Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Emmy2009 am 06.12.2017, 18:36 Uhr

Brauche mal Hilfe.....

Hallöchen, ich bin neu ihr und habe lange überlegt ob ich mich anmelde oder nicht. Aber ich weiß nicht weiter und brauche mal Ratschläge von welchen die sich auskennen. Ich bin fast im 3 Monat und einfach fertig. Hatte Privat sehr viel Stress und auf Arbeit ist es auch nicht besser. Ich arbeite 8 Stunden davon 30 min Pause ansonsten durch weg egal ob ich eine längere Pause brauche oder nicht, kann auch nicht einfach Pause machen da ein anderer meine Sachen weiter machen müsste. Auch schwer heben ist normal. Dann macht man alles so gut wie alleine (alle zwei Wochen enden habe ich Dienst von 5.30 Uhr bis 14 Uhr und muss organisieren) Dann wird man nur angemacht wegen Nichtigkeit, jetzt bin ich noch erkältet und stehe weiterhin auf Arbeit. Nächste Woche hätte ich 4 Tage von 5.30 Uhr bis 14 Uhr mit allem drum und dran. Hatte auch zwischen durch starke Kopfschmerzen und Glieder Schmerzen auch am Bauch. Ich war so gut wie noch nie krank auf Arbeit und bin das sehr selten. Aber ich kann einfach nicht mehr und überlege zum Arzt zu gehen. Aber mein Gewissen sagt immer Nein und mein Mann ist der Meinung wo er ja irgendwo recht hat Schwangerschaft ist keine Krankheit und das man bis zum Mutter Schutz arbeiten kann. Frag mich nur ob die Körperliche und Stressige Arbeit so gesund ist und ob ich es nicht dann bereue. Gedanke wird es ja einen nicht. Habe die Tage bevor ich die 4 Tage habe so gesehen frei. (Habe noch 2 Schulpflichtige Kinder). P.s. Arbeite in einer groß Küche in einem alten Heim. Wo ich auch alle 2 Wochen mit giftigen Stoffen zu tun habe zum reinigen da es kein anderer machen möchte. Ich würde mich über eure Antworten freuen. Danke schon mal.

 
25 Antworten:

Re: Brauche mal Hilfe.....

Antwort von Anwin1983 am 06.12.2017, 18:44 Uhr

Hey,erstmal die Frage,weiß dein Arbeitgeber Bescheid?denn sobald er Bescheid weiß muss er sich an die Regelungen in der Schwangerschaft halten..dazu gehören zum einen keine Überstunden oder Schichten,Pausen wenn du sie brauchst (ggf eine schwangerschaftsliege) und keine arbeit mit giftigen Stoffen!!ich würde nochmal mit dem Arbeitgeber reden und wenn sich nichts bessert mit dem Arzt wegen bv... die Gesundheit deines Kindes zu riskieren ist es net wert

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal Hilfe.....

Antwort von Emmy2009 am 06.12.2017, 19:03 Uhr

Ja er weiß von Anfang an Bescheid nur er hat nicht so das sagen sondern eine andere die immer abgeht wegen Kleinigkeiten. Denke nicht das man mit ihr reden kann. Überlege ob ich zu meinem Hausarzt gehe da ich sie länger und besser kenne auch weil ich erkältet bin. Mein Mann steht nir nicht so dahinter und das verunsichert mich. Hatte die letzten Wochen nur Stress egal ob zu Hause oder auf Arbeit. Nur dieses Gewissen da jemand für mich einspringen muss und an meinem Dienst We kennt sich keiner aus.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal Hilfe.....

Antwort von Smmefa, 14. SSW am 06.12.2017, 19:07 Uhr

Huhu,

wie schon geschrieben wurde, der AG sollte bescheid wissen und somit muss sich an die gesetzlichen Regelungen gehalten werden. Ansonsten gilt...du bist verantwortlich für dein Kind und für dich. Keiner wird dir dein Kind wieder zurück geben, sollte etwas passieren, weil du dich überlastet oder fleißig weiter mit giftigen Stoffen arbeitest, weil du dir evtl. einreden lässt, dass es halt sonst keiner macht. Keiner wird die Verantwortung übernehmen, sollte etwas schief gehen...nur du, du ganz allein. Ein Leben wächst in dir und auch wenn es sich leicht sagt, dass Schwangerschaft ja keine Krankheit ist, ist sie es manchmal doch. Wichtig wäre es erstmal, dass du gesundheitlich wieder auf die Beine kommst.

