Schwanger mit 35 plus

Schwanger mit 35 plus

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Tinkerbelle, 11. SSW am 19.04.2008, 18:42 Uhr

@ MaikeFrank

Hallo Maike,
wir sind ja scheinbar "gleich weit" oder?
Wann hast du ET? Ich am 14.11.
Warst du schon beim FA und ist alles okay? Schlägt das Herzchen?
Hast du es deiner Tochter schon gesagt und wie hat sie reagiert?
Wie reagierte der werdende Papa zum Entschluß?
Er wird es ja dann auch seiner Angetrauten sagen müssen, wenn er unterhaltspflichtig wird, oder?

LG und schön, dass du dich für deinen Krümel entschieden hast :o)

Herzlichst, Katrin

 
8 Antworten:

Re: @ Tinkerbelle :o)

Antwort von MaikeFrank am 19.04.2008, 18:51 Uhr

Hallo Katrin, ET 7.11. ja wir sind zeitlich ähnlich...
Ja meine Tendenz ist nun ja ich behalte es...trotz Panik gestern das ich es viel. doch nicht will?!?? Ich habe einfach Angst. Der KV hat sich somit verabschiedet...er kann das nicht meinte er und ich treffe die Entscheidung und soll es alleine tragen. Er fiindet es nicht in Ordnung unter diesen Bedingung ein Kind in die Welt zu setzten und er wäre nicht für mich da...und ja, er würde mich lieben...aber er kann das nicht. deshalb ist es besser, sagt er keinen weitern Kontakt zu haben auch will er das kind nicht sehen. TRAURIG und Schaurig... und da ich auch nicht 100% dafür bin macht mir alles schon ein wenig bamel. Aber wenn man nicht 100% sicher ist es abzutreiben ist es besser es zu behalten oder?
Danke für deine Anteilnahme...ganz lieben Gruß an dich

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag ...

Antwort von MaikeFrank, 11. SSW am 19.04.2008, 19:18 Uhr

sorry...vergaß
mit Lara hab ich noch nicht gesprochen...weil zu schwierig möchte mich vorher gut vorbereiten und mich konsultieren mit Päd.vom Jugendamt. Weißt die hat Auffälligkeiten wieder gezeigt an Ostern als sie bei Ihrem Dad war mit neuer Frau und 2Kindern...
hat sich Wimpern und Haare rausgerupft...das wird noch ein ganz heikles Thema glaub ich, auch weil Sie erwähnt hat das sie keine Geschwisterchen haben mag...

ansonsten beim Frauenarzt war soweit alles paletti. Hab einen Termin für die FU für den 26.05. Auf dem Monitor konnte man alles sehr genau erkennen.

Aber wie gesagt...ich muß mich damit auch noch anfreunden.. diesen Weg den ich nun gehen soll...werde... Mir iss noch ganz flau im Magen, ob ich es wirklich will - bin völlig durcheinander noch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Na klar behältst du die kleine Maus...

Antwort von Tinkerbelle, 11. SSW am 19.04.2008, 19:45 Uhr

Hallo Maike,
ich kann dein Hadern verstehen, weil du dich im Moment ziemlich allein gelassen fühlst, vor allem durch den Erzeuger.
Und dann noch die Sorge um Lara...
Ich finde es gut, dass du dir prof. Hilfe suchst, damit du alles richtig machst.
Warst du denn schon bei Pro Famila oder Caritas, damit du auch finanzielle Hilfe - z.B. für die Erstaustattung - bekommst?
Die werden dir auch bei deiner Entscheidung den Rücken stärken.
Und du hast Recht, wenn man nicht 100% von einer Abtreibung überzeugt ist, dann hat das Herz eigentlich schon entschieden :o)
Ich hoffe mal, dass du auch den KV finanziell in die Pflicht nimmst, wenn er schon sämtliche Verantwortung abgibt? Schließlich hätte er ja auch verhüten können...
Hast du Eltern, Geschwister, Freunde o.ä. die dir zur Seite stehen?
Das mit der FU finde ich auch richtig, ich lasse ja auch eine machen.
Ach übrigens, als die Tochter meines Mannes in dem Alter von Lara war, sagte sie auch, dass sie auf keinen Fall ein Geschwisterchen möchte - und jetzt kriegt sie sich kaum noch ein ;-)

Alles Liebe und halte uns auf dem Laufenden! Katrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schön wieder von dir zu lesen,

Antwort von KH, 28. SSW am 20.04.2008, 11:03 Uhr

auch wenn mich das, was du über den Kindsvater schreibst einfach nur wütend macht. Aber lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Du würdest wohl bei ihm immernur die zweite Geige spielen. Vielleicht musst deinem Kind dankbar sein, dass es dir die Augen geöffnet hat. Wahrscheinlich macht dir die Trennung von ihm jetzt noch zusätzlich zu schaffen. vielleicht wird es ja trotzdem mit deiner Tochter einfacher als du denkst. Ich wünsche es dir jedenfalls.Jedenfalls ist es gut, wenn du dir Rat und Unterstützung vom Jugendamt holst. Weiterhin alles gute.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schön wieder von dir zu lesen,

