Dr. rer. nat. Meike Bentzs

Schreibabys

Dr. rer. nat. Meike Bentz

   

 

Wacht er durchs zahnen auf?

Hallo mein sohn ist am 17. 4. 6monate alt
Er wacht jede stunde in der nacht auf.
Und wenn ich ihm de nukkel wieder rein tue ist alles gut. Bis der nukkel wieder raus ist.
Ist das schon anzeichen fürs zahnen.

von Leketinga am 15.04.2016, 04:26 Uhr

 
 

Antwort:

Wacht er durchs zahnen auf?

Liebe Leketinga,

das tut mir leid zu hören und sicher machen Sie sich große Sorgen! Allerdings kann ich aus der Ferne diese Frage nicht beurteilen, zumal mir sonst wichtige Informationen fehlen (wie lange geht das schon so, wie sind die Schlafenszeiten am Tag und in der Nacht, ist Ihr Kind auch tagsüber unruhig, wie sieht der Rhtyhmus aus etc.). Ich halte es aufgrund der Häufigkeit und der tatsache, dass sich Ihre Kleiner schnell woieder durch den Schnuller beruhigt für eher unwahrscheinlich.

Ihr Kind ist motorisch noch nicht in der Lage, selbst den Schnuller wieder zu finden und in den Mund zu nehmen, hat sich aber an diese Beruhigungshilfe gewöhnt, Wenn dann der Schnuller aus dem Mund fällt, wird Ihr Kind wahrscheinlich einfach nur wach, weil dieser Reiz fehlt. Dieses Problem haben viele Eltern und die auch der Grund, warum ein Schnuller Segen und Fluch zugleich ist. Kinder mit Schnuller schlafen zudem etwas weniger tief. Das ist allerdings im Hinblick auf die Prävention des Plötzlichen Kindstots gar nicht so verkehrt. In den neusten kinderärztlichen Leitlineien wird daher auch empfohlen, Kinder einen Schnuller zu geben - nur dass eben nicht jedes Kind damit klarkommt.

In Ansprache mit dem Kinderarzt(!) können Sie aber Folgendes versuchen: geben Sie Ihrem Kind ein gemäß Gewicht dosiertes, für Kinder geeignetes Schmerzmittel (z.B. Nurofensaft oder Ben-u-ron Zäpfchen) an 2-3 aufeinanderfolgenden Nächten und gucken Sie, ob Ihr Kind dann besser schläft. Wenn ja, liegt die Vermutung nahe, dass Ihr Kind Schmerzen hat, die es am Schlafen hindern. Dann sollten Sie das weitere Vorgehen mit dem Kinderarzt besprechen. Kein Kind muss und sollte Schmerzen haben!

Wenn die Probleme jedoch unveränder bleiben und zudem länger aös drei Woichen bestehen, bietet sich dann der Besuch einer sogen. Schreiambulanz /Schreibabysprechstunde an. Dort wird sich nicht nur um Schreibabys gekümmert, sonder auch frühkindliche Schlafstörungen behandelt. Auch hier kann der Kinderarzt oder Ihre Hebamme Ihnen sicher Kontaktdaten vor Ort nennen.

Ich wünsche schnell eine gute Besserung!

Herzlichst,

Ihre Meike Bentz

von Dr. Meike Bentz am 18.04.2016

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.