Schwanger mit 35 plus

Schwanger mit 35 plus

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Puppyjones, 6. SSW am 08.05.2020, 17:35 Uhr

Blutungen und tief sitzende Fruchthöhle

Hallo,

meine Freundin (40, eine vierjährige Tochter) befindet sich in der 6. SSW (5+5). Gestern hat sie beim Toilettengang eine Blutung bemerkt (braunes Blut). Wir sind sofort in die Notaufnahme, wo sie eine junge Assistenzärztin in der Weiterbildung zur Gynäkologin untersucht und einen intravaginalen Ultraschall durchgeführt hat.

Das Blut kommt wohl aus der Gebärmutter. Die Fruchthöhle mit Dottersatz sitzt wohl sehr tief ("wohl", weil sie sich mehrfach korrigiert hat: Zunächst meinte sie, dass es gut aussehe und die Fruchthöhle oben säße, dann revidierte sie dies, die Fruchthöhle säße an mittlerer Stelle, im Befundbericht ist von einer "rundovalen Fruchthöhle im unteren Cavum uteri, ca. 2 cm mit kleinem Dottersack" die Rede). Der Dottersack habe noch keine Embryonalanlage.

Die Ärztin hat meiner Freundin gesagt, sie solle sich auf einen Abgang einstellen. Wir sind unfassbar traurig. Gleichzeitig hoffen wir noch, dass es irgendwie gut geht. Meine Freundin - wegen Corona durfte ich sie leider nicht zur Untersuchung begleiten - hatte das Gefühl, dass die Ärztin unsicher war. Zum einen, dass sie sich mehrfach revidiert hat, zum anderen hat sie sich definitiv bei SSW-Angabe verrechnet (sie hat aufgeschrieben: 6+1, nach sämtlichen Rechnern im Internet war meine Freundin gestern bei 5+4). Außerdem hat die Ärztin zunächst gemeint, dass es ein gutes Zeichen wäre, wenn die Blutung aufhöre (als sie noch meinte, dass die Fruchthöhle gut liegt). Später hat sie auf die Frage meiner Freundin "Kann ich davon ausgehen, dass es ein gutes Zeichen ist, wenn die Blutung aufhört?" ausweichend geantwortet ("Kann ich ihnen nicht sagen, muss man beobachten.").
Meine Freundin hat nächste Woche den ersten regulären Termin bei ihrer Frauenärztin.

Gibt es hier jemanden mit ähnlichen Erfahrungen? Wir hoffen so sehr, dass die Ärztin mit ihrer Prognose falsch liegt und sich noch alles zum Guten wendet.

 
6 Antworten:

Re: Blutungen und tief sitzende Fruchthöhle

Antwort von Puppyjones, 5. SSW am 08.05.2020, 17:42 Uhr

Unten Ausschnitt aus dem Befundbericht.

Bild zum Beitrag anzeigen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blutungen und tief sitzende Fruchthöhle

Antwort von Tauchmaus78 am 08.05.2020, 21:42 Uhr

Hallo Puppyjones,

Solange es "nur" braunes Blut ist würde ich mir keine Sorgen machen da es nur altes Blut ist. Schlechter wäre frisches rotes Blut, was allerdings auch sehr häufig vorkommt. Und nichts schlimmes bedeuten muss.

Alles gute und viel Glück weiterhin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blutungen und tief sitzende Fruchthöhle

Antwort von Hummeldumm am 09.05.2020, 0:32 Uhr

Hallo,

ich würde meinen Frauenarzt anrufen und sagen, dass Du verunsichert bist und er bitte nochmal schaut. Ich sollte nach meinem Klinikbesuch 7 SSW mit Blutung (auch junge Assistenzärztin) am Montag direkt zum Frauenarzt zur Kontrolle. Dort durfte ich direkt vorbei kommen. Denke das wird euch dann eher beruhigen und ihr habt Gewissheit was denn jetzt los ist.

Alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blutungen und tief sitzende Fruchthöhle

Antwort von Mama2.5, 7. SSW am 09.05.2020, 10:06 Uhr

Hallo, mir geht es grade ähnlich.
Ich war gestern Abend auch mit leichten braunen Blutungen im KH. Die Ärztin hat mich dann beruhigt. Man sah deutlich eine gut ausgebildete Fruchthöhle und wohl einen Dottersack. Sie meinte es sei erstmal ok so. Nur wenn die Blutung menstruationsstark sei und das Blut rot und frisch, wäre das gar nicht gut. Bis dahin solle ich mich etwas schonen und 600 mg Magnesium tgl. nehmen.

Der Dottersack wird übrigens ist ein gutes Zeichen. Als ich 2009 in meiner 2. SS Blutungen hatte, rieten sie mir in der Klinik trotz total toll erkennbarem Dottersack zur Ausschabung. Ich habe abgelehnt und gesagt ich warte bis es selbst abgeht (wusste aus dem Bio Studium, dass der Dottersack vom Kind gebildet wird). Und jetzt wird mein „Windei“ bald 11.
Ärzte sind nicht unfehlbar. Wenn ihr unsicher seid, fahrt in eine andere Klinik und lasst den Befund dort gegenchecken.

Alles gute für euch!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blutungen und tief sitzende Fruchthöhle

Antwort von Puppyjones, 6. SSW am 09.05.2020, 10:15 Uhr

Lieben Dank für deinen ermutigenden Beitrag. Wir sind gerade sehr froh, dass es schon seit Donnerstag gar nicht mehr blutet und die typischen Schwangerschaftssymptome wie Übelkeit und Heißhunger noch vorhanden sind. Alles Gute für dich!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blutungen und tief sitzende Fruchthöhle

Antwort von Puppyjones, 6. SSW am 09.05.2020, 10:20 Uhr

Lieben Dank für deinen Beitrag. Der reguläre Termin beim Frauenarzt ist am Montag, bis dahin halten wir es aus und versuchen uns nicht zu verrückt zu machen. Was man überall liest: Es gibt sehr viele Berichte von werdenden Müttern, bei denen sich die Ärzte geirrt haben. Die Biologie ist wohl nicht immer so eindeutig, wie man das als medizinischer Laie manchmal glaubt.
Alles Gute dir!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.