Schwanger mit 35 plus

Schwanger mit 35 plus

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von mamafürvier, nix. SSW am 24.09.2005, 11:15 Uhr

Thema geistige Behinderung

Hallo Sabse!
Obskur? Wie kann man etwas wissen, was man nicht bzw. kaum kennt. Wir sehen kranke Menschen im TV und auf der Straße aber woher solten wir wissen, wie es ist so zu leben, diese Verantwortung zu tragen udn wie könnten wir die Tragweite verstehen?
Wir, die gesunde Kinder haben können uns natürlich nur schwer hineinversetzen, was es bedeutet ein schwerst behindertes Kind zu haben.
Ich habe 4 Kinder und in den SS mit den letzten beiden hatte ich eine Fruchtwasseruntersuchung. Ein Kind mit Downsyndrom hätte ich behalten wollen, weil ich selbst Menschen mit Downsyndrom kenne und nicht finde, daß das ein schönes Leben sein kann. Wer kennt schon Krankheiten wie Trisomie 18? Ich wußte, daß es das gibt aber das ganze schreckliche Ausmaß kann man höchstens im Internet nachlesen aber nie verstehen. Leider gibt es aber auch so schwere Beginderungen, die schon in der Prognose kaum lebensfähig sind und nach der Geburt zum Sterben verurteilt sind. So etwas finde ich grausam. Ich finde es grausam für die Mutter. Sie läßt das Baby unter ihrem Herzen heranwachsen, liebt es und weiß genau, daß sie es gleich gehen lassen muß. Schlimm auch für das Baby, welches nie ein Leben haben darf wofür es eigentlich in der Mama heranwachsen sollte.
Ich ziehe den Hut vor den Familie, die es gut schaffen mit einem behinderten Kind. Ich stelle mir vor, daß man an seine Grenzen kommt, die familiere und partnerschaftliche Situation angespannt ist und die Verantwortung 24h am Tag ein leben lang für einen Menschen tragen, der das nie alleine tun könnte stell ich mir sehr sehr schwer vor. Unsere gesunden Kinder begleiten wir auf dem Weg bis sie selbstständig sind um sie dann beruhigt gehen lassen zu können.
Ich bin froh, daß ich noch nie vor die Entscheidung gestellt wurde mich für oder gegen ein Leben zu enstcheiden - Leben ist es immer und das muß man bedenken. Jedem Menschen wünscht man ein schönes Leben in Gesundheit aber leider ist das nicht immer so.
Ich bin nicht gläubig aber wenn ich es wäre hätte ich aufgehört zu glauben... an einen, der zuläßt, daß solches Leid über Kinder kommt und über die Familien, die es lieben.

Liebe Grüße an dich und deine Familie,
Kerstin.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Schwangerschaftsnewsletter
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft

Kann mein Kind eine Behinderung kriegen wenn ich zu schwer hebe?

Ich bin mittlerweile in der 24. ssw und bisher verlief die Schwangerschaft problemlos und ich war schon immer auch vor der Schwangerschaft nicht pingelig wenns darum ging etwas schweres zu tragen. Natürlich passe ich seit der Schwangerschaft auf und versuche es zu vermeiden aber ...

von Kbra 29.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behinderung Forum: Schwanger mit 35plus

Hat euer Kind eine Behinderung, die im Ulltraschall nicht gesehen wurde?

Hi, mein arzt gab mir am anfang der ss einen zettel, wo draufstand, dass man im ulltraschall nicht alle fehlbildungen und behinderungen sehen kann und nur eine fruchtwasseruntersuchung könnte aussagen machen über genetische auffälligkeiten aber auch nicht über alles. ich ...

von Bibi_33, 31. SSW 27.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behinderung Forum: Schwanger mit 35plus

Nachenfaltedichte-Messung zur Erkennung einer Behinderung

Hallo Leute! Ich bin heute bei 9+0, also 10. SSW. Ich würde gerne von euch wissen, ob ihr zwischen der 10. - 14. SSW die Nackenfaltedichte-Messung bei eurem embryo durchführen lassen habt, um Aufschluss darüber zu bekommen, ob evt. ein Down-Syndrom vorliegt. Ich bin ...

von Daniela21400, 10. SSW 05.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behinderung Forum: Schwanger mit 35plus
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.