Schwanger mit 35 plus

Schwanger mit 35 plus

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Rosalilly am 19.12.2012, 7:47 Uhr

Hallo

Hallo zusammen
Ich möchte mich auch mal zu euch gesellen. Bin 37 und habe einen fast 16jährigen Sohn. Seit Jahren versuche ich schwanger zu werden und es klappte nie. Dann vor 2 jahren wurde ich endlich schwanger, setzte mich in den Augustbus 2011 und verlor das Würmchen in der 11. Woche . Mein FA damals sagte mir bereits beim Reinkommen zum 1. Termin, dass ich das Kind wahrscheinlich eh verliere und mir keine Hoffnung machen sollte. ( schließlich war ich schon 35... Oh Gott ) Und es war auch so... das Würmchen wuchs nicht richtig... jede Woche war es wieder etwas hinterher mit dem Wachstum. In der 8. Woche wechselte ich den FA und sah den Herzschlag .... in der 11. war keiner mehr da und ich mußte zur Ausschabung. 2 jahre versuche ichs jetzt wieder und damals wurde bereits eine Schilddrüsenunterfunktion mit Knoten festgestellt... doch getan wurde nichts. Jetzt bekomme ich Medikamente ( Auch nur, weil ich drauf bestanden habe... Mein TSH lag bei 4,25 ).... aber meine FA meinte:" In Ihrem Alter.. das wird ein Risiko. Sie haben doch ein Kind, wieso sind Sie damit nicht zufrieden? Außerdem weiß man nicht, ob Sie in jedem Zyklus überhaupt ein Ei produzieren." Meine Hormone ( wurden auf Verlangen meines HA gemacht ) sind super... keine Anzeichen von Wechslejahren. Wieso wird man ab 35 für unfruchtbar gehalten? Wieso kriegt man von allen Seiten zu hören: Du bist doch viel zu alt. Du könntest bald Oma werden bei dem großen Sohn. Wieso willst du jetzt nochmal anfangen? Sei doch froh, dass dein Großer bald aus dem Haus ist. ..... Ich wollte nie ein Einzelkind und ich will mein 2. Baby . Egal, ob mit 38 oder 45. Wieso versteht das keiner?
Sorry für die lange Ansprache, aber ich brauchte das. Ich freu mich auf auf einen regen Austausch mit anderen "Omis"

 
16 Antworten:

Re: Hallo

Antwort von Camelion am 19.12.2012, 8:00 Uhr

Na dann mal herein mit dir. Ich bin Ria,45 jahre und schwanger mit Nr. 4. Ich habe 2 Jungs und 1 Mädchen. Zu Hause bin ich in Neuruppin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hallo

Antwort von Katjameyer, 24. SSW am 19.12.2012, 8:05 Uhr

Hey Du,
was hast Du Dir da bloß für nen Blödsinn anhören müssen, das ist doch nicht nachvollziehbar!!!
Ich bin jetzt mit 36 J. das erste mal schwanger, seit November sind wir verheiratet und es ist unser absolutes Wunschkind!
Ich hab noch nicht einmal so etwas blödes wegen meines Alters gehört, auch mein FA meint dass diese Werte (35 + = Risiko) absolut veraltet sind. In meinem Bekanntenkreis ist es völlig normal erst nach Studium und Existenzaufbau an die Familienplanung zu denken...meine beste Freundin bekam mit 36 J ihr erstes Kind und im Mai mit 39 J ihr Zweites...es kam zu keinerlei Risiken!!
Also lass Dir nicht so 'nen Blödsinn einreden!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Also, da krieg ich echt ne Hals!

Antwort von binesonnenschein, 12. SSW am 19.12.2012, 9:18 Uhr

Tut mir echt leid was du dir alles anhören musstest, vor allem von den Frauenärzten! Die sollten einem doch Mut machen. Sorgen macht man sich von ganz alleine!

Also bei mir ist es völlig anders. Ich habe meine erste Tochter mit 35 bekommen, meine 2. mit 39 und bin jetzt in der 12. SSW mit 41 und KEINER in meinem Umfeld hat auch nur angedeutet, dass ich zu alt wäre oder gefragt warum ich mir das mit Ü40 nochmal antue. Natürlich kann ich nicht in die Köpfe schauen, aber man merkt schon an den spontanen Reaktionen bei der "Verkündung", dass dieser Gedanke keine Rolle spielt. Selbst mein FA hat zu mir gesagt, das wäre heutzutage kein Problem mehr und er wäre auch das Kind einer 40-Jährigen!

Natürlich bin ich mir im Klaren, dass ein höheres Risiko besteht, aber bis jetzt ist alles wunderbar.

Ich kann dir nur Mut machen. Hör nicht auf die Idioten! Und ich empfehle dir ernsthaft dir einen anderen FA zu suchen, denn wie willst du dich dort gut aufgehoben fühlen, wenn von vorne herein so eine negative Haltung besteht! 37 ist doch heutzutage kein Alter mehr!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hallo

Antwort von Rosalilly am 19.12.2012, 9:27 Uhr

Genau deshalb bin ich hier ins Forum gekommen.... wunderbare Unterstützung und positive Bestärkung , die ich allerdings von meiner Familie und meinen Freunden erwartete . Ich danke euch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hallo

Antwort von pink602am, 15. SSW am 19.12.2012, 10:20 Uhr

Hallo Rosalilly!

Also zu deinem FA möchte ich sagen, in welchem Jahrhundert lebt er denn?
Ich bin 39 und mit meinem 3 Kind schwanger, 2 jungs im Alter von 16 und 19 Jahren! Ich kenne beide Seiten, als junge Mutter wird man auch blöd angeschaut! Im Alter kommt dann noch diese blöde Statistik hinzu, Erstgebährende ab 30 Risikoschwangerschaft, Mehrgebährende ab 35 usw. usw.Bla Bla!!!! Das ist aber alles nur Statistik,das hat mit der einzelnen Schwangeren überhaupt nichts zu tun! Mein Motto lautet: Man ist so Jung wie man sich fühlt,und man sollte es jedem selbst überlassen wann er was macht! Wegen dieser Statistik,ETS OK,aber schlechte Blutwerte, habe ich zum Beispiel ein Risiko von 1:13 für ein Kind mit Down Syndrom, Statistik eben,ich lass mich dadurch nicht aus der Bahn werfen, geniese meine SS, und das solltest du auch nicht! Wünsche dir viiiiiel Glück, wirst sehen es Klappt,setz dich nicht unter Druck und wechsle deinen FA! Es gibt auch solche die im jetzigen Jahrhundert leben!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Lass Dir mal nix einreden

Antwort von Goggelsche am 19.12.2012, 10:50 Uhr

Mein erstes Kind bekam ich nach 19 Zyklen üben mit 30, das zweite gleich hinterher da war ich 32. (21 Monate auseinander) . Da hat es 6 Zyklen gedauert.
Nr. 3...ja da hatten wir grad noch so überlegt ob....und zack beim ersten Versuch ein Volltreffer, bei der Entbindung war ich fast 39.
Die letzte Schwangerschaft war zwar wirklich sehr ätzend weil ich nur gekotzt habe (sorry aber anders kann ich das nicht umschreiben), aber ansonsten war alles super und meine Moppelbacke kam mit 4240g gesund und munter zur Welt. Wenn mein Mann noch wollen würde, ich würd auch mit 41 oder 42 ein viertes bekommen. Aber er möchte nicht mehr und das muß ich akzeptieren und bin ihm dankbar daß ich ihn zu Nr. 3 überreden konnte, die er heiß und innig liebt.



