Einschulung 2020

Einschulung 2020

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von erbsi1 am 01.02.2020, 19:43 Uhr

Bitte um Tipps um Selbstbewusstsein zu stärken

Mein Sohn ist 5,5. Wird im Sommer eingeschult. Ist nicht der größte und ist sehr schmal. Im kiga kommt er mit allen Kindern sehr gut zurecht. Muss dazu sagen, dass im kiga wirklich alle Kinder lieb sind und es keine handgreiflichkeiten gibt. Unser Sohn geht zum kampfkunst Sport und auch da kommt er gut zurecht und traut sich alles zu. Soweit so gut. Nun ist das so, dass er gar keine Erfahrung hat mit raufereien, oder sonstigem was ja in der Schule jeden Tag Alltag ist. Ich weiss was bei meiner Tochter in der Grundschule so ablief und wenn ich mir meinen sohn da vorstelle... :) heute war in der Stadt eine Situation, er spielte auf einem spielgerät, kam ein Junge in seinem Alter und sagte zu ihm, hau ab, du kannst ja gar nicht fahren, geh nach Hause, und hatte eine sehr aggressive Art und Weise. Mein Sohn war leicht überfordert, es hat ihn sehr geärgert, aber er hat nichts gesagt, blieb zwar sitzen, aber sagte nix. Als ich ihn dann gefragt habe, meinte er, er hatte Angst dass der Junge ihn schlägt. Wie stärkt ihr eure Kinder? Wie kann man dem Kind diese Angst nehmen. Natürlich reden wir mit ihm. Man hört ja immer, macht eure Kinder stark. Aber wie?

 
6 Antworten:

Re: Bitte um Tipps um Selbstbewusstsein zu stärken

Antwort von Amaunet am 01.02.2020, 19:53 Uhr

Ich finde, dein Sohn hat in der Situation in der Stadt alles richtig gemacht!
Er hat die Lage deeskaliert, indem er nicht auf das aggressive Verhalten einging, hat aber seinen Standpunkt klar vertreten, indem er sitzen blieb-tip top würde ich sagen!

In der Schule wird er lernen, wie er sich in den für ihn neuen Situationen verhält, sodass er damit klar kommt. Auf so etwas kann man nicht vorbereiten.

Er scheint doch bisher ein ausgeglichener, selbstsicherer Junge zu sein-hab Vertrauen in ihn!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bitte um Tipps um Selbstbewusstsein zu stärken

Antwort von Susanne.75 am 02.02.2020, 9:40 Uhr

In erster Linie kannst du ihm Selbstvertrauen geben, in dem du selbst verstehst, dass er gar nicht anders sein muss und auch mal den einen oder anderen Konflikt sicher meistern wird.
Er kommt mit anderen Erstklässlern in die Schule und nicht in ein Kampfgebiet. Warum sollten zufällig alle Kinder in seinem Kindergarten lieber sein, als der Durchschnott in der Schule?

Die wachsen da alle rein. Und natürlich darf er Angst haben, dass ein aggressiv auftretendes Kind handgreiflich wird. Das ist ein gesundes Gefühl und er hat sich genau richtig verhalten. Es war doch gut, dass er nicht genauso aggressiv in den Gegenangriff gegangen ist. Das hat nichts mit Schwäche zu tun.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bitte um Tipps um Selbstbewusstsein zu stärken

