Schwanger mit 35 plus

Schwanger mit 35 plus

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von mellomania  am 21.06.2019, 6:26 Uhr

ein vorsichtiges Hallo :-)

hallo. vorweg, ich habe angst. angst dass was passiert, dass unser traum platzt etcpp...ich werde im mai 40 und habe nach 12 +üz vorgestern pos getestet...

hatten einige steine im weg liegen, schilddrüse, clomifen, famenita...

termin ist der 27.2.
die brüder werden sich freuen! der große ist 8 und der kleine wird eingeschult jetzt.

ich hoffe ihr könnt mir die angst etwas nehmen..

was gilt es jetzt beonders zu beachten? die andren schwangerschaften sind so lange her..was sollte ich nicht mehr essen? welche produkte sollte ich einnehmen?
vielen dank!

 
6 Antworten:

Re: ein vorsichtiges Hallo :-)

Antwort von großerbruder 2009 am 21.06.2019, 7:17 Uhr

Ein fröhliches hallo zurück
Erst einmal Glückwunsch zu deinem positivem Test.

Was du genau beachten musst, kann ich die leider nicht mehr sagen, da das letzte mal bei mir auch schon 10 Jahre her ist.

Da du schon 2 große Kinder hast, wird bestimmt alles gut. Hast du schon einen Termin beim FA?
Weiterhin alles gute für dich und den Bauchzwerg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ein vorsichtiges Hallo :-)

Antwort von mellomania am 21.06.2019, 8:23 Uhr

Für Montag habe ich Termin bekommen. Bin migränegeplagt und brauche daher Info bezüglich Medikamente:-( habe einfach Angst. Das erste haben wir im frühstadium mit AS verloren. Daher weiß ich was das bedeutet...:-(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ein vorsichtiges Hallo :-)

Antwort von wowugi80, 9. SSW am 21.06.2019, 10:16 Uhr

Hallo!
Ich werde auch im Mai 40 und hab einen "Großen", der jetzt eingeschult wird. Eine frühe MA haben wir auch hinter uns und danach eine Kinderwunschbehandlung, weil plötzlich gar nichts mehr ging. Jetzt hat es nach der ersten ICSI geklappt und ich hab auch Angst. Aber es wird von Tag zu Tag besser, auch wenn ich bei jedem Arzttermin vor Panik fast vom Stuhl falle. Unser Termin ist der 27.1.
Ich nehm Folio Forte und sonst nichts bisher. Ich hab nämlich auch vergessen, was und ob ich in der letzten Schwangerschaft was genommen hab. Sollte man überhaupt? Ich hab keine Ahnung...
Nicht essen darfst du Rohmilchprodukte, rohen Fisch, rohes Fleisch. Rohes Gemüse gründlich waschen, falls du Toxoplasmose negativ bist.
Drücken wir uns einfach gegenseitig ordentlich die Daumen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ein vorsichtiges Hallo :-)

Antwort von Charly0815, 35. SSW am 21.06.2019, 10:40 Uhr

Herzlichen Glückwunsch! Auch ich habe Söhne im Alter von 8 und 6, der nun eingeschult wird. Außerdem einen 11jährigen und bin 38. Ich kann Deine Sorgen und Ängste gut verstehen, als ich im November letztes Jahr überraschend positiv getestet habe, konnte ich es gar nicht glauben und habe lange in der Überzeugung gelebt, dass das gar nicht gut gehen kann. Nun bin ich in der 35. SSW und es sieht alles gut aus.
Ich habe direkt mit Folio Forte begonnen im November, Folsäure und Jod ist gerade zur Vermeidung von Neuralrohrdefekten in den ersten Wochen superwichtig, idealerweise nimmt man das ja schon bei Kinderwunsch.
Außerdem unterstützen Omega 3 Fettsäuren die Gehirnentwicklung. Später ab 13. SSW nehmen viele Frauen das teure Femibion, geht auch günstiger, eine Freundin hat mir alternative Produkte aus der Apotheke geschickt, aber man gibt sonst soviel Geld aus, also ist Femibion toll.
Ich esse fast alles, meine Ärztin ist zB der Auffassung, verpackten Räucherlachs etwa könne man sich ruhig gönnen, ich mag zwar keinen Lachs, aber das nannte sie als Bsp, dass sie der Meinung ist, man könne das Essenthema entspannt sehen. Rohmilchhartkäse geht anscheinend auch, weil die potentiell gefährlichen Listerien da nicht mehr drin sind, so meine neueste Info. Andererseits tut es ja auch nicht weh, darauf zu verzichten. Da ich persönlich Toxoplasmose positiv bin, verzichte ich zB nicht auf Salami, aber ich habe auch schon hin und wieder in der Schwangerschaft ein halbes alkoholfreies Radler getrunken, wo ich teilweise auch angeschaut werde als würde ich täglich kastenweise Bier kippen. Klar ist da Restalkohol drin, aber in einer gut reifen Banane zB auch und das geben viele ihren Babies zu essen. Will sagen, vieles ist diesbezüglich Ansichtssache und jeder entscheidet selbst was er riskiert und was nicht. Alles Gute Dir!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ein vorsichtiges Hallo :-)

Antwort von sternio, 32. SSW am 21.06.2019, 18:01 Uhr

Welche Medikamentedu einnehmen darfst, kannst du unter embryotox.de nachschlagen. Dir alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ein vorsichtiges Hallo :-)

Antwort von basis am 25.06.2019, 10:26 Uhr

Ich freu mich wirklich sehr für Dich und drücke Dir alle Daumen . Nimm Femibion oder Folio Forte und mach Dich nicht verrückt. Wegen der Migräne sprich mit dem Arzt und bleib so lange ruhig. Dunkelheit, kalter Waschlappen auf die Augen und so lange wie möglich ohne Medikamente auskommen bis Du es geklärt hast. Positiv denken! Und ansonsten weiterleben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.