Nur Mut Du bist definitiv nicht zu alt, nur dein Gyn kommt wohl aus der Steinzeit....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hallo

Antwort von Nineju, 5. SSW am 19.12.2012, 11:56 Uhr

Ich bin 42Jahre und mit dem 4.Kind schwanger.
Meine Ärztin hat super reagiert und mir echt Mut gemacht.
Meine Schwägerin hat im Mai mit 42 einen gesunden Jungen zur Welt gebracht.
Unser Kind kommt völlig ùberraschent.Ich kann es immer noch nicht glauben.
Alles Gute,eine entspannte Schwangerschaft wünsche ich dir.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Boaaah der Gyn. sollte mich mal kennenlernen !!!!!!!!!!!!!!!!!

Antwort von Ostfriesenmama am 19.12.2012, 14:21 Uhr

den würde ich aber richtig auf den Pott setzten.

Für den wäre ich wohl eine Uroma mit 40 Jahren 2te Mal ss geworden.
Nah und dann noch Kinderwunsch mit 42.

Nee du lass dir nix einreden und wechsle den Arzt und sonst was.

Du bist doch noch voll das Kücken

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hallo

Antwort von Rike01 am 19.12.2012, 15:19 Uhr

Willkommen im Oma-Club!

Ich bekam mein erstes mit 38 1/2, mein zweites mit 42 1/2. Kenne durchaus sehr viele "so alte" Mütter. Man studiert, baut sich beruflich was auf und dann bekommt man Kinder, das ist doch heutzutage nicht ungewöhnlich.

Deinen Wunsch nach einem zweiten kann ich sehr gut verstehen. Ich wollte, sofern es in meinem Einflußbereich stand, auch gerne ein zweites. Einfach auch weil ich schon älter bin. Ich fand es schön, dass das Kind ein Geschwister bekommt und nicht alleine ist, wenn wir z.B. mal nicht mehr sind. Daher, ich würde einfach den FA wechseln, seltsame Ansichten.

P.S. Habe mich weder selbst jemals für zu alt gehalten, noch wurde ich jemals mit der Oma verwechselt (und immerhin bist du gegen mich ein Kücken).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hallo

Antwort von Talea, 36. SSW am 19.12.2012, 19:18 Uhr

Hallo Rosalilly.

Also dein Fa. könnte echt einfühlsamer sein. Da würde ich auch sagen wie die Vorrednerinnen. Wechseln.

Lass dich nicht verunsichern. Wir leben ja nicht mehr in der Steinzeit. Heute ist es ganz normal, später ein Kind zu bekommen. Und was die Norm ist, entscheidet jeder für sich selbst.

Ich sehe es so, es gibt immer Risiken, egal wie alt man ist. Und 37 ist echt kein Alter. Ich bin jetzt 35, wenn unser Bub kommt, werde ich schon 36 J. sein und wir wollen evtl. auch noch ein zweites.

Also Kopf hoch, lass dir ned einreden. So ein kleines Würmchen ist so ein schönes Wunder.

Lg talea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwachsinn

Antwort von Kleeblatt45 am 19.12.2012, 19:53 Uhr

Mir schwillt auch meine SD an bei dem Mist was die Ärzte bei dir erzählen.
Ich habe vier kerngesunde Kinder im Alter von 35- 44 bekommen. außer, dass es beim Letzten etwas länger gedauert hat bis es geklappt hat. Niemand weder FA noch Hausarzt noch in der Klinik haben etwas gesagt,noch habe ich Zusatzuntersuchungen bekommen. Beim FA oder in der Klinik ist man doch kein Einzelfall. In unseren Bekanntenkreis sind viele mit Ü40 die Kinder bekommen haben. Die Menscheit wird größer und älter. Da gehört das Kinderkriegen auch dazu.

PS Die Mutter meiner Schwimu 73 Jahre war 42. Also auch schon damals war alles möglich.
Übrigens die Kinder von Spätgebärenden werden älter und das hält auch mehrere Generationen an. Langzeitstillen bei Spätgebärenden senkt das Brustkrebsrisiko erheblich usw.. Deine FA sollte sich über neue Studien mal informieren. Steh zu deinem Kind. Trenne dich von den Dummquatschern, dann wird es mit dem Würmchen auch klappen. Viele junge Menschen müssen auch lange üben.

