Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

 
Umfrageteam
Schwangerschaft
Schwangerschaft
Themen, Tipps und Ratgeber für die Zeit bis zur Geburt Ihres Babys - viel Spaß beim Lesen!
Hier finden Sie alle Infos über die drei Trimester:
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
Vornamen
Vornamen
Welchen Namen geben wir dem Baby bloß ...? Hier können Sie 9.000 Vornamen finden - und auch unser Forum dazu.
Haben Sie Fragen ..?
Fragen an Dr. Bluni
Fragen rund um die
Schwangerschaft
beantwortet Ihnen
gern Dr. V. Bluni.
Unser Lexikon der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
In der Schwangerschaft tauchen viele
neue Begriffe auf. Von
A wie Amniozentese
bis Z wie Zervix.
Beschwerden in der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
Was vielen Frauen in den neuen Monaten zu schaffen macht und viele Tipps, was Sie dagegen tun können.
 
 
 
Gesunde Ernährung
 
Schwanger - wer noch? Schwanger - wer noch?
Geschrieben von Philomena0303 am 04.05.2017, 8:43 Uhr zurück

Extreme Übelkeit - Arbeit

Hallo,

sagt mal wie habt ihr das mit dem Job gemacht, sofern euch auch so übel war? Mir ist extrem übel, rund um die Uhr, ich muss mich auch öfter mal übergeben und ich schaffe noch nicht mal den Weg zur Arbeit. Nun dauert die Übelkeit ja meist bis Ende des 1. Trimesters - in der 6. SSW hat sie angefangen, aber ich kann doch nicht 8 Wochen in der Arbeit fehlen. Wie seid ihr damit umgegangen?



*7 Antworten:

Re: Extreme Übelkeit - Arbeit

Antwort von Immobaby, 8. SSW am 04.05.17, 8:49 Uhr
 
Hey, das tut mir sehr leid.
Versuch immer etwas kleines zu essen Nüsse oder Karotten hilft bei mir.

LG und gute Besserung!

 

Re: Extreme Übelkeit - Arbeit

Antwort von Murmel2017 am 04.05.17, 9:00 Uhr
 
-viele kleine Mahlzeiten und snaks essen
- Ingwer Zitronen Tee in kleinen schlucken trinken
- Ingwer Bonbons lutschen
- seabänder aus der Apotheke besorgen
- nausema (Vitamin komplex) auch in der Apotheke.
Ansonsten hilft nur Wochenweise krank schreiben lassen wenn es mit der Arbeit nicht zu vereinen ist

 

Re: Extreme Übelkeit - Arbeit

Antwort von Ungewiss83, 6. SSW am 04.05.17, 9:01 Uhr
 
Hallo,
ich bin gerade in der gleichen Situation. Meine Übelkeit plagt mich auch rund um die Uhr. Dazu noch das Sodbrennen. Bin auch erst in der 6SSW.
Ich hab mir jetzt jede Menge Zwieback mitgenommen, dazu Wasser mit ganz wenig Kohlensäure, da Tee leider nicht drin bleiben will.
Ich knabber den Zwiback, damit mein Magen nicht "leer" wird. Denn da wirds dann schlimmer bei mir.
Dazu Mandeln, die ich immer bei Bedarf gut kaue, bis ich einen Brei im Mund hab und dann erst schlucke. Das hilft mir gegen das ständige aufstoßen.
Morgens, wenns geht, vor dem aufstehen den Zwiback schon knabbern. Dann noch ein wenig liegenbleiben und dann erst aufstehen wird auch empfohlen. Geht aber bei mir nicht. Deshalb stehe ich eher auf und leg mich zum knabbern noch auf die Couch bis sich mein Magen beruhigt hat.

Liebe Grüße
Betty

 

Nicht gearbeitet

Antwort von emilie.d. am 04.05.17, 9:04 Uhr
 
Was soll man sonst machen? Wenn Du einen Norovirus hast, komplett austrocknest, nichts drin bleibt, würdest Du doch auch nicht auf die Idee kommen zu arbeiten. Hyperemesis ist eine Krankheit. Als ich in der Klinik war, hing dort ein Plakat "Schwanger und krank." Es wird von vielen leider echt verharmlost.
Ich hatte glaube fünf Wochen oder so Krankschreibung, zwei Wochen eine Haushaltshilfe. Danach war mir noch übel, aber so erträglich, dass Arbeiten wieder ging.

Gute Besserung!

 

Re: Extreme Übelkeit - Arbeit

Antwort von Philomena0303 am 04.05.17, 12:30 Uhr
 
Danke, ich habe wirklich viel ausprobiert inkl. Agyrax. Aber es hilft leider nichts bisher. Mein Kreislauf wird immer schlechter und ich kann kaum mehr aufstehen. Meine Chefin ist sauer, weil ich nicht sage, wann ich wiederkomme.

 

Re: Extreme Übelkeit - Arbeit

Antwort von Ljanka, 22. SSW am 04.05.17, 12:50 Uhr
 
Hallo

Ich habe auch sehr mit der Übelkeit gekämpft. Hatte immer Butterkekse und Tee bei mir. Leider musste ich mich trotzdem oft genug übergeben (auch im Büro, am Parkplatz, während dem Autofahren etc.)
Wenn es gar nicht mehr ging bin ich zu Hause geblieben.
Ich muss aber dazu sagen dass ich in der Arbeit glück habe da alle im Büro sehr nett zu mir waren/ sind und mich in "guten Phasen" mit essen versorgt haben und es kein blödes Gerede gab wenn ich es nicht pünktlich in die Arbeit geschafft habe. Außerdem haben Sie mir viel arbeit abgenommen.
Wären die Umstände anders gewesen hätte ich mich öfter krankschreiben lassen. Immerhin geht es jetzt darum was das beste für unsere Zwerge ist. Deine Arbeit ist jetzt zweitrangig und da solltest du auch dein schlechtes Gewissen beruhigen.

Bei mir hörte das ganze Drama in der 14SSW auf und jetzt ist alles fein.
Wünsche dir alles Gute und halte durch. Auch bei dir wird es wieder besser werden

 

Re: Extreme Übelkeit - Arbeit

Antwort von sibs1 am 06.05.17, 9:03 Uhr
 
Hallo,

bei meiner Großen war ich 10 Wochen krank geschrieben. Bei mir ging die Übelkeit aber erst nach der 12. Woche los.

Ich alles was ich gegessen habe kam wieder raus, auch der Zwieback. Ich war sogar eine Woche im Krankenhaus, weil ich innerhalb einer Woche 5 kg abgenommen habe. Zu Hause habe ich dann mit Vomex Tabletten gelebt. Am Anfang 3 am Tag. Mit der Zeit wurde die Dosis weniger. Als ich dann wieder gesund war, habe ich auch endlich die 5 kg wieder drauf gehabt.

Bei meinem Kleinen haben mir pflanzliche Tropfen geholfen. Da weiß ich leider nicht mehr wie sie heißen. Den Tipp hatte ich hier aus dem Forum. Ist aber schon 11 Jahre her.

Ich wünsche Dir gute Besserung.

LG Sibs

Schwangerschaftsnewsletter
    Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia