Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von JEW, 38. SSW am 05.10.2013, 4:32 Uhr

Gleich noch eine Frage / Wasser und taube Hände

Ich habe ja Wasser in Füssen, Beinen und Händen.

Nachts beim schlafen habe ich 1-3 mal auf einmal eine taube Hand und Wache auch dadurch auf.

Kennt das jemand ?

 
7 Antworten:

Re: Gleich noch eine Frage / Wasser und taube Hände

Antwort von lukimami am 05.10.2013, 6:11 Uhr

Ich hatte das auch, mir sind auch beim aufstehen die Füße eingeschlafen. Eine ultimative Lösung gibt es wohl nicht. Aber du hast es ja bald geschafft und dann wird es schlagartig besser

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gleich noch eine Frage / Wasser und taube Hände

Antwort von Rose85, 37. SSW am 05.10.2013, 8:52 Uhr

hi

ja ich hab das in den fingern, die hebamme gestern beim fa meinte aushalten bald ists vorbei.

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gleich noch eine Frage / Wasser und taube Hände

Antwort von Flora61 am 05.10.2013, 9:05 Uhr

Hallo,
Ja meine Tochter.sie hatte es ganz schlimm!
Es geht nach der Geburt vorbei!
Durchhalten!
Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gleich noch eine Frage / Wasser und taube Hände

Antwort von tingel am 05.10.2013, 9:13 Uhr

Naja, das wird durch die Wassereinlagerungen kommen. Hast du es mit Akkupunktur probiert? Half mir super gegens Wasser und macht ja nun fast jede Hebamme.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gleich noch eine Frage / Wasser und taube Hände

Antwort von Flora61 am 05.10.2013, 10:05 Uhr

Das ist eine gute Idee.
Es klappt leider nur,wenn die wassereinlagerungen noch nicht so schlimm sind.
Einen Versuch wäre es Wert!
Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gleich noch eine Frage / Wasser und taube Hände

Antwort von Fuchsina am 05.10.2013, 14:07 Uhr

Ja das kommt von dem Wasser. Was mir half war die Hände für die Nacht recht straff einzubinden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das ist das Karpaltunnelsyndrom...

Antwort von huehnchen69 am 06.10.2013, 8:10 Uhr

...und erledigt sich, wenn man es so wie du am Ende der SchwSch bekommt, idR ziemlich schnell nach der Geburt von selbst, wenn das zusätzlich eingelagerte Wasser ausgeschieden wird.
In schlimmen Fällen könnte der Arzt eine Handschiene verschreiben, die du nachts tragen könntest, das mildert den Effekt ein wenig.
Dann könntest du noch versuchen, das Wasser ein wenig loszuwerden. Helfen kann da z.B. salz- und eiweißreiches Essen, Schwimmen gehen, Badewanne, generell Bewegung und/oder Akupunktur.

Sollte es aber nach der Geburt nicht bald verschwinden und/oder noch schlimmer werden, solltest du zum Arzt gehen, denn wenn die Nerven zu lange gequetscht werden, kann es zu Nerven- und Muskelbeeinträchtigungen kommen. Ich hatte das während der Stillzeit von Juni bis Dezember, und habe mich letztendlich an einer Hand operieren lassen.

Gute Besserung,
Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft

Wassereinlagerungen in den Händen

Hallo ihr Lieben, kann ich irgendwas gegen Wassereinlagerungen, v.a. in den Händen tun? In der letzten Schwangerschaft hatte ich ab der 30. SSW ein beidseitiges Karpaltunnelsyndrom. Am liebsten würde ich dem irgendwie vorbeugen. Nun geht es langsam wieder los, dass meine Hände ...

von taneesha, 21. SSW 12.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Wasser, Hände Forum: Schwanger - wer noch?
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.