*
Schwanger mit 35 plus

Schwanger mit 35 plus

 

Geschrieben von Nayla78 am 23.10.2017, 17:04 Uhr

Schöne Geschichten werdender Mamis :)

Hallo ihr Lieben,

gefühlt gibt es so wenige schöne oder lustige Geschichten über die Schwangerschaft, dass ich dazu einen Tread eröffne - in der Hoffnung, es gibt einige werdende Mamis, die auch gerne ihre Geschichten mitteilen wollen. Vielleicht ist es auch schön für Mamis, die sich viele Sorgen machen, zu lesen, dass Schwangerschaft auch schön sein kann und nicht nur eine Zeit voller Sorgen sein muss :)

So fange ich mal am Anfang an....

Mit Anfang 34 hatte ich das große Glück, meine große Liebe kennen zulernen. Nach dem wir ein Jahr zusammen waren stand für uns fest, wir wollen Eltern werden. Drei Jahre haben wir vergeblich versucht ein Kind zu bekommen. Typisch Frau wie ich nun mal auch bin, habe ich mir einen riesen Stress deswegen gemacht. Eisprung berechnen, Ovutest, Temperatur messen usw.... hat nur leider nix gebracht. Hmmmm Anfang 2017 - inzwischen war ich bei 38 Jahren angekommen, mein Mann bei 42 - also was machen? Eventuell kinderlos bleiben oder der Natur nachhelfen.... Wir haben uns einen Termin in einer Kinderwunschklinik geben lassen - sich zu informieren, kann ja nicht schaden . Im Juli diesen Jahres sollte dann das Erstgespräch stattfinden. Plötzlich war das "wir wollen ein Kind auf natürlichem Wege" nicht mehr im Vordergrund meiner Gedanken, der Stress deswegen war weg. Im Juni 2017 passierte dann unser persönliches kleines Wunder - der Schwangerschaftstest zeigte positiv an < 3. Ich war damals in der 5. Woche und konnte es einfach nicht glauben. Jetzt bloß nicht verrückt. machen lassen (das war für mich gar nicht so einfach...) 3 Wochen später hatte ich eh einen Termin bei meiner FA. Die drei Wochen warten schaffe ich auch noch.... ;) Drei laaaange Woche später - endlich. Der erste Ultraschall. Unser kleines Krümelmonsterchen war in der 8. Woche angekommen und die Erdnuss war schon immerhin 1,3 cm groß. Der Moment als ich das Herzchen schlagen sah - oh Gott den werde ich wohl nie vergessen. Ich konnte nicht mehr innehalten und habe vor Freude und Glück einfach nur geweint. Als mein Mann abends von der Arbeit nach Hause kam, habe ich ihm ganz stolz das erste Bild präsentiert. Da war es dann auch bei ihm angekommen und er musste sich erstmal hinsetzen :D
Den nächsten US in der 12. Woche konnten wir beide kaum erwarten. Es war alles in Ordnung, nun durfte auch mein Mann man unsere kleine Erdnuss sehen und endlich konnten wir es Familie und Freunden mitteilen (wir haben die Wochen abgewartet - aber da waren wir uns ganz sicher - jetzt wird alles gut). :):):)

Und nun 13 Wochen später - bin ich heute in den 7. Monat gekugelt. Wir wissen seit 9 Wochen dass es ein Junge wird (US 16. Woche - er hat alles präsentiert und meine FA meinte, zu 95% wird es ein Junge und das ist auch bis heute so geblieben :D). Heute hatte ich wieder einen Termin beim FA. Mit 3D US - und es hat funktioniert. Das erste was mir einfiel - der Kleine sieht aus wie ein Minigollum (bitte verzeiht den Vergleich ;))- aber der schönste den ich je sah!!! Es gibt auch ein tolles Bild wo unser Kleiner den Mund weit auf hat und sich mit der Hand an die Stirn fasst - ganz nach dem Motto: Muss das jetzt sein? :D
naja was soll ich sagen - bis jetzt ist alles ok. Ich bin heute 24+0. Unser Kliner ist 29,4 cm groß, wiegt 682 Gramm und er ist kerngesund, soweit man das bis jetzt beurteilen kann.

Am 12.02.2018 ist der errechnete große Tag. Und ich hoffe er ärgert seine Mama nicht (die sooooo neugierig auf ihn ist) und lässt noch ein paar Tage mehr auf sich warten. Und wenn es so ist, dann auch nicht schlimm - Hauptsache er kommt gesund auf die Welt.

Wir haben uns für einen Hebammenkreissaal entschieden. Sollte die Geburt ohne Komplikationen stattfinden, wird unser Kleiner erstmal eine Stunde nach der Geburt bei mir / uns auf der Brust liegen, damit wir ein bisschen Zeit für uns als kleine Familie haben. Die Nabelschnur pulsiert aus und wird dann durchtrennt. Nach einer Stunde findet die U1 statt. Finde ich super - daher hoffe ich auf eine komplikationslose Geburt.

Das war meine kleine Geschichte einer bis jetzt unkomplizierten Schwangerschaft - trotz dass ich bald 39 Jahre alt werde.
Ich freue mich auf eure Geschichten und wünsche euch noch eine tolle Kugelzeit.

Eure Nayla < 3< 3< 3

 
 
 
2 Antworten:

Re: Schöne Geschichten werdender Mamis :)

Antwort von Mommy2be8.17 am 28.10.2017, 19:55 Uhr

Tolle Idee!
Ich bin jetzt mit 36J. zum 3.mal Mama geworden (1. mit 21J., 2. 25J.)
Diese war die problemloseste SS u. mit den wenigsten Beschwerden.

Re: Schöne Geschichten werdender Mamis :)

Antwort von Nayla78 am 31.10.2017, 2:27 Uhr

Liebe Mommy2be8.17 ,

das freut mich zu lesen :)

Ich wünsche dir noch ein tolle Kugelzeit.

LG Nayla

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.