Antwort von erbsi1 am 02.02.2020, 10:11 Uhr

Das ist mir bewusst dass er nicht in ein kampfgebiet :) zieht. Lustiger Vorstellung! Statt Ranzen Soldaten ausrüstung Aber ich habe einiges mitbekommen in der Grundschulzeit von meiner Tochter und es gab sehr viele Kinder, die einige Kämpfe und ernsthafte Verletzungen austragen mussten. Und man liest und hört, dann macht die Kinder stark, wie denn genau, das würde mich interessieren. Die Kinder, die verprügelt wurden, die an die Wand gedrückt wurden, gewürgt, geschubst, beleidigt oder angespuckt, viele davon haben sich nicht getraut sich zu wehren. Und dann wird oft den Eltern der Kinder gesagt, jaa ihr müsst die Kinder stark machen. Ja wie denn, wenn die Kinder nie so ein Verhalten gelernt haben und gar nicht wissen damit umzugehen. Ich habe damals oft das Gefühl bekommen, dass gerade diese Eltern sich rechtfertigen müssten für ihre Erziehung und nicht die Eltern der auffälligen Kindern. Mit meiner Tochter hatte ich in den 4 Jahren auch so ein Vorfall erlebt, dass zwei Jungs sie an die Wand gepresst haben und bedroht haben, sie würden ihr die Arme brechen. Also teilweise ist das wirklich ein kampfgebiet in der Grundschule. Deswegen würde ich gerne Tipps haben, wie genau stärkt man sein Kind. Und es geht nicht darum, dass ich mein Kind anders haben will, so ein Quatsch. Aber keine Mutter wünscht sich, dass sein Kind angst hat, natürlich wird er in Situationen kommen die bedrohlich sind, und man kann das Kind nicht immer beschützen, aber da so viele sagen macht eure Kinder stark, würde ich gerne Beispiele haben, wie man das denn macht?! Sicher macht man das schon im Alltag, was selbstverständlich ist. Man lebt den Kindern ja auch einiges vor. Und bespricht solche Situationen im Nachhinein, ich lass meine Kinder zum Beispiel diese Situation alleine klären, nur wenn sie mich auffordern zu helfen oder es handgreiflichkeiten gibt, mische ich mich ein. Sage zum Beispiel, du darfst mit feste Stimme sagen, dass du das nicht möchtest. Ob es richtig ist oder nicht, sei dahin gestellt, aber so in der Art Tipps würde ich gerne haben, dass man den Kindern was auf den Weg gibt, was denen hilft sich nicht machtlos in der Situation zu fühlen oder gar nicht zu wissen was man da machen soll. In den Selbstverteidigungskursen, lernt man ja fest mit beiden Beinen auf dem Boden zu stehen und mit bestimmenden Stimme signalisieren, ich habe keine Angst vor dir, nein zu sagen. Also solche Tipps meine ich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Selbstbewusstsein stärken dauert Jahre

Antwort von emilie.d. am 02.02.2020, 14:31 Uhr

Sein Kind lieben, stabile Bildung aufbauen, Zeit miteinander verbringen, Dinge allein schaffen lassen, aber auch loben.

Das ist das eine. Das andere, Strategien gegenüber agressiven Kindern entwickeln, das ist etwas, was man im Gespräch mit Kind erarbeitet. Da muss das Vetrauen da sein, dass Kind überhaupt mit einem redet.

Sowas, was Du von Deiner Tochter beschreibst, gehört für mich nicht in eine Kategorie, die Kinder allein lösen können.

Als ich Kind war, haben bei uns Jungen in der Klasse drei Freundinnen von mir und mir ständig an den Haaren gezogen, uns geküsst, uns den Rock hochgehoben. Da standen selbstverständlich die Mütter bei unserer Klassenlehrerin auf der Matte. Meine Mutter hatte sich auch die Mutter vorgenommen von einem, die halt nur axhselzuckend meinte, ihr Kind sei halt so. Den hat meine Mutter sich dann aelbst zur Brust genommen.

Die Jungs haben sich mit den Jahren übrigens wieder eingekriegt, wir sind alle gemeinsam aufs Gymmi. Aber die brauchen schon eine klare Rückmeldung, dass ihr Verhalten nicht geht.

Mein Sohn ist auch schon von einem verhaltensauffälligem Kind geärgert worden. Bin ich zur Klassenlehrerin gedackelt. Der Junge steht unter verstärkter Beobachtung, seitdem er ein Kind mit einem Stein am Koof getroffen hat, ist er vom Hort ausgeschlossen. Problem ist für uns seitdem erledigt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Selbstbewusstsein stärken dauert Jahre

Antwort von erbsi1 am 02.02.2020, 19:27 Uhr

Ja genau diese Strategien würden mich interessieren! Wo lert man die
Die Situation mit meiner Tochter ist in der Pause passiert, da war auch keine PausenAufsicht in der Nähe. Natürlich gab es dann ein Gespräch mit der Klassenlehrerin und es wurden angeblich Massnahmen getroffen, was für welche weiss ich leider nicht. Auf jeden Fall haben sie meine Tochter nie wieder angefasst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Selbstbewusstsein stärken dauert Jahre

Antwort von emilie.d. am 02.02.2020, 20:51 Uhr

Hier bietet die Gemeinde entsprechende Kurse zur Konfliktbewältigung an. Prinzipiell scheint aber Dein Sohn doch das schon ganz gut zu können.

Wenn Deinem Sohn so etwas wie Deiner Tochter passiert, dann müssen das Erwachsene lösen. Scheint ja such geklappt zu haben, wenn sie jetzt ihre Ruhe hat. Ich bin mal von einem Drogensüchtigen überfallen worden, in so einem Moment kannst Du so ruhig auftreten, wie Du willst, versuchen, Distanz zu schaffen, wenn der eine ein Messer hat und irre genug ist, es zu benutzen, bleibt nur um Hilfe schreien und weglaufen.

Will sagen, in so einer extreme Situationen wie bei Deiner Tochter kann man nicht erwarten, dass das Opfer das löst. Das müssen dann Erwachsene im Nachgang übernehmen.

Ich schaue bei meinem Sohn, dass er Freundschaften innerhalb der Klasse pflegt. Davon verspreche ich mir auch einen gewissen Schutz.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.