Ich hatte eine Bekannte, die sich auch ihrer Arbeit sehr verpflichtet gefühlt hat, auch nicht darauf hörte, dass sie doch auf ihren Körper und ihr Kind achten soll, der Kleine kam am Ende 10 Wochen zu früh, am Ende kann man nicht sagen, ob es nun wirklich davon kam, doch war es doch das naheliegenste. Keiner bedankt sich danach dafür, dass sie so viel gegeben hat, die Gesundheit ihres Kindes aufs Spiel gesetzt hat, da kommt keiner aus diesen Reihen mit einem Strauss Blumen vorbei.

In erster Linie zählt nun dein Kind in deinem Bauch und du.

Alles Gute weiterhin.


Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal Hilfe.....

Antwort von Hope12345 am 06.12.2017, 19:20 Uhr

Huhu

Ganz im Ernst ich kann deinen Mann überhaupt nicht verstehen. Sorgt er sich nicht um euer gemeinsames Kind??
Deine Arbeitsbedingungen scheinen ja nicht vertretbar zu sein und dazu bist du erkältet. Gönn dir und dem Krümel bitte Ruhe.
Habt ihr denn keinen Betriebsarzt?? Der kann schaun ob die Arbeitsbedingungen tragbar sind und wenn nicht dir evt ein Beschäftigungsverbot ausstellen ??

Es gibt ja auch teilweise BV wo man zum Beispiel nur 4 Stunden arbeiten darf

Also ganz im Ernst mein Kind und dessen Gesundheit steht an aller erster Stelle

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal Hilfe.....

Antwort von Emmy2009 am 06.12.2017, 19:52 Uhr

Erst einmal vielen lieben dank auch das du so schnell geantwortet hast. Ich gehe Morgen zu meiner Hausärztin und werde auch mal mit ihr sprechen so wie wenn ich den nächste Thermin bei der Frauenärztin habe. Es hat gut getan einfach mal etwas von der Seele zu schreiben und werde es auf jedfall versuchen in erster Linie an mich und das kleine zu denken. Danke.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal Hilfe.....

Antwort von Emmy2009 am 06.12.2017, 20:04 Uhr

Hope...... Naja keine Ahnung was mein Mann denkt und wie er wirklich darüber denkt wir arbeiten beide im selben Haus er ist Station leiter im alten Heim nur ist es da richtig geregelt wenn jemand schwanger ist. Ob wir da ein Betriebsarzt haben denke ich schon aber da ist es etwas anderst wir mussten der Chef stelle sagen das ich schwanger bin da der Chef von der Küche es nicht gemacht hat. Aber er ist auch selten da wie gesagt eine andere hat er das sagen die macht aber die ganze Zeit schlechte Stimmung. Wo ich nicht Schwanger war, war das alles kein Problem auch am We aber jetzt leide ich nicht nur Seelisch sonder auch Körperlich. Bei unserer Tochter war er nicht so. (Der große ist mein Stiefkind), wie geagat Privat hatte ich auch Stress es ist mir einfach gerade zu viel. Möchte auch weiter arbeiten habe ich bei der großen auch bis zum 5 Monat. Aber nicht so. Weiß nur nicht ob ich die 4 Tage schaffen werde. Danke euch.
P.s. Wir lieben uns sind elf Jahre zusammen und 8 Jahre verheiratet nur gerade ist der Wurm drin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal Hilfe.....

Antwort von Mutti69 am 06.12.2017, 20:09 Uhr

Du vermengst zweierlei. Zum einen, ja, Schwangerschaft ist keine Krankheit, aber nein, man darf und soll halt nicht alles machen.

Wenn du schwer hebst und eigentlich nicht darfst, sorry, da bist du selber schuld und auch, wenn du mit „giftigen Stoffen hantierst“ (übertreibst du da vielleicht? Ich will ja hoffen, ihr vergiftet die alten Leutchen nicht!). Auch geht man nicht arbeiten (auch umschwanger nicht), wenn man (infektiös) erkrankt ist (Küchenhygiene!!!).

Ich würde alles aufschreiben was du tust, quasi eine Tätigkeitsbeschreibung (wieviel Kilo du hebst, Arbeitszeit etc.) und dann fragst du den Gyn, ob das geht oder nicht und sagst ihn, wie es dir geht.
Wenn er sagt, es geht nicht wie es momentan läuft, dann musst du dich an deinen AG wenden und der muss Abhilfe schaffen.

Du steckst im Jammertal fest...da kannst nur du alleine wieder raus.

Gute Besserung!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal Hilfe.....

Antwort von Emmy2009 am 06.12.2017, 20:53 Uhr

Die giftigen Stoffe sind nicht für alte Leute oder so das ist ein Spräh wo die Geräte immer am We eingesprüht werden. Nach Feierabend und sich dann reinigen. Werde es aber in Angriff nehmen und erstmal an mich und das kleine denken. Brauchte einfach nur mal Hilfe was andere an meiner Stelle machen würden da ich die ganze Zeit eben etwas anderes höre aber mein Gefühl sagt Schluss damit. Werde auch mit meiner Frauenärztin hoffen reden, hab nur kurz vor der Schwangerschaft gewechselt und kenne sie noch nicht so gut. Macht aber einen netten Eintrug.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal Hilfe.....

Antwort von Suzy_ am 06.12.2017, 22:44 Uhr

Hallo Emmy,

Warst du schon während dieser Schwangerschaft bei deiner Gyn? Ich möchte jetzt nichts falsches behaupten, aber glaube mich daran zu erinnern, dass eine bei mir im Gebutsvorbeteitungskurs war, die ebenfalls im Seniorenheim arbeitete und sofortiges Beschäftigungsverbot erhielt, weil sie ebenfalls schwer heben musste.

Wenn Du krank bist oder Dich nicht gut fühlst, dann brauchst Du Dich nicht schlecht fühlen, wenn Du Dich krankschreiben lässt.

Wünsche dir alles Gute für den weiteren Verlauf deiner SS.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

arbeitsschutz

Antwort von DreiJungsMama am 06.12.2017, 22:46 Uhr

Dein Arbeitgeber muss eine detaillierte Gefahrdungsbeurteilung erstellen, deine ssw bei der Gewerbeaufsicht anzeigen etc.
Hier kannst du nachlesen:
https://www.arbeitsschutz-portal.de/beitrag/asp_news/2707/mutterschutz-im-betrieb--welche-vorkehrungen-muessen-sie-treffen.html

Auch wenn du eine andere direkte fachvorgesetzte hast, ist der Betriebsleiter zuständig.
Du darfst z.b. Nicht mit giftigen Stoffe hantieren - da muss geprüft werdenob die putz-/desinfektionsmittel gefährlich sind oder nicht.
Du musst eine Sitzgelegenheit für kurze Pausen bekommen.
Du darfst nicht um 5:30 anfangen, erst um 6:00.
Bitte innformier dich und fordere deine rechte ein.ich denke nicht dass es unmöglich ist deinen Arbeitsplatz anzupassen so dass du noch bis zum muschutz arbeiten kannst, dazu ist dein ag verpflichtet.
Wenn er es nicht kann, muss er dir ein bv erteilen.
Deine FÄ kann das auch, aber nur unter besonderen umständen (wenn deine sws nicht normal verläuft), nicht aufgrund der atbeitsbedingungen. Die kann sie ja nicht beurteilen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal Hilfe.....

Antwort von mel_xder am 06.12.2017, 23:06 Uhr

Wenn dein Arbeitgeber bescheid weiß du trotzdem schwer hebst und mit giftigen Stoffen arbeitest würde ich als aller erstes nochmal mit der Vorgesetzten sprechen die was zu sagen hat. Und wenn es dann sich nichts ändert mit dem Arzt über ein beschäftigunsverbot sprechen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wenn sich nichts ändert

Antwort von DreiJungsMama am 06.12.2017, 23:26 Uhr

Ist nicht die fÄ sondern die Gewerbeaufsicht Ansprechpartner.
Die fÄ DARF kein bv aufgrund der Arbeitsbedingungen ausstellen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal Hilfe.....

Antwort von Emmy2009 am 06.12.2017, 23:43 Uhr

Ich danke euch sehr für die vielen Informationen und werde auf jedfall mit meinen Ärzten erstmal darüber reden. Anschließend werde ich mich auch nochmal bei mir an der Arbeit um ein Gespräch bitten und wenn notwendig mit dem jenigen sprechen die für solche Sachen zu ständig sind. Fach Kraft für Arbeitsicherheit wenn es bei meinem Chef nichts bringt. Es ist nur etwas kopliezierter und schwierig genau dies zu erklären auch das ich wo anderst eingeteilt werde. Aber ihr habt mir sehr geholfen und meine Gedanken werde ich versuchen umzulenken erst ich und mein Kind dann die Arbeit. Habt Dank.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal Hilfe.....

Antwort von Saitschik89 am 07.12.2017, 7:37 Uhr

Huhu. Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen das du einfach zum Frauenarzt hin gehen kannst. Sagst ihr das du auf der arbeit schlimme Bedingungen hast und du es nicht schaffst. Sie kann dich entweder ganz befreien oder du kannst dann nur noch 4 Stunden arbeiten. Das hatte ich damals auch weil ich ständig Überstunden machen musste und ich hatte im Büro gearbeitet. Wichtig ist das Wohl des Kindes. Wenn mit dem kleinen was passiert dankt es dir keiner das du dir den arsch aufgerissen hast auf der arbeit. Im schlimmsten Fall wirst du auch noch gekündigt. Also das wichtigste ist das Baby. Zu deinem Mann: er sollte erstmal eine Schwangerschaft durchmachen und dann klugscheissen. Leider kann oft bei einer Schwangerschaft was passieren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal Hilfe.....

Antwort von Geisterfinger am 07.12.2017, 8:05 Uhr

Dein Arbeitgeber muss dir eine Arbeit zuteilen, die den Vorgaben des mutterschutzGESEtZES !!! entspricht, dh keine giftigen Stoffe, kein schweres heben usw. Kann er das nicht, dann gibt’s ein Berufsverbot. Dabei bekommst du im Gegensatz zur krankschreibende über 6 Wochen auch das volle Gehalt.
Da bekommst du meiner Meinung nach von der Krankenkasse, so dass deinem Arbeitgeber nicht mal ein Schaden entsteht. Vielleicht weiß der sowas nicht ?

Man ict ja nicht krank, puh, wie mich dieser Satz nervt!!! GERade von Männern. Ich habe bei beiden Kindern bis zum Mutterschutz gearbeitet, obwohl es durchaus Gründe gegeben hätte und meine Ärztin mir angeboten hat mich krank zu schreiben. Hab ich alles nicht so kapiert, dachte so sei das neunmal wenn man schwanger ist. ABER!! Man ist einfach „in anderen Umständen“: ich finde dieser altmodische Satz beschreibt das einfach sehr gut. Alles ist etwas anstrengender, schon bevor der Bauch zu sehen ist hatte ich beim Sport mal glatt einen deutlich höheren Puls.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

weder deine ärztin noch deine gyn DÜRFEN dir helfen

Antwort von mellomania am 07.12.2017, 15:24 Uhr

sie dürfen dir schlichtweg kein bv ausstellen. nur eine krankschreibung. dann rutschst du halt nach 6 wochen ins krankengeld. wenn , dann muss dein arbeitgeber eine gefährdungsbeurteilung machen und ER muss dir dann einen andren arbeitsplatz geben, welchen du annehmen MUSST. erst wenn das nicht möglich ist, muss er dir ein bv ausstellen. deine ärzte sind raus. wenn die dir ein bv ausstellen ist das rechtswiedrig. also gehe zum chef, er muss sich drum kümmern, tut er das nicht, gewerbeaufsichtsamt.es geht aber nur ums schwer heben und giftsstoffe. stress ist kein grund für ein bv. da muss du selber nach dir gucken

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: weder deine ärztin noch deine gyn DÜRFEN dir helfen

Antwort von Mutti69 am 07.12.2017, 15:55 Uhr

Doch, sie können ihr helfen! Sie können ihr helfen die Situation besser einzuschätzen und können ihr den Rücken stärken, wenn es darum geht ihre Interessen durchzusetzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: weder deine ärztin noch deine gyn DÜRFEN dir helfen

Antwort von mellomania am 07.12.2017, 17:41 Uhr

aber mit einem bv nicht. außer krankschreibung haben die ärzte keine handhabe. außer, und nur dann!! wenn es medizinische gründe gibt, die das leben von mutter und kind bei fortführung der arbeit gefährden, was hier aber nicht der fall ist

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

öhm nein? der arzt ist RAUS

Antwort von mellomania am 07.12.2017, 19:00 Uhr

der arzt hat mit den bedingungen am arbeitsplatz NIX zu tun. rate ihr doch nicht zu einem nicht legalen BV. gehts noch? der arbeitgeber aLLEINE ist für die bedingungen zuständig, die ärztin doch nicht. du erzählst einen stuss eh. die ärztin haftet!! für das bv was sie illegalerweise ausstellt. erst informieren, dann kommentieren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal Hilfe.....

Antwort von sabse1904 am 11.12.2017, 5:36 Uhr

Würde dir dringendst abraten dort weiter zu arbeiten ich würde zum Arzt gehen egal ob man arbeiten kann oder nicht giftige Stoffe und körperliche Anstrengungen sind nicht gut in der ss

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal Hilfe.....

Antwort von Emmy2009 am 12.12.2017, 17:01 Uhr

Bis diesen Sonntag bin ich erstmal krankgeschrieben von meiner Ärztin. Einmal wegen der Erkältung und wegen der Arbeitssitutation. Am Montag habe ich einen Frauenarzt Termin und werde diesen abwarten. Aber ihr habt mir gut geholfen das ich auch erstmal an mich und das Kind denke. Nicht wie die Arbeit es schaffen soll wenn ich ausfalle, das auch an meinem Dienst Wochenende. DANKE.......

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal Hilfe.....

Antwort von Emmy2009 am 12.12.2017, 17:01 Uhr

Bis diesen Sonntag bin ich erstmal krankgeschrieben von meiner Ärztin. Einmal wegen der Erkältung und wegen der Arbeitssitutation. Am Montag habe ich einen Frauenarzt Termin und werde diesen abwarten. Aber ihr habt mir gut geholfen das ich auch erstmal an mich und das Kind denke. Nicht wie die Arbeit es schaffen soll wenn ich ausfalle, das auch an meinem Dienst Wochenende. DANKE.......

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal Hilfe.....

Antwort von cassie2010, 10. SSW am 13.12.2017, 17:01 Uhr

Hi,ich würde dir ganz dringend raten,mit deinem FA darüber zu reden und wenn die Bedingungen nicht so sind,dass du gegebenenfalls auch mal Pausenmachen kannst und nicht entlastet werden kannst,dann ist es auch berechtigt,wenn du ein Berufsverbot bekommen würdest.Entschuldige bitte,dass ich das sage,aber auf dieses dumme Gerede von den Männern würde ich in dem Moment Pfeifen.Wie gesagt,echt nicht böse gemeint,aber solche Weisheiten können sie sich in dem Moment sparen,das wissen wir auch selbst.Klar,dem Papa vom Baby ist auch sehr daran gelegen,dass alles gut geht,aber die müssen nicht täglich mit den Umständen einer Schwangerschaft zurechtkommen und auch die Sorge um das Leben,das im eigenen Bauch heranwächst,ist nicht ganz miteinander zu vergleichen,weil es eben nicht deren Körper ist.Wenn so etwas schief geht,dann wird man sich vielleicht immer Vorwürfe machen,dass man nicht wenigstens versucht hat,an den Bedingungen etwas zu ändern.Ich verstehe dich sehr gut,auch ich habe eine ähnliche Arbeitsmoral und war nie krank,aber in dem Fall hast du ja nicht nur für dich die Verwantwortung.Hab keine Angst,du wirst bestimmt eine Lösung finden!lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal Hilfe.....

Antwort von Emmy2009 am 18.12.2017, 9:58 Uhr

Morgen, War heute beim Arzt sie hat mir erstmal ein Beschäftigungs Verbot gegeben bis es überprüft ist. Es war zwar schwer diesen Schritt zu machen und ich merke meinen Mann an das er nicht ganz einverstanden ist aber ich möchte es nicht bereuen. Wenn mein Chef nicht drauf achtet und die Kollegen nichts machen wollen dann bitte. Klar wird es bestimmt Stress geben und die werden bestimmt scheise darüber reden aber das machen die auch so. Jetzt haben die wenigstens einen Grund. Wie gesgat diese Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen und ich habe ja nichts dagegen wenn das Aufsichtsamt eine Lösung findet. Meinem Chef mal erklärt wie man sich verhält wenn eine Schwanger Arbeitet und ich da weiterhin arbeiten darf. Allerdings kenne ich meine Kollegen und wenn ich bech habe bekommt man es zu spüren das die sauer sind. Holf bereut man solche Schritte nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal Hilfe.....

Antwort von Emmy2009 am 18.12.2017, 10:12 Uhr

P.s. Hat jemand Erfahrung mit der Überpüfung vom Gewerbe Aufsichtsamt?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.