Alles Gute und du bist noch so jung!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

auch mitsenfen moechte...

Antwort von Mamamexico am 19.12.2012, 21:33 Uhr

hallo, nicht entmutigen lassen, es kann immer was passieren. Ich hab meine "Kleinen" mit 36 und 38 bekommen, nun mit 45.. wenn es wieder passieren wuerde, wuerde ich mich immer noch fit fuehlen.. eine Freundin hat mit 42 das erste bekommen, und nun, mit 44, dass zweite. Also, ran an den Speck, entscheiden solltet nur Ihr beiden.lieben Grss
Annette

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hallo

Antwort von Turtle77 am 19.12.2012, 21:54 Uhr

Huhu,

ich bin mit meinem 2.Kind ss geworden, da war ich 34. Ist auch egal, wollte nur schreiben, dass ich ohne Probleme mit einer halben SD ss geworden bin. Die andere Hälfte wurde wegen eines Knotens entfernt.

Schau, dass du gut eingestellt wirst....und lass dich von unabhängigen Stellen beraten.

Ich wünsche dir alles erdenklich Gute !!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hallo

Antwort von muckimann2011 am 20.12.2012, 18:37 Uhr

Hallo,
herzlich willkommen!
Ich bin 43 Jahre und meine Töchter sind 18 1/2 und 10 Jahre, mein Sohn 1 3/4 Jahre.

Hallo!?! Du bist 35, das ist doch noch total jung. Manche Ärzte verstehe ich nicht. Lass dich bloß nicht verrückt machen. Das klappt schon!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hallo

Antwort von schlangenlady237 am 21.12.2012, 10:42 Uhr

Hallo,

ich würde mich an deiner Stelle von deinem Frauenarzt nicht verrückt machen lassen, da 37 doch noch kein Alter ist. Ich habe mein erstes und bisher einziges Kind mit 34 Jahren bekommen und hatte eine problemlose Schwangerschaft. Meine Frauenärztin hatte mir zuvor auch Angst gemacht, da es in diesem Alter angeblich nicht mehr so einfach sei, schwanger zu werden. Zum Glück bin ich aber bereits im 2. ÜZ ohne jegliche medizinische Hilfe schwanger geworden, was viele sehr überrascht hat. Was Pränataldiagnostik angeht, habe ich nur das Organscreening machen lassen. Jetzt überlege ich, ob ich in zwei bis drei Jahren noch ein zweites Kind bekommen soll oder nicht. Da mein Kleiner aber sehr anstrengend ist, kann ich mir derzeit ein weiteres Kind nicht vorstellen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hallo

Antwort von Katta72 am 21.12.2012, 22:54 Uhr

Also ich bin 40 und wir versuchen auch seit 3 Jahren schwanger zu werden. Mein FA hatte, als ich ihn auf mein Alter (damals 37) angesprochen habe, gesagt: "Sie sind doch nicht alt." Fand ich super.
Nun sind wir immer noch nicht schwanger, aber nach einem nicht so tollen Spermiogramm mittlerweile in einer KiWu-Klinik. Dort sagte die Ärztin, als sie uns die Möglichkeiten erklärte: "Also wenn sie eine jüngere Frau vor sich sitzen hätte, so 35, dann würde sie eine Insemination empfehlen, aber bei mir gleich eine künstliche Befruchtung." Also bist Du noch jung und wir mit 40 sind die Omis
Na gut, Sie hatte es hinterher noch relativiert, in dem sie meinte, wir sollten halt einfach jetzt nicht mehr soviel Zeit verlieren. Als wir uns dann doch erstmal für die Insemination entschieden haben, meinte sie, naja, 1 Jahr lang könnte man ja jetzt noch, ohne in Panik zu verfallen, 3 - 4 Inseminationen durchführen
Also Du siehst - 37 ist absolut kein Alter. Wechsel den FA und meine Daumen sind gedrückt.

LG Katta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.