Schwanger mit 35 plus

Schwanger mit 35 plus

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Osira, 23. SSW am 17.01.2006, 21:14 Uhr

Ich bin im Moment so genervt vom Schwangersein...

Hallo alle zusammen,
da ich nur Frauen kenne, die in einer Art Freudentaumel ihre SS genossen habe, frage ich hier mal nach, ob es unter euch jemanden gibt, die ihre SS oft als nicht gerade so toll empfindet?

Bis zur 20 SSW war mir kotzübel, (4 Wochen davon im Krankenhaus, bis jetzt Kreislaufprobleme ohne Ende und ein HB kurz vor der Notwendigkeit einer Bluttransfusion (im Moment kriege ich noch jeden Tag Eiseninfusionen, hilft aber nicht wirklich).
Dann seit der 17.SSW Frühwehen (sehr beängstigend), die mich mehr oder weniger an meine Couch und an meine destruktiven Gedanken/Ängste fesseln.
Beim Feinultraschall dann auch noch die Info, Fruchtwasser wäre obere Norm. Und natürlich viel beängstigendes darüber gelesen....

Darüber hinaus flippt mein Sohn gerade aus (ist5), hat Probleme im Kiga. Ich bin komplett überfordert. Und die lieben Freunde lassen sich auch gerade mal nicht blicken...

Habe im Moment das Gefühl, dieses Tief endet nie. Aber man soll ja die Hoffnung nie aufgeben.

LG Anna

 
3 Antworten:

Re: Ich bin im Moment so genervt vom Schwangersein...

Antwort von sabine mit Amelie am 17.01.2006, 23:57 Uhr

Hallo Anna,

doch, ich denke bis spätestens in 18 Wochen endet das Tief und du fällst in die Hormonumstellung, die teilweise auch nicht ganz ohne ist. Ne, ich wollte nicht blöd werden und wenn ich so lese, wie es dir geht, dann tust du mir ganz ehrlich leid. Das Problem ist nur, was könntest du dagegen tun. Ich denke, du solltest deinen FA mal auf eine Haushaltshilfe ansprechen. Wenn du zu Hause nicht viel tun kannst und dein Sohn ja auch noch da ist, dann brauchst du Hilfe. Ich denke, wenn du das deinem FA erklärst, dann wird er dir die HH verschreiben, dass du es dann leichter hast. Ich musste auch in der SS insgesamt 6 1/2 Wochen, davon 5 1/2 ohne Unterbrechung im Bett liegen, weil ich Blutungen hatte bis zur 16 SSW, das war auch nicht lustig. Ich lag oben im Bett, während mein Mann Stress im Geschäft hatte und mich dann abends noch versorgen musste und meine Tochter ging in die Schule und musste mittags erst mal kochen, wenn sie nach Hause kam und ich lag "faul" m Bett rum und musste zuschauen. Als ich dann wieder auf den Beinen war fing es an mit Sodbrennen, Rückenschmerzen und so die üblichen Beschwerden. In der 39. SSW hatten wir dann noch einen Autounfall und das war genau der Tag, an dem ein Wehenbelastungstest gemacht wurde, weil am Tag zuvor das CTG nicht gut war. Ab da, war es immer mal wieder, wo entweder der Blutdruck zu hoch war, oder das CTG nicht o.k. war, so dass es immer wieder hieß, dass mein FA einen KS machen wollte. Ich wollte aber auf Grund des KS bei meiner Großen keinen KS. Ich musste ziemlich darum kämpfen, dass es keiner gibt. Alles in allem war es dann wirklich nicht mehr lustig und ich wollte nur noch mein Kind.
Rückblickend muss ich sagen, dass die SS zwar nicht ganz einfach war, aber es hat sich gelohnt. In der SS war es dann auch immer so, dass ich mich am US aufgebaut hatte. Jedesmal wenn ich mein Baby gesehen hatte, wußte ich warum ih das auf mich nehme.
Vielleicht hast du ja eine Oma, Opa, nette Nachbarin oder sonst jemand, die dir den Großen mal abnehmen können, oder dir mal im Haushalt helfen können. Die Erfahrungen mit den Freunden, habe ich auch schon gemacht. Wenn du sie brauchst, sind sie nicht da. Hoffentlich selectierst du sie, wenn du wieder soweit bist.
Ich wünsche dir jetzt noch, dass du die SS trotz allem gut über die Bühne bringst und denke immer daran, das Ergebnis lohnt sich, vielleicht hilft dir das weiter. Ich habe immer wenn es mir beschissen ging ein US Bild angeschaut, dann wusste ich wieder wofür.
Würde mich freuen, wieder von dir zu lesen.

Alles, alles Liebe für dich

Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich bin im Moment so genervt vom Schwangersein...

Antwort von Lollipop1, 35. SSW am 18.01.2006, 11:14 Uhr

Hallo Anna,
wenn ich Deinen Bericht so lese, kann ich Dich gut verstehen, das Du die Nase voll hast.
Mir geht es leider nicht anderes. Die Ärzte habe mich immer wieder zu irgendwelchen Untersuchungen geschickt und mich damit total verrückt gemacht. Das letzte was jetzt war, kurz vor Weihnachten mußte ich zu einer Schilddrüsenpunktion, weil ich einen Knoten habe der jetzt stark gewachsen ist. Das war auch noch mal eine tierische Belastung. Mein Kreislauf ist nicht das was man toll nennt, so das ich deswegen viel liege, damit ich nicht umfalle. Meine Vorteil ist nur, ICH HABS BALD GESCHAFFT.
Halte durch, auch wenns schwer fällt. Der Weg ist das Ziel. Und wenn Du Deinen Krümmel gesund und munter im Arm hälst, da weißt Du für wenn Du es gemacht hast. Und ein Kind gibt ein sooo viel zurück. Ich denke das weißt Du aber schon von Deinem Kindergartenkind. Wenns nicht anderes geht, spann die Familie und die Freunde einfach mehr ein. Sage denn was Du willst und was Du brauchst. Von allein kommt meist keiner.

Liebe Grüße
Babsy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich bin im Moment so genervt vom Schwangersein...

Antwort von mera, 16. SSW am 18.01.2006, 13:54 Uhr

Hallo Anna,
ich hatte mit meinem Ex 8 Jahre vergeblich versucht schwanger zu werden, jetzt hat es mit meinem Traummann endlich geklappt, wir freuen uns sehr! Ich finde es unheimlich spannend und beeindruckend, was da gerade alles mit uns passiert.
Aber: ich habe vom ersten Tag gemerkt, daß ich schwanger bin, mit allen möglichen Zipperlein (8 Wochen am Stück Übelkeit + Bauchschmerzen aller Art, Kreislaufprobleme, Dauermüdigkeit, Rückenschmerzen, ständig aufs Klo rennen etc.), allerdings ohne daß die Schwangerschaft selbst kritisch wäre, ist alles in Ordnung mit unserem Baby. :-)
Trotzdem habe ich teilweise echt nicht verstanden, wozu die Leute am Telefon mir gratulieren, wenn ich gerade erst meinen Kopf aus der Kloschüssel gehoben hatte... "Ihr freut Euch bestimmt?" "Hä, wie bitte? Freuen? Ich übergebe mich gerade..."
Also auch wenn die Rahmenbedingungen im grünen Bereich sind, hat man nicht rund um die Uhr ein Partyhütchen auf. ;-) Ich finde das auch völlig normal, eine Schwangerschaft ist schließlich kein Spaziergang, sondern ganz schön anstrengend auch wenn man weiß, wofür man das auf sich nimmt.
Liebe Grüße und alles Gute! mera

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.