.

Du hast einen gesetzlichen Anspruch auf einen Kitaplatz, sobald das Kind 1 Jahr alt ist. Solltest Du vom Amt abhängig werden, kann es durchaus sein, dass man von Dir verlangt, ab genau diesem Zeitpunkt wieder zu arbeiten. Ist abhängig vom Bundesland. Dir stehen nicht automatisch 3 Jahre Elternzeit zu, wenn Du dadurch abhängig von staatlichen Geldern wirst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich will mich von meinem Mann trennen...

Antwort von Jenbeex am 26.10.2019, 23:53 Uhr

Das Problem wäre aber hier bei mir das das Kind erst mit 2 Jahren genommen wird im Kindergarten.
Könnte somit vorher gar nicht wieder arbeiten gehen, da meine und seine Familie 100 km von uns weg wohnen....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich will mich von meinem Mann trennen...

Antwort von Port am 26.10.2019, 23:59 Uhr

Dir steht gesetzlich ein Betreuungsplatz zu, notfalls bei einer Tagesmutter, das kannst Du einklagen. Ob es Dir nun passt oder nicht: ES IST SO!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich will mich von meinem Mann trennen...

Antwort von Jenbeex am 27.10.2019, 0:14 Uhr

Woher soll man das denn bitte alles wissen beim ersten Kind?
Meine Güte.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich will mich von meinem Mann trennen...

Antwort von Port am 27.10.2019, 0:16 Uhr

Das musst Du ja nicht wissen, deshalb fragst Du ja nach. Alles gut.

Frag doch noch einmal bei Nicola Bader nach, hier im Expertenforum, da wirst Du die richtigen Antworten bekommen.

Alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich will mich von meinem Mann trennen...

Antwort von HeyDu! am 27.10.2019, 4:06 Uhr

Falsch. Es stehen einem 3 Jahre Elternzeit zu. Bedeutet 3 Jahre Sicherung / Erhaltung des Arbeitsplatzes. Bedeutet nicht Finanzierung dieser 3 Jahre durch den Staat. Hätte man dies gewollt, würde man 3 Jahre Elterngeld zahlen.

Es gibt einen Betreuungsanspruch ab einem Jahr. Diesen gilt es einzufordern! (Es gibt keine Kommune die gar keine Plätze ab 1 hat. Glaub ich nicht.)

Die Fragestellerin ist erst in der 27 SSW. Es ist also genug Zeit dafür zu sorgen, dass erst gar keine Hilfebedürftigkeit entsteht.

ALG II gibt es in dieser Situation nur in ganz wenigen Teilen Deutschlands noch. Z B. in Großstädten wo die Betreuungssituation absolut mies ist. Dort wird dennoch erwsrtet, dass man versucht einen Platz zu bekommen. Überall wo es genug Plätze gibt, gibt's auch kein ALG II. Es wird erwartet, dass man ab dem ersten Lebensjahr wieder arbeitet. Hat man keinen Job, wird man vermittelt.

Wohngeld kann die Fragestellerin ggf. bekommen. Betreuungsunterhalt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich will mich von meinem Mann trennen...

Antwort von Mutti69 am 27.10.2019, 6:05 Uhr

Ich wiederhole mich: bitte such dir Hilfe von Außen!
Du kommst nicht mit dir selber zurecht, nicht mit der Schwangerschaft und den Gefühlen zum Ungeborenen, nicht mit deiner Umwelt, hast keine Freunde, keine familiäre Hilfe, fieberst deiner Opiateinnahme entgegen (deswegen schließt du das Stillen bereits jetzt aus)...und jetzt ist der Partner auch noch im Fokus.

Die gängigen Beratungsstellen sind ProFamilia etc., es gibt definitiv Hilfen, man kann gut als AE überleben, das ist nicht einfach aber gut schaffbar...mit ein wenig Realitätssinn.

Aber du musst endlich einsehen, dass du Hilfe BRAUCHST!
Und auch das Baby wird Hilfe brauchen! Hast du die Stelle für die frühen Hilfen kontaktiert?!


Alles Gute.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich will mich von meinem Mann trennen...

Antwort von Sonnenblume_22, 10. SSW am 27.10.2019, 9:15 Uhr

Also dazu möchte ich auch mal was sagen,
Das ist alles kein Grund so über diese Person zu urteilen und so ausfallend zu werden.
Sie hat halt diese Fragen und bedenken und dann das so ich glaube ihr wisst nicht wie das ist mit einem Menschen zusammenzuleben der eine sucht hat und der dann auch noch lügt dafür und als dritter Punkt noch ein Kind von demjenigen erwartet. Ich weiss wie das ist ! Und das ist nicht einfach mit so einem Menschen.. und das Menschen gross reden können die nicht in so einer Situation stecken ist klar! Und woher willst du wissen das sie Opiate einnimmt sie sagte in dem.beitrag das sie Medikamente gegen eine chronische Krankheit nehmen muss schon mal überlegt das es auch kortison sein kann und kein Opiat ????? Anscheinend nicht

Und nirgendwo kann man aus den Beiträgen schließen das sie nicht mit ihrer Schwangerschaft klar kommt also ehrlich unmöglich. Und wenn du dann noch ein Mann hast in der Situation der dich so gesehen hängen lässt und seiner Sucht nachgeht möchte ich gerne mal.wissen wie ihr alle klar kommt ehrlich unmöglich so ein verhalten!!!!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich will mich von meinem Mann trennen...

Antwort von Mutti69 am 27.10.2019, 9:21 Uhr

1. bin ich nicht ausfallend geworden
2. sie hat an verschiedenen Stellen, u.a. im Expertenforum, hier und auch im Hauptforum geschrieben, darauf beziehe ich mich...ich erfinde nichts, reime mir nichts zusammen, aber Asche über mein Haupt, ich habe ein sehr gutes Gedächtnis

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich will mich von meinem Mann trennen...

Antwort von jaco_80 am 27.10.2019, 13:02 Uhr

Ich gebe Dir zu 100% Recht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich will mich von meinem Mann trennen...

Antwort von Jenbeex am 27.10.2019, 14:01 Uhr

Halt dich einfach daraus.
Du gibst immer nur Antworten die mich schlecht dar stehen lassen. Weder nehm ich Opiate oder sonstige schlimmen Medikamente.
Ich leide nun mal unter einer CHRONISCHEN DARM KRANKHEIT die nicht mit irgendwelchen natürlichen Mittelchen zu behandeln ist. Sonst würde ich mich wohl kaum seit 7 Monaten rumquälen mit Durchfällen, Coliken oder starken Bauchschmerzen. Und wenn jemand aus so Gründen nun mal nicht stillen will, weil er es leid ist 10 mal am Tag aufn Klo zu sitzen und schmerzen zu haben ist es wohl seine Sache.
Nur weil man Mutter wird, heißt es nicht sich ununterbrochen aufzuopfern und sich selbst zu vergessen. Ich möchte wieder nen schönen Alltag haben, ohne Schmerzen und Durchfällen.
Das ist nicht mit Entspannungsübungen getan. Die helfen nur wenns ne Kopfsache ist und dann auch nur bedingt. Bin diesbezüglich bereits in nem Forum für Reizdarmkranke weil ich die Krankheit schon paar Jahre hab und nicht erst seit der Schwangerschaft.

Zum anderen Punkt, ich habe weder ne gute Familie die mich unterstützt, weder enge Freunde in der näheren Umgebung. Alle wohnen 50 bis 250 Kilometer weg. Hab nur mich und meinen Mann.

Punkt 3: Ich war bereits mehrmals bei Psychologen vor der Schwangerschaft gewesen all die Jahre. Die kamen nur mit Pillen um die Ecke als wie mit ner gescheiten Therapie, zudem hatte ich auch selbst da nie (da gab's die Entfernung nicht) keinerlei Unterstützung.

Punkt 4 Liebe Mutti: Warum ich so ein Bindungsproblem hab, liegt an meiner Kindheit, da meine Mutter und Familie mir gegenüber ziemlich narzistisch ist und ich nie das Gefühl von Sicherheit hatte, trotz sicherem Dach übern Kopf.

Punkt 5: Mein Mann sucht sich selbst jetzt Hilfe. Das mit dem Speed hat sich nicht bestätigt, haben nen Test gemacht der viel negativ aus. Es war gestern lediglich ne Vermutung meinerseits.

Punkt 6: Wir sind bereits am überlegen das das Kind eventuell nach der Geburt erstmal bei meiner Schwiegermutter oder meinem Vater untergebracht wird, damit ich ggf. in einer Klinik mich behandeln lasse, weil ich Psychologen natürlich keinen Wert mehr schenke wenn die anstatt mit Gesprächen mit Antidepressiva um die Ecke kommen die mir weder helfen noch was ändern. Zeitnah bekomm ich keinen Termin da die in meiner Umgebung stark überfüllt sind oder Aufnahmestopp haben.

So und wenn du dennoch meinst über mich urteilen zu können dann behalte es gefälligst für dich. Wie es bei mir aussieht oder abläuft weiß nur ich, da du mich weder kennst noch beurteilen kannst. Schluss und Punkt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich will mich von meinem Mann trennen...

Antwort von Jenbeex am 27.10.2019, 14:06 Uhr

Manchmal glaube ich das du auch anscheinend zu viel Zeit hast wenn du ständig weißt was bei mir abgeht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich will mich von meinem Mann trennen...

Antwort von Mutti69 am 27.10.2019, 19:48 Uhr

Ich bin gut strukturiert, das passt schon, da bleibt ausreichend Zeit zum Stöbern.
Letztlich stimmt doch alles was ich schreibe und das gebe ich nicht wieder, weil ich dich blöd dastehen lassen will oder dich ärgern will, aber wenn du mit einer harmlosen Frage daher kommst, ohne, dass man den Kontext kennt, dann kommen Antworten, die werden dich in deiner rosa Blase bestärken und halten! Der Schritt nach Vorne wird dann einfach schwieriger, weil es den Leidensdruck abpuffert.

Auch wenn’s weh tut, vielleicht ist ein ehrlicher Kommentar manchmal wichtig. Ärger dich ruhig, nimm den Ärger mit und gib deinem Leben damit eine neue Richtung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich will mich von meinem Mann trennen...

Antwort von Jenbeex am 27.10.2019, 20:16 Uhr

Du kennst weder die Situation oder Fakten also spar es dir

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich will mich von meinem Mann trennen...

Antwort von Tante_Barbara, 5. SSW am 27.10.2019, 22:49 Uhr

Liebe Jenbeex,

ohje, deine Pläne für nach der Geburt hören sich echt nicht gut an. Es gibt auch Kliniken mit Mutter Kind Station, hast du die sowas schon überlegt? Habe das bei einer bekannten mitgekriegt, die ging wegen Wochenbettdepression in die Klinik und das Kleine kam ein paar Wochen später nach. Nicht dass bei dieser wichtigen Bindung dann gleich von Anfang an der Wurm drin ist.

Psychologen sind nunmal die Ärzte mit den bunten Pillen, wenn du eine Psychotherapie machen möchtest gibt es dazu Psychotherapeuten und die suchst du dir am besten selbst. Ruf dazu am besten bei deiner Krankenkasse an und frage nach einem psychologischem Beratungsgespräch - die haben dann die Nummer von Vermittlern für dich die dann eine Sprechstunde bei einem Therapeuten mit dir ausmachen. Entweder haben die dann gleich einen Platz frei oder sie können dir Hilfestellung geben welche Therapieform die beste für dich ist. Wenn du keine Tabletten möchtest, geh lieber nicht zum Psychologen. Ansonsten kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen dass sie eine sehr gute Stütze sein können. (Das ist wie bei deiner Dermkrankheit, entweder man quält sich durch den Tag oder nimmt eben diese Hilfestellung ein)

Ich glaube auch für deinen Partner ist das eine ziemliche Umstellung und daher finde ich es nicht verwunderlich, wenn er zu alten Verhaltensmustern zurückgreift. Ein Rückfall wäre für mich aber kein Trennungsgrund, die Weigerung für das Kind an sich zu arbeiten aber schon. Ich kann auch nur einen Termin bei ProFamilia sehr empfehlen, wenn kein Geld da ist darf man meistens auch kostenlos zur Paarberatung.

Alles Gute!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich will mich von meinem Mann trennen...

Antwort von Julenemy, 36. SSW am 28.10.2019, 9:24 Uhr

Hallöchen,
Lass dir keinen Blödsinn erzählen.
Dir steht sehr wohl Elternzeit zu. 3 Jahre.
Niemand kann dich zwingen, dein Kind mit 1 Jahr in die Kita zu geben, das wäre ja noch schöner!

Hier nochmal zum Nachlesen ( auch für alle anderen ):

https://www.hartz4.org/elternzeit/

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich will mich von meinem Mann trennen...

Antwort von Milchfuchs am 14.12.2019, 17:15 Uhr

Wolltest du dich nicht schon vor einigen Wochen wegen seines Drogenkonsums von ihm trennen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft

Mann sauer-zurecht?

Hallöchen, Hab keine Ahnung ob das hier her passt und für viele sicher nur eine Kleinigkeit. Aber ich reg mich grad so auf und brauch ein paar Meinungen ob ich falsch liege eventuell... War heute beim zweiten FA Termin. Ich bin mit unserem zweiten Wunder in der 12 SSW. ...

von Selske, 12. SSW 09.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mann Forum: Schwanger - wer noch?

Mein Mann will kein Sex mehr

Hallo ihr Lieben, Ich brauche einmal Euren Rat. Seit ich schwanger bin, haben wir so gut wie keinen Sex mehr. Noch nicht mal ein anderer Austausch von Zärtlichkeiten erfolgt. Ich bin total traurig und fühle mich sehr zurückgewiesen. Gestern habe ich das Gespräch gesucht weil ...

von -BellaSophie- 29.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mann Forum: Schwanger - wer noch?

Wie bekomme ich ein Baby ohne Mann

Hallo Leute Ich möchte gerne endlich schwanger werden. Immerhin bin ich schon 19 Jahre alt. Leider habe ich bislang noch keinen Mann bekommen leider. Hätte gerne einen aber keiner will mich. Gut ich bin leider kein Model mit Modelmaße und habe keine großen Brüste. Dennoch ...

von TombRaiderGirl97 29.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mann Forum: Schwanger - wer noch?

Wie bekomme ich ein Baby per künstliche Befruchtung ohne Mann

Hallo Leute Ich bin ein 19 jähriges Mädchen und wünsche mir so sehr ein Baby. Ich will endlich jemanden haben den ich über alles lieben kann und später mein bester Freund wird. Das ich später mit dem Kind alles machen kann wie Kino gehen Schwimmen gehen auf ...

von zukogirl97 28.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mann Forum: Schwanger - wer noch?

Mein Mann ignoriert die Schwangerschaft

Hallo ihr lieben.... Ich habe da ein Problem, ich bin zum zweiten Mal Schwanger (ungeplant), da ich Nierenkrank bin. Wir waren, als wir es mitbekommen haben geschockt. Allerdings hat sich dieser Zustand nach zahlreichen Arztbesuchen bei Spezialisten bei mir gelegt. Ich freue ...

von Nanni87, 11. SSW 17.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mann Forum: Schwanger - wer noch?

Flüchtet mein Mann?

Hey liebe Mitschwangere, ich bin nun in der 37. SSW. Eigentlich war in immer alles gut. Seit heute habe ich nun tatsächlich den Eindruck, dass mein Mann vor mir und allem was kommt, flüchtet. Gleich zu Beginn meiner Schwangerschaft fing er plötzlich wieder an, Fußball im Verein ...

von Saski85 08.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mann Forum: Schwanger - wer noch?

Drohende FG u Streit mit Mann (Achtung lang)

Hallo, ich würde mir gern mal meinen Kummer von der Seele schreiben. Zu mir: Ich bin z.Zt. rechnerisch in der 7.ssw, habe schon eine Tochter, die 2 Jahre alt ist. Meine Tochter ist durch ICSI entstanden und die jetzige Schwangerschaft durch eine Kryo. Allerdings habe ich ...

von LottesMama, ?. SSW 20.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mann Forum: Schwanger - wer noch?

Angst, dass mein Mann mich nicht mehr attraktiv findet

Hallo! Ich bin gerade in der 17.Ssw mit unserem gemeinsamen 3. Kind. Bisher habe ich ca 4 Kilo zugenommen. Aber mein Körper hat sich am Bauch schon sehr gerundet. Heute waren wir zu Besuch und ich habe mitbekommen, dass mein Mann meinte, er findet Schwangere Frauen unattraktiv. ...

von MamaDani79 01.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mann Forum: Schwanger - wer noch?

Wessen Partner/ Mann arbeitet im Schichtdienst?

Hallo, ich hab mal eine doofe Frage. Arbeiten eure Partner im Schichtdienst? Wenn ja wie ist das Schlafverhalten? Zum eigentlichen Problem: Mein Mann arbeitet Früh- und Spätschicht. In der Frühschicht muss er gegen 04:40 aufstehen und um sechs Uhr am Arbeitsplatz ...

von larifari456 24.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mann Forum: Schwanger - wer noch?

Bin schwanger, Mann will' s nicht

Leute ich bin total durch den Wind. Kurz zu mir. Ich bin 37, verheiratet, 2 Kinder (12 und 9). Mein Mann und uch haben nach der Geburt unseres zweiten Kindes nicht verhütet, er war der festen Überzeugung, dass ich meinen Zyklus sehr gut kenne und ganz genau weiß wann es ...

von sunflower2013 09.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mann Forum: Schwanger - wer noch?
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.