Antwort von bookworm am 20.04.2008, 12:46 Uhr

Es ist sicher nicht einfach, ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass Du gute Hilfe bekommst und alles schafst. Denk dran: Du bist eine starke Frau, und der KV ist ein ziemlicher Schwachmann (sorry, wenn sich das vll. hart anhört). Du hast Dein Leben auch ohne männl. Unterstützung auf die Reihe bekommen bisher.
Sicher ist es auch möglich, mit Hilfe vll. von Psychologen Deiner Tochter deutlich zu machen, dass ein Geschwister eine Bereicherung sein wird.
Es ist meines Erachtens etwas ganz anderes, ob ihr Vater , mit einer neuen Frau Kinder hat (=> Sie ist nicht mehr seine Einzige und fühlt sich evtl. als zur neuen Familie des Vater nicht mehr richtig zugehörig), oder ob ihr beide sozusagen Eure Mama+Lara-Familie vergrößert. Sie kann ja da auch viel mithelfen, mitdenken, mitplanen, mit"verantworten".
Auf jeden Fall würde ich dem KV sagen, dass er wohl nicht drumrumkommt Unterhalt zu zahlen, wär ja noch schöner...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hmmm...

Antwort von Violet1 am 20.04.2008, 20:26 Uhr

Oh je, Maike Frank, da hast du ja was angestellt... war mein erster Gedanke beim Lesen deiner Geschichte.
Stell mir das vor allem für deine Tochter schwierig vor, da sie ja an dem "Missgeschick" unschuldig ist und trotzdem die Konsequenzen mittragen muss. Das wird ein harter Umbruch für sie, wenn sie wegen dem Baby öfter auf ihre Mama verzichten muss, ohne Papa, der helfend zur Seite steht, und eure Zweisamkeit durch mehr Stress + Probleme im Alltag zerrüttet wird. Und das als bisher glückliches Einzelkind, das seine Position genießt und ausdrücklich behalten möchte... Finde, man sollte ihr keine Gehirnwäsche mittels Psychologen aufzwingen, das hätte m. E. einen fiesen Beigeschmack, denn die Kleine tickt ja absolut richtig. Viel Tapferkeit wünsch ich ihr!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Violet

Antwort von Astrid18, 26. SSW am 21.04.2008, 9:17 Uhr

Wie kommst Du auf die Idee, MaikeFrank's Tochter sei ein "glückliches Einzelkind" und wird unter dem Baby leiden? Erstens ist Lara ja offensichtlich nicht glücklich, wenn sie sich Haare ausreist, und zweitens keine ich kein Einzelkind, dass sich nicht ein Geschwisterchen gewünscht hätte.

Ganz im Gegenteil kann das Baby eine echte Chance sein, dass da eine Familie zusammenwächst, ohne dass sich Lara ausgeschlossen fühlt. Wenn der KV noch da wäre, wäre es vielleicht viel schwieriger für sie.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Gehirnwäsche mittels Psychologe? (@violet)

Antwort von KH, 28. SSW am 21.04.2008, 12:03 Uhr

Ich glaube ich lese nicht richtig. Wenn man sich Rat und Utnerstützung sucht in einer schwierigen Situation, dann nennst du das Gehirnwäsche? Da fehlen mir einfach die Worte. Ich finde dein Posting weder hilfreich noch noch im Ton angemessen. Für mich hat dein Posting einen fiesen Beigeschmack, weil es der Mutter ihre ohnehin nicht einfache Situation noch erschwert. Du kommst nämlich mit Vorwürfen daher: Da hast du was angestellt, an dem Missgeschick unschuldig sein und Konsequenzen mittragen müssen, auf Mama verzichten, ohne Papa... Aber Hallo, geht's noch? NIemand bestreitet, dass die Geburt eines Geschwisterchens einen Umbruch für die großen bedeutet und schwierig ist. Aber der Mutter Vorwürfe zu machen, macht die Situation für das ach so arme ursprünglich glückliche, gegen seinen Willen entthronte Einzelkind garantiert nicht leichter. Niemand sagt, dass Lara nicht richtig tickt und deswegen zum Psychologen soll. Aber offensichtlich hat das Kind bereits Probleme mit der Trennung seiner Eltern klarzukommen, warum darf man sich als Mutter da nicht Hilfe holen? Erst recht, wenn eine weitere Änderung ins Haus steht. Ne, tut mir Leid, dein Posting kann ich absolut nicht verstehen. PS. Hätte Maike-Frank aus deiner Sicht etwa abtreiben sollen, damit ihr armes Töchterchen nicht entthront wird? (Ironie off)Ich dachte immer, in einme Forum gehe es darum einem anderen zu helfen und nicht in fertig